Onrush im Test – Overwatch trifft Motorstorm

Allgemein News Spieletests TOP Slider

Mit “Onrush” liefert euch Publisher Codemasters eine völlig neue Art Rennspiel an, denn anders als in den üblichen Racern geht es nicht darum als erster die Ziellinie zu durchqueren. Hier verzichtet man sogar komplett auf eine Ziellinie, auch geht es nicht darum die schnellste Runde zu fahren, stattdessen handelt es sich einen Team-basierten, gnadenlosen und temporeichen Kampf zu liefern. Für die Entwicklung des ungewöhnlichen Konzepts hat sich der Publisher die ehemaligen Entwickler der Evolution Studios ins Boot geholt, die zuvor exklusiv für Sony Titel wie “Motorstorm” oder “Driveclub” hervorbrachten. Somit ist für genug Erfahrung im Rennspielsegment gesorgt, aber kann so eine ausgefallene Formel überhaupt funktionieren? In unserem Test nehmen wir das Konzept genauer unter die Lupe und offenbaren euch die möglichen Schwächen.

Titel: Onrush / Genre: Arcade-Rennspiel / Publisher: Codemasters / Systeme: PC, Playstation 4, Xbox One, Switch / Release: 05.06.2018 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qNhWYqdh92k

An dieser Stelle müsste ich euch eigentlich die Story präsentieren, jedoch besitzt “Onrush” gar keine, was für einen Arcade-Racer auch nicht weiter schlimm ist. Der Titel konzentriert hier Ganz und Gar auf die Multiplayer-Erfahrung und liefert für Singleplayer-Spieler nur eine “Trainings”-Kampagne an, um sich mit den unterschiedlichen Fahrzeugtypen, Klassen und Spielmodi vertraut zu machen. Näheres dazu könnt ihr den folgenden Seiten entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.