Madden NFL 19 im Test – Und jährlich grüßt der Football

Allgemein Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Madden NFL 19 – Das hat uns nicht gefallen

Leider leistet man sich bei EA Tiburon auch in diesem Jahr einige Bugs, dabei sind einige neu und einige teilweise alt bekannt. Die KI macht nicht immer eine tolle Figur und so schaffen es die Teams in Einzelfällen immer noch nicht, sich vernünftig auszurichten und die zuvor ausgewählte Taktik umzusetzen. Verteidiger hören plötzlich auf mit dem Gegenspieler mitzulaufen, sodass eigentlich schlecht ausgeführte Pässe doch noch ankommen. Zwar freut man sich ab und zu über diese KI Patzer, da der Schwierigkeitsgrad knackig sein kann, aber es ist dennoch ärgerlich, dass man diese Fehler nicht ausmerzen konnte. Darüber hinaus kann man während den Zwischensequenzen nach Tacklings oder ähnlichen Aktionen immer noch durcheinander clippende Körperteile beobachten. Auch sieht man, wie der Ball sowohl beim Fangen als auch beim Tragen in Laufspielen keinen direkten Kontakt zum Spieler hat und beim Spieler nebenher schwebt. Zudem kann es auch trotz des Einsatzes der neuen Bewegungs-Technologie in Einzelfällen zu merkwürdigen Verrenkungen oder ruckhaften Drehbewegungen kommen.

Des weiteren müssen wir über EAs Gelddruckmaschine, den Madden Ultimate Team (MUT), zu sprechen kommen. In diesem Jahr hat man sich große Mühe gegeben auch Einzelspieler mit den Solo-Challenges, dem Draft-Modus und den Solo-Battles, in denen man gegen KI-gesteuerte MUT Teams anderer Spieler antritt, einzubeziehen. Außerdem können die eigenen „Karten“ verbessert werden, indem man andere dafür verbraucht. Darüber hinaus hat sich nicht viel verändert und man merkt sehr schnell, dass hier nur eines zählt: Den Spielern das Geld aus den Taschen zu ziehen. Spätestens wenn man sich Online-Spielern stellt, die locker mit ihren Geld umgehen, steigt der Frust-Faktor und die “Pay-to-Win”-Mechanik offenbart sich in seiner reinsten Form.

Aber auch abseits von MUT sucht man die Neuerungen gegenüber dem Vorgänger mit der Lupe. Inhaltlich hat sich nur wenig im fortgeschrittenen Franchise-Modus getan und der klassische „Schnelles Spiel“ Modus, hier unter der Kategorien „Exhibition“ zu finden, wurde gar nicht angerührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.