Meldungen:

Unravel 2 – ungewöhnlicher Co-Op Titel im Test

Unravel 2 – Das hat mir nicht gefallen

Leider gibt es auch dieses Mal wieder Dinge die uns aufgestoßen haben. So haben wir zum Beispiel Probleme mit der Kletteranimation. Selbst für einen Charakter aus Garn ist die Kletteranimation sehr unschön. So gibt es leider einige andere Animationen die ebenfalls unsauber und unschön wirken. Hier müssten die Entwickler eigentlich noch einmal ran. Auch der enorme Kontrast, der immer noch zwischen den Yarnys und der Umwelt existiert ist teils ein bisschen zu krass geraten. Oftmals wirkt das Spiel als wären die Spielfiguren einfach nur auf einen Fotografierten Hintergrund gesetzt. Nun gut das Spricht natürlich für die Background Designer ;-)

Spielerisch bremst Unravel Two vor allem die Sounduntermalung aus. Natürlich gibt es einen schönen Hintergrund Soundtrack aber irgendwie fehlen die FX Sounds und so ein bisschen die Stimmungsbezogenen Sounds, vor allem am Anfang. Es ist sehr schwer sich daran zu gewöhnen das im Spiel nicht gesprochen wird und auch rein garnicht akustisch kommuniziert wird. Diese fehlende akustische Kommunikation trägt zwar stark der Entspannung bei, spielerisch hingegen ist es stark bremsend. Im allgemeinen war ich zwar begeistert von Unravel aber dennoch vermittelt es mir akustisch kein gutes Gefühl, optisch wirkt das Spiel teilweise aufgesetzt und wie aus dem Baukasten, was sehr schade ist, weil wir das im ersten Test zu Unravel 2 bereits bemängelt hatten.

1 2 3 4 5

Über Marion (17 Artikel)
Marion ist die gute Seele von Playstation Choice, mit einem Faible für Retro Gaming und die Nintendo Sparte. Als Redakeurin ist sie hauptsächlich für alle Dinge "hinter den Kulissen" verantwortlich.
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: