Spyro Reignited Trilogy im Test – Liebe neu entflammt

News

Spyro Reignited Trilogy – Zusammenfassung und Bewertung

“Spyro Reignited Trilogy”, die Neuauflage der Spyro Klassiker “Spyro the Dragon”, “Spyro 2: Ripto´s Rage!” und “Spyro: Year of the Dragon”, eignet sich für alle, die bereits Fans der Reihe sind und erneut in diese Welten eintauchen möchten ohne die angestaubte Playstation 1 aus dem Keller zu kramen. Aber auch Neulinge, die einen Faible für Jump&Runs haben, sollten sich den kleinen lila Drachen nicht entgehen lassen. Das Gamedesign hat zwar seine Schwächen, wird aber dennoch mit dem Sammelwahn an unzähligen Diamanten den ein oder anderen Spieler auch heute noch in seinen Bann ziehen.

Trotz 30Fps läuft das Spiel durchgehend flüssig und auch sonst sind uns keine technischen Mängel in unserem Test begegnet. Die Steuerung ist sauber und an moderne Standards angepasst und alle Levelabschnitte, Geschichten und Gameplay-Elemente erstrahlen lediglich in einem wunderschönen Disney- oder Pixar-look. Spielerisch ist alles beim alten geblieben, die Entwickler haben die Spielerfahrung nur durch kleine komfort-optionen ergänzt, wie eine optionale Karte, neuen Herausforderungen und den neu aufgenommenen Musikstücken.

Etwas enttäuschend fällt die Entscheidung des Publishers aus, nicht den größten Teil der Daten direkt auf die Blu-Ray Disc gepackt zu haben, denn alle Retail-Käufer werden zu Hause erst einmal 40GB an Inhalt laden müssen, um “Spyro 2: Ripto´s Rage!” und “Spyro: Year of the Dragon” komplett spielen zu können. Zumindest hat es der erste Teil vollständig auf die Disc gepasst, sodass wenigstens dieser ohne Wartezeit in Angriff genommen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.