PS4 Test: Bound by Flame – In den Flammen wiedergeboren

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

bound-by-flame-PS4-LogoPS4 Test: Bound by Flame – Das hat uns nicht gefallen

Wo Licht ist, ist auch Schatten und so gibt es auch einige kleinere Dinge an denen wir maulen können. Die Grafik ist hochaufgelöst stets flüssig und sieht einfach nur schön aus. Selbst die Charaktermodelle sind ansehnlich und machen ordentlich etwas her. Leider wirken allerdings die Bewegungen der Charaktere und vor allem deren Mimik und gestick stark Zombiesk. Vielleicht liegt es auch an der Übersetzung aber irgendwie kommt in den Zwischensequenzen einfach fast keine Emotion rüber. Sätze die eigentlich geschrieen werden sollten werden einfach stoisch runtergerasselt, Emotionen fehlen zwar nicht im Text, aber im gesprochenen Wort und den Bewegungen der Charaktere kommen diese einfach nicht rüber. Hier hätte man durchaus noch dran arbeiten können, denn dann hätten wir bereits einen der ersten Platinkandidaten für dieses Jahr gehabt.

Jetzt sind die etwas nüchtern und emotionslos wirkenden Charaktere ein bekannter Nebeneffekt, der bei solchen Spielen mit der Übersetzung und einer portierung in eine andere Sprache immer wieder vorkommt, dennoch stört es ein wenig.

Der zweite negative Punkt an Bound by Flame kann auch positiv ausgelegt werden, das überraschte uns am meisten. Wir hatten zu beginn unserer PS4 Karriere schnell Probleme mit der Festplatte bekommen. Bound by Flame macht hier eine absolute Ausnahme, denn das Spiel installiert nichts. Zumindest nicht bewusst. Es werden keine Daten vor Spielbeginn kopiert, Bluray ins Laufwerk und losspielen. Selbst Updates gibt es bisher noch keine. Das ist eigentlich eine tolle Geschichte, nur leider verlängern sich dadurch die Ladezeiten beim betreten von Gebäuden, beim wechseln der Gebiete und beim eintreten von Zwischensequenzen etwas, das hätte man durchaus noch durch einen Festplattencache verhindern können so das die Spielwelt komplett offen und vor allem nahtlos geworden wäre.

bound-by-flame-ps4-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.