Spyro Reignited Trilogy im Test – Liebe neu entflammt

News

Spyro Reignited Trilogy – Das hat uns nicht gefallen

Leider ist nicht alles so rosig gelungen, wie es zunächst den Anschein macht, denn die Spyro Trilogie kann auch mit seinem angestaubten Gameplay ziemlich ermüdend sein. Zumindest für mich nahm die anfängliche Begeisterung mit jeder Stunde ab, denn außer Diamanten sammeln und Drachen befreien ist im ersten Ableger nicht viel los. Zwischensequenzen gibt es kaum und so gerät die Geschichte in den Hintergrund. Auch fehlte mir der Sinn hinter dem Sammeln von Diamanten im ersten Ableger, denn mit den Diamanten kann man nichts anfangen. Erst ab dem zweiten Ableger können wir mit den Diamanten neue Fähigkeiten erwerben oder neue Wege öffnen. Doch es ändert sich nichts an der grundlegenden Spielmechanik, im ersten Teil sammelt ihr Diamanten und befreit Drachen, im zweiten sammelt ihr Diamanten und Talismane und im dritten müsst ihr Diamanten sammeln und Dracheneier finden. Auf Dauer war das für mich ziemlich ermüdend, da haben die Zwischensequenzen im zweiten und dritten Ableger, welche die Story weitaus besser transportierten, als noch der erste Teil, auch nicht hinweghelfen können.

Einen weiteren Nachteil stellt die Retail-Version von “Spyro Reignited Trilogy” dar, denn es befinden sich nur Teile der Trilogie auf der Disc. Während der erste Teil komplett auf der Blu-Ray Disc vorhanden ist und sofort gespielt werden kann, sind Teil 2 & 3 nur teilweise vorhanden und müssen zunächst aus dem jeweiligen Store heruntergeladen werden. Das macht einen nicht gerade kleinen Anteil von 40GB an Daten aus, der von euch heruntergeladen werden muss, bevor “Spyro 2: Ripto´s Rage!” und “Spyro: Year of the Dragon” komplett gespielt werden können.

5 thoughts on “Spyro Reignited Trilogy im Test – Liebe neu entflammt

  1. Also ich bin ja eigentlich kein Fan von Remakes… aber hierbei bin ich echt mit mir am Kämpfen… als es angekündigt wurde hab ich schon überlegt, weil die Spiele hab ich damals schon sehr gern gespielt! Andereseits habe ich noch genug aktuelles, was ich noch nicht gespielt habe… muss ich mir also meine schönen Erinnerungen zerstören? … ich glaube ich werde es doch nie spielen, auch wenn ich es irgendwie schön finde :)

  2. Achja wie habe ich das Game früher gern gespielt, war eines meiner ersten, ich freu mich auf ein bisschen Nostalgie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.