Es liegt was in der Luft! Playstation NEO und VR in den Startlöchern

Artikel

Dieses Jahr birgt, wie wir alle wissen, zwei richtig spannende Events für alle Playstation-Fans: Die Neuauflage der PS4, die Playstation 4 Neo, ist offiziell angekündigt; ein genauer Termin für den Release wurde aber noch nicht genannt. Mit konkreten Fakten zum Launch der PlayStation VR, Sonys erster Virtual Reality Brille, geht der Konzern nicht so zögerlich um: Sie soll bereits im Oktober 2016 erscheinen. Was haben die beiden Neuheiten für uns User zu bieten? Wir fühlen Sony auf den Zahn!
Es ist noch gar nicht lange her, dass geleakte Infos aus einer internen Präsentation der PS4 Neo nach außen drangen. Danach ist eine stark verbesserte Grafikleistung zu erwarten, dank 8-Kern-CPU und 2,1 GHz Taktung. Der AMD-Grafikchip bietet eine glatte Verdopplung der Recheneinheiten gegenüber dem Vorgängermodell, eine höhere Taktung bringt auch hier noch mehr Speed ins Spiel. Der neue 8 GB Arbeitsspeicher verarbeitet 218 GByte/s und damit 42 GByte/s mehr als bislang. Für die PS4 Neo optimierte Games erhalten zusätzlich 512 MByte mehr Arbeitsspeicher.

ps4 feature

Insgesamt ist also damit zu rechnen, dass die Neo mit einer noch detaillierteren und ruckelfreien Grafik aufwartet. Eine 4K-Darstellung in Ultra-HD ist damit absolut drin, ebenso wie eine perfekte Auflösung auf Ultra- und Full-HD-Displays. Keine Frage, die neuen technischen Features eröffnen auch spannende Optionen für den Bereich Virtual Reality, denn gerade hier ist eine starke, täuschend echte Grafik gefragt. Die »alte« PS4 benötigt für das kommende Playstation VR noch eine Zusatzbox, die bei der Neo wahrscheinlich wegfallen wird. Aber das steht aktuell noch in den Sternen, ebenso wie das Datum, an dem wir uns die neue Konsole endlich ins Wohnzimmer stellen dürfen. Lediglich eine Veröffentlichung in 2016 ist bestätigt, wahrscheinlich ist es also, dass die neue Konsole pünktlich vor dem Weihnachtsgeschäft in den Handel kommt.

Jede Menge VR-Games sind bereits in Vorbereitung!

Dieses Jahr laufen nicht nur hinter Sonys Kulissen die Köpfe auf Hochtouren, auch die Spielehersteller legen sich mächtig ins Zeug. Wenn die PlayStation VR-Brille im Oktober dieses Jahres auf den Markt kommt, werden nach und nach mehr als 140 passende Games die virtuellen und analogen Regale der Shops füllen. Allein zwischen Oktober und Dezember kommt es aller Wahrscheinlichkeit nach zu 50 Neuerscheinungen für PSVR, darunter Kracher wie »Until Dawn: Rush of Blood«, »Hustle Kings VR« und »RIGS: Mechanized Combat League«. In der Regel wird zum hemmungslosen Zocken noch weiteres Zubehör benötigt, Details hierzu entnehmt ihr der jeweiligen Spielbeschreibung: Einige Spiele erfordern ein Headset, andere wiederum die Playstation Camera oder einen Move-Controller. Manche Games könnt ihr auch optional mit oder ohne Zusatzgeräte genießen. Sonys Präsident bestätigte jüngst, dass sämtliche neuen VR-Titel auch auf der PS4 laufen sollen.

psvrLogo

Ein Ausblick in die Zukunft: Welche Möglichkeiten bietet uns Virtual Reality?

Die virtuelle Zukunft wird spannend, so viel ist jetzt schon klar. Nicht nur für passionierte Gamer dürften sich jede Menge interessanter Optionen eröffnen, auch Reiselustige, Sportfans und Musikliebhaber kommen in Zukunft ganz sicher auf ihre Kosten. Denn nicht immer ist genügend Zeit übrig, um dem geliebten Hobby im ausreichenden Maße nachzugehen: Wer kann schon eben nach Feierabend auf ein Konzert reisen oder einem weit entfernten Fußballspiel beiwohnen? Digitale 3D-Übertragungen sind die Lösung: Also einfach die PSVR-Brille aufsetzen, die Lautsprecher einstellen und ab ins Vergnügen! Sicher ersetzt dieses Erlebnis die reale Anwesenheit im Stadion oder Konzertsaal nicht völlig, aber es kommt dem echten Live-Genuss schon sehr nahe.

