Ultra Street Fighter 4 für PS4 – auf ein Neues

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Street-Fighter-IV-Logo

Bereits 2009 erschien das ursprüngliche Street Fighter 4 und wurde seither passend zum Titel 4 mal neu aufgelegt. 2010 kam die sog. “Arcade” Version, gefolgt im Jahre 2011 von der “Super”-Variante sowie schlussendlich der “Ultra” Version im Spätsommer vorigen Jahres. Da diese jedoch für Last-Gen war, muss natürlich nun die “Ultra” Version auch noch für die Playstation 4 folgen. Und genau das ist es, worum es in diesem Review geht. Im Grunde ist das am 26. Mai diesen Jahres erschienene Ultra Street Figher 4 nämlich nichts anderes – eine Portierung auf die aktuelle Konsolengeneration.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=C4XSBv7L5bY]

Doch das muss ja nicht unbedingt etwas schlechtes sein. Was lange währt, wird endlich gut. Also bleiben lediglich zwei Fragen offen: 1. Kann die Portierung an die Qualität des Last-Gen Releases anknüpfen oder diese sogar noch zu übersteigen und 2. Was unterscheidet sie von der vorherigen Version. Nun da wären einmal die neuen Charaktere Poison, Hugo, Elena, Rolento und Decapre, die die Charakterauswahl auf nun 44 Kämpfer erweitern und sich auf den 7 neuen Stages prügeln dürfen. Eine Veränderung der Kampfmechanik, die auf dem Feedback der Fans beruht, sowie der Möglichkeit bei der Charakterauswahl zwischen den verschiedenen Versionen der Kämpfer aus vorangegangenen Spielen auszuwählen um das gewünschte Matchup zu kreieren ( Oder einfach die eben erwähnten Veränderungen an der Kampfmechanik rückgängig machen). In gewissen Versionen des Spiels, wie z.B. der Retail-Version, sind außerdem alle bisher enthaltenen DLCs enthalten.

Die wohl wichtigste Neuerung sind allerdings die neuen Spielmodi, die wir in unserem Test leider noch nicht ausprobieren konnten, da sie sich auf Online-Matches beschränken und diese aktuell nicht funktionieren. Hierauf werden wir im Folgenden noch weiter eingehen.

Street-Fighter-IV-1

14 thoughts on “Ultra Street Fighter 4 für PS4 – auf ein Neues

  1. Hey Meik, solch offensichtliche Spamkommentare werden einfach entfernt. I-Pad Mini 2 Schutzfolie ist kein Name ;-) Also stehen deine Kommis gerade ein bisschen alleine da ;-)

  2. Hey Shoreman :)

    Ob Ultra Street Fighter IV ein gutes Spiel ist oder nicht wird in diesem Beitrag eher zweitrangig behandelt. In dem Review geht es in erster Linie um die Portierung auf die aktuelle Konsolengeneration. Und die ist leider nicht ganz so reibungslos gelungen und schmälert daher den Spielspaß des ursprünglichen Ultra Street Figher IV, welches auf der Last-Gen erschienen ist.

  3. Alles ich muss sagen, mir gefällt das vom Aufbau ganz gut, SF hat schon ein großen Sprung nun gemacht. Damals hatte ich angefangen auf PS1 “street fighter vs marvel super heroes” zu zocken und seit dem alles rund um das Spiel verfolgt. Ich finde es einen richtigen Schritt, auch wenns meine Zockerkollegen hier es scheinbar nicht so sehen o.O

  4. Neh schwerer wird das Nicht Sony hat bezahlt dafür und der Ultra Port sollte die fans vom Pc und der 360 zur PS4 bringen . Den Sony hat letzte gen Die Fighter Community verloren bei den wichtigen games wie z.b. Street Fighter, also hat man sich die Exklusiv rechte besorgt für 5 . Capcom hat da wohl mitgemacht da Onos Team (das SF Team) nicht genug Geld hatte für das nächste große SF und da man bei Capcom etwas sauer war das MS Killer Instinct so als E- Sports game pushte , den die E-sports Fighter kommen ja meist von Capcom. Außer halt Smash aber da ist ja nun Mega Man dabei und laut gerücht bald auch Ryu.
    Aber um 5 braucht man keine sorgen machen das wird Inhouse entwickelt von Ono selber und ich bin sicher das 1 Jahr später SUPER Street Fighter 5 auch für die One kommt , den es ist Capcom und die Porten jedes spiel 10000 mal.

  5. Na gut war ja auch nur ein Gedankengang, aber für eine Exklusivversion könnte es jetzt schwer werden…

  6. Ich glaube sie existiert nicht. Habe bei meinen Recherchen gelesen, dass die Portierung wohl so eine Art Generalprobe gewesen sein soll, da Teil 5 ja exklusiv für die Playstation erscheinen wird.

  7. Naja aber wenigstens beruhigend (schlagt mich wenn ich was verpasst habe) das eine X-Box One Fassung entweder nicht existiert oder genauso mies gewesen zu sein scheint… ;-)

  8. Ja ist sehr traurig vor allem da es ja die Ps4 als die neue E- Sport Konsole festigen sollte bei den diesjährigen EVo event ende des Monats aber das wird nun nicht passieren und das alles nur weil man zu geizig war für ein ordentliches Team.

  9. Nun wir können ja nicht für alles die passende Hardware liefern. Ich persönlich bin auch davon ausgegangen das eine extra dafür produzierte Hardware sicherlich besser sein würde. Aber Input Lag und Beat´em Up´s, gerade wenn sie im E-Sport Bereich eingesetzt werden sollen… NO-GO. Für Casual Gamer sicherlich ärgerlich aber nicht weltbewegend. Aber wie immer… man lernt nie aus…

  10. Ich hatte leider keinen Arcadestick zum testen, daher stammen die Aussagen über den Stick aus Recherchen. Bin davon ausgegangen, dass der Input lag an der schwammigen Steuerung des Controllers lag, aber wenn dies nicht einmal durch den Arcadestick behoben wird, dann ist das mehr als traurig für die Portierung

  11. Ja hab ich soweit auch schon gehört… Selbst bin ich persönlich ja eher der Casual Gamer aber da müssen wir warten bis Meik was zum Input Lag sagt, selbst hab ichs nicht getestet, aber ein sonderliches Input Lag wäre ätzend, gerade bei einem Beat´em´up…

  12. Als Casual Player mag das alles stimmen wen man aber ernsthaft SF spielen will sollte man die Finger davon lassen . Der Input lag ist sogar noch höher als bei der PS3 version wen man Arcade Stick nutzt kommt sogar noch extra Input lag drauf . Das Passiert wen man kein gutes Port Studio dran setzt sondern so eine billig Lösung wie Other Ocean.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.