Dying Light – in Deutschland nur in feinen Scheiben?

Gamescom 2014 News

Dying-Light-Oversize LogoAuf der Gamescom haben wir natürlich auch Dying Light getestet. Wie sich jetzt allerdings in diversen Gesprächen mit Kollegen herausgestellt hat, war die öffentlich angebotene Version geschnitten. Wir haben nicht alle die gleiche Version des Spieles zu sehen bekommen. Offenbar war es mit der Uncut Fassung nicht möglich eine USK 18 Freigabe zu bekommen, damit das Spiel überhaupt der Öffentlichkeit präsentiert werden durfte.

Das wird auf kurz oder lang wohl bedeuten das Dying Light in Deutschland nicht als ungeschnittene Fassung erscheinen kann. Während der E3 gaben die Entwickler bei Techland noch bekannt das man zuversichtlich sei Dying Light auch in Deutschland ungeschnitten anbieten zu können. Die öffentlich gezeigte Version scheint aber bei weitem nicht so interessant gewesen zu sein wie die Version die wir gesehen haben.

Wie es aus offiziellen Kreisen von Techland allerdings heißt will man nicht auf eine Veröffentlichung in Deutschland verzichten. Wenn es denn unbedingt notwendig sein wird wird man natürlich auch die Schere ansetzen und die Gewalt im Spiel reduzieren, auch wenn sie essentieller Bestandteil des Spieles sei und einfach dazugehören würde um die entsprechende Stimmung zu erzeugen. Wir haben hier nochmal einen offiziellen Trailer für euch…

1 thought on “Dying Light – in Deutschland nur in feinen Scheiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.