Die Gamingwelt trauert um Satoru Iwata

News

Satoru Iwata, President of Nintendo Co., Ltd., poses after Nintendo's E3 presentation of their new Nintendo 3DS at the E3 Media & Business Summit in Los Angeles

Heute erreichte uns eine traurige Nachricht nach der anderen. Die traurigste wohl vorab. President Satoru Iwata, seines Zeichens führender Kopf von Nintendo of America, unter ihm wurden unter anderem die Wii, die Wii-U sowie die komplette DS Reihe eingeführt, ist verstorben. Im Alter von 55 Jahren starb Iwata an Gallenkrebs, der ihn in der letzten Zeit immer wieder daran gehindert hat an wichtigen Events teilzunehmen. Der junge Nintendo Boss geht viel zu früh von uns. Auch wenn Nintendo nicht gerade schwarze Zahlen schreibt und/oder an der Spitze der Konsolen mitspielen kann, so waren die von ihm eingeführten Konsolen und Handhelds doch mehr als nur Spielzeug, sondern Kultgegenstände die vor allem für Spielspaß standen. In so jungem Alter, an einem Scheideweg der Videospielgeschichte die Bildfläche verlassen zu müssen ist nicht nur für Nintendo tragisch. Wer sein Leben den Spielen verschrieben hat dessen Herz wird sicherlich bei den aktuellen Entwicklungen in Sachen VR und Co. sicherlich höher schlagen. Auch die Veröffentlichung der neuen Nintendo NX war sicherlich etwas das Iwata noch gerne miterlebt hätte.

An dieser Stelle wollen wir einen letzten Gruß an einen großen Gamerkumpel richten:

我々 は岩田聡を欠場します。世界は決してあなたなしで同じをする!心と精神の平和の友人の残りの部分します。

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.