Uncharted 4 – Das Ende einer Reise

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Uncharted 4 Logo

Uncharted 4 – Das hat uns gefallen

In der Kombination greift Uncharted 4 die Story der ersten drei Teile wieder auf und verknüpft die SPiele mit einem dich gewobenen Geflecht an Geschichten, Dialogen und vielem mehr. Dennoch ist Uncharted 4 auch für diejenigen spielbar, die das Spiel nicht kennen, bzw. die ersten Teile nicht gespielt haben. Das zeichnet die Macher von Naughty Dog aus, ein Werk geschaffen zu haben das sowohl bei Fans der Serie funktioniert, aber auch alleine seinen Charme entwickeln kann. Natürlich ist es für das Verständniss des großen Ganzen durchaus sinnvoll die Geschichte der ersten Teile zu kennen um so zum Beispiel die Geschichte zwischen Nathan und Elena sowie deren Beziehung zu verstehen. Dafür schenkt uns Uncharted 4 aber wieder einen etwas tieferen Blick in die Vergangenheit unseres Protagonisten und zeigt seine Kindheit in großen Teilen. Diesem Stück der Geschichte messen die Entwickler scheinbar einen besonders großen Wert zu, erklärt sie doch sehr viele Dinge.

Auch wenn es eigentlich mittlerweile ausgelutscht wirken sollte und wir uns schon auf ein “typisches Uncharted Abenteuer” vorbereitet hatten, mit unrealistischem Ende, Dämonen, Monstern oder ähnlichem, so wurden wir von der kompletten Geschichte überrascht. Auch wenn wir viele Parallelen zu den alten Teilen finden konnten und auch immer wieder heimelige Situationen vorfinden konnