Need for Speed – Der große Test nach dem Reboot

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Need For Speed LogoNeed for Speed (2015) – Zusammenfassung und Bewertung

Das neue Need for Speed ist ein optischer Leckerbissen und kann vor allem spielerisch begeistern. Die aufwendige Grafik ist natürlich einer der wichtigsten Punkte, vor allem da sie recht flüssig läuft und wir keinerlei Einbrüche der Framerate zu befürchten haben. Leider ist die Gesamtspielzeit nicht sonderlich hoch und wir können an dieser Stelle nur bedingt begeistert sein wenn wir ein Reboot so schnell durchgespielt haben. Der Schwierigkeitsgrad ist durchaus in Ordnung und motiviert über längere Zeit. Was uns persönlich gestört hat war die Tatsache das wir es privat geschafft haben uns in eine Sackgasse zu manövrieren an der wir aktuell nicht mehr weiterkommen.

Grundsätzlich begrüßen wir ein Reboot einer klassischen Serie ja natürlich vor allem wenn es so verdammt gut aussieht. Leider hat EA an dieser Stelle noch einiges aufzuholen, die Tuningmöglichkeiten der klassischen Teile von NFS Underground an denen sich das aktuelle Need for Speed direkt orientiert, hatten deutlich mehr Möglichkeiten und haben wesentlich mehr indiviualität geboten. Ein reiner Grafikblender ist Need for Speed 2015 natürlich nicht, aber die Optik soll uns über vieles hinwegtäuschen.

Was allerdings auch wieder in die Waagschale geworfen werden muss ist die Tatsache das Publisher EA und Entwickler Ghost die kommenden Updates und DLC´s gratis anbieten wollen. Das sorgt mit der Zeit natürlich für deutlich mehr Umfang im Spiel und kann durchaus in Zukunft noch für viele neue Details sorgen. Angeblich will man noch einiges einpflegen und wir dürfen uns auf vieles freuen! Bis dahin muss unsere Wertung für das aktuelle Need for Speed 2015 etwas verhaltener ausfallen als wir gerne bewerten würden.

need for Speed-PS4-Die-Wertung-von-Playstation-Choice

10 thoughts on “Need for Speed – Der große Test nach dem Reboot

  1. Hallo Frank,

    Du hast hier einen ganz tollen Blog aufgebaut. Hut ab! Ich bin jetzt schon öfters über deinen Playstation Blog gestolpert und wollte Dir hiermit ein paar liebe Grüße hinterlassen.

    LG,
    Sabine

  2. ja Grafik hui, Story … naja wirklich zu kurz und nicht jeder kann was mit diesen ach so coolen “Schauspielern” anfangen. Computererstellte Characktere fände ich besser – das andere wirkt einfach laienhaft und nervt mich ziemlich.

  3. Habe das Spiel bei Thoradin über EA Access testen können. Es macht schon Bock, allerdings sind die Story-Konversationen schon sehr gestellt. Trotzdem habe ich es auf dem Zettel und werde es mir mal ” günstig” zulegen. Der DLC-Support scheint recht gut, lese immer wieder, dass neue Tuningteile etc. dazugepatcht werden. So könnte es durchaus interessant werden.

  4. Eigentlich habe ich mich (trotz des Rivals-Disasters) ein Bisschen auf diesen Teil gefreut, weil sie endlich versuchen, Underground wiederzubeleben. Aber wie man in eurem und auch anderen Tests liest, haben sie es doch nicht wirklich hinbekommen. Ich muss deswegen leider dieses Jahr passen, denn nah dran ist auch vorbei. Vielleicht ja nächstes Mal EA :)

    P.S.: Dass ihr durch einen Bug nicht weiterkommt, spricht auch nicht gerade für das Spiel ^^

  5. Ich hab dank EA access das spiel mal gründlich angespielt und ja auch ich finde es ist sehr nett das sie versuchen Underground zurück zu bringen aber auch wie du schon schreibst mangelt es an Tuning Möglichkeiten.

    Was mich aber am meisten stört ist der fehlende Splitscreen sorry ein racer ohne Lokalen Multiplayer ist albern . Damit werd ich es mir nicht mal im sale holen , den grade im Lokalen Multiplayer bringen doch solche spiele doch erst richtig fun.

  6. Ich freue mich ja schon super den Teil mal zu spielen :) Ich habe die Underground-Teile geliebt und grafisch ist dazwischen ja einiges passiert! Die deutschen Lieder beim Rennen brauch ich nicht wirklich xD hoffe einfach, dass das Handling nicht mehr so schwammig ist – schöner Test!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.