Auch andere Orte, die nicht auf unserem täglichen Pendlerweg zur Arbeit oder in direkter Nachbarschaft liegen, werden wir im virtuellen Raum erkunden können – Interaktion mit der Umgebung eingeschlossen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar lockeren Poker Home-Games gemeinsam mit Freunden, virtuell verbunden über die Konsole? Der digitale Pokertisch baut sich auf dem VR-Display, dort erscheinen auch die Teilnehmer, allesamt in Wirklichkeit daheim auf dem eigenen Sofa. Dank fortschrittlicher Aufnahmetechnik sitzt man sich dann fast wie in der echten Spielbank gegenüber; das Surrounding verwandelt sich in ein elegantes Casino-Ambiente, vielleicht mit etwas klassischer Musik im Hintergrund. Für alle Zocker, deren Weg zur nächsten größeren Spielbank mit Live-Poker oder echtem Roulettetisch zu lang ist, wird dies eventuell bald zur regelmäßigen Routine werden. Als Sahnehäubchen gesellt sich dann noch ein virtueller Croupier hinzu, schick gekleidet und mit charmantem Lächeln, der das Spiel ganz versiert leitet. Das ist natürlich nur eine Branche, die zukünftig von den Möglichkeiten der VR profitieren wird.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es ist, mit dem Wingsuit von einem Wolkenkratzer zu hüpfen, aber das Risiko eines echten Sprungs scheut, wird sicher eines Tages die Virtual Reality dazu nutzen können, seinen Traum zu erfüllen. Vielleicht kommen irgendwann sogar noch weitere Effekte außer Optik und Sound hinzu, zum Beispiel der Wind oder Regentropfen. In der großen weiten VR-Welt ließen sich auch viele weitere Extremsportarten austesten, zum Beispiel Mountainbiking am Rand der Klippen, Kajakfahren über Wasserfälle und Stromschnellen oder Bergsteigen auf den höchsten Erhebungen dieser Erde. Und dass alles ganz ohne das unliebsame Risiko, das dem realen Hobby anhaftet!

Playstation VR Inhalt

Für eher gemütliche Menschen, die gern ganz relaxed shoppen gehen, öffnen sich in Zukunft ebenfalls ganz neue digitale Perspektiven: Statt auf dem zweidimensionalen Bedienfeld eines Online-Shops herumzuklicken, werdet ihr demnächst vielleicht wieder bimmelnde Ladentüren öffnen, an Regalen entlangschreiten, Waren hervorholen, anschauen und in die Einkaufstasche packen. Ein freundlicher Verkäufer bietet seine Mithilfe beim Auffinden des passenden Produktes an, ganz wie in alten Zeiten. Nur, dass wir uns eben nicht im wirklichen Leben befinden, sondern in einer täuschend echten Pixelwelt, die uns verblüffend realistische Einkaufserlebnisse beschert – beinahe wie vor 20 Jahren.

Wer startet mit uns in die Zukunft?

Dies alles sind natürlich reine Zukunftsträume, doch als utopisch lassen sie sich kaum mehr bezeichnen. Die schöne neue VR-Welt ist einfach zu nah herangerückt, um nur von entfernten Möglichkeiten zu reden, sondern es handelt sich um unmittelbar bevorstehende Anwendungsgebiete. Auch beruflich wird sich in einigen Bereichen etwas verändern, wenn beispielsweise neue Projekte wirklichkeitsgetreuer als je zuvor zunächst im digitalen Raum realisiert werden, um sie im Vorfeld zu perfektionieren. Vielleicht wäre der Berliner Flughafen auf Anhieb gelungen, hätten die Planer ihn zunächst rein visuell – begehbar und manipulierbar! – erbaut. Aber warten wir erst einmal die beiden Neuerscheinungen von Sony ab und tasten uns gemeinsam an die Zukunft heran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.