Rückblick: Das war Batman Arkham Asylum

Playstation 3 Spieletests TOP Slider

Batman Arkham asylum LogoEine Stadt in der das Chaos an jeder Ecke wohnt. Eine Stadt in der ein dunkler Rächer wacht und in der jeder Verbrecher die Nacht und die Schatten fürchten muss. Doch heute nicht, heute sind die Schatten in Gotham frei, denn der dunkle Rächer wendet seinen Blick ab und schaut in eine andere Richtung. Auf einer Insel vor der Küste von Gotham ragen dunkle Klippen empor. Auf diesen Klippen trohnt eine noch dunklere Backsteinmauer hinter der mehr vorgeht als die meisten wissen. In der Gotham Heilanstalt für psychisch gestörte Straftäter sind alle Verbecher ausgebrochen. Es gibt jetzt nur noch einen der in der Lage ist das Chaos abzuwehren und dieser Mann muss Gotham den Rücken kehren um in Arkham Asylum für Ordnung zu sorgen. Da uns ein Userwunsch von Lukas erreicht hat werfen wir gerne noch einmal einen ausführlichen Blick auf das Spiel…

Es ist geschafft, nach langer Zeit hat Batman den Joker endlich wieder dingfest machen können. Doch das ganze war zu leicht, der Joker hat sich nicht mal groß gewehrt. Batman sollte Recht behalten, denn es war kein Aufgeben das den Joker dazu bewegt hatte sich gefangen nehmen zu lassen. Es war ein Plan, ein kranker Plan. Der Joker lies sich absichtlich einfangen um in Arkham Asylum für Chaos zu sorgen. Chaos, der wzeite Vorname des Jokers. So ist es auch nicht verwunderlich das der Ausbruch des Jokers sehr gut durchgeplant war. Innerhalb kürzester Zeit übernimmt er die komplette Kontrolle über die Anstalt und beginnt wahllos Polizisten, Wärter und Ärzte zu töten. Batman hat eine neue Aufgabe die erledigt werden muss. Vorgeführt, hinters Licht geführt und absolut blamiert widmet er sich dieser auch sofort, er ist ja auch gerade vor Ort…

batman-arkham-asylum-ps3-5

4 thoughts on “Rückblick: Das war Batman Arkham Asylum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.