ernst gemeint Sony? Neue Infos zur PS Plus Version von Driveclub

News TOP Slider

Driveclub Logo

Totgesagte leben länger, so scheint es im Moment zumindest bei Sony auf den Fahnen zu stehen. Man denkt mittlerweile schon garnicht mehr über Driveclub nach, das Spiel liegt auch bei uns schon eine Weile ungenutzt im Schrank, aber ganz am Ende scheint das Thema nicht zu sein. Sony antwortete gestern einem Fan bei Twitter auf die Frage was nun damit sei:

“Wir kommen der Sache näher, aber es ist noch mehr Serverausbau notwendig, damit die PS+ Edition läuft,”

Wir sagen dazu mal garnichts sondern stellen und nur eine Frage: Das ist jetzt nicht euer ernst!?

Driveclub sollte eigentlich zusammen mit der Playstation 4 erscheinen, wurde dann aber aufgrund diverser technischer Schwierigkeiten verschoben, damals mit der Ausrede das Spiel sei noch nicht so wie man es sich vorgestellt hätte. Dann kam das Spiel mit gut einem Jahr verspätung doch noch raus, wir hatten eigentlich schon nicht mehr wirklich daran geglaubt und selbst dann war es noch nicht in Ordnung. Das Rennspiel das seinen Schwerpunkt online haben sollte lief nur mäßig, die Onlinefunktionen garnicht. Es hat mehrere Monate gedauert bis die Server halbwegs funktionierten. Jetzt ist Driveclub bereits eine ganze Weile raus… raus im wahrsten Sinne des Wortes und die Demo, die einst ein vollständiges Spiel sein sollte gibt es auch noch nicht. Sorry Sony, also eigentlich könnt ihr die Arbeit daran einstellen… Lieber ein gebrochenes Versprechen als weiterhin so ein lächerliches hin und her…

3 thoughts on “ernst gemeint Sony? Neue Infos zur PS Plus Version von Driveclub

  1. Das Problem ist hier auch ein rechtliches die PS4 würde eben beworben mit der Plus version von Driveclub sie haben es zu bringen oder man aknn sie dafür verklagen.

    Das gleiche passierte auch bei Killzone wo man es als 1080p 60FPS beworben hat was es natürlich nicht war und die Klage ging durch .

    http://www.one-4-u.de/threads/killzone-shadow-fall-klage-gegen-sony-wird-zugelassen.653/

    und da geht es nur um leicht irreführende details, hier geht es um ein großes versprechen und dazu eine falsche darstellung eines Abo services.
    Es wurde ja so dargestellt das PS+ von anfang an mit großen titel rechnen kann und Driveclub war ja das Zugpferd davon. Wen sie es nicht bringen kommt sicher eine Klage mich wundert es ehrlich das bisher noch keine kam.

  2. Nun ich glaube kaum das eine Vollversion noch kommen wird, immerhin gibts ja genug Leute die das Update gekauft haben von der PS-Plus Version auf die Vollversion… Aber wirklich ich persönlich bin der Meinung das es Zeit wird das sich Sony wichtigeren Dingen widmet. Wie wäre es die Gelder und die Zeit zum Beispiel in Planetside 2 für die Konsole zu stecken!? Wäre doch sinniger! Klar könnte sich Sony dann was von den X-Box Fans anhören und würde vielleicht von Microsoft verspottet, aber mal ehrlich, lieber von der Konkurrenz verspottet werden als von den eigenen Fans… oder!?

  3. Das ganze war damals eine ganz schöne Verarschung Aktion von Sony als sie bei der PS4 Präsentation gesagt haben das erste spiel für Ps+ auf der PS4 sei Driveclub. Das hat die Vermutung gestützt das man von Anfang an Hochwertige Retail Titel bekommt. Jetzt auch wieder im November ungewöhnlicher weise kündigte man schon die PS4 Titel 2 Monate im vorhaus an und es wurde Infamous FL und Injustice angekündigt, nach dem Motto nun kommen die Retail Titel aber nach den 2 Weihachts anheizter wieder back to Indys.

    Das man immer noch keine Demo von Driveclub Fertig hat ist mittlerweile ein witz könnte . Ich kann mir vorstellen das man es als Vollversion dann kurz vor der E3 bringt, um die Präsentation anzuheizen nach dem Motto hier kommen nun die Großen games.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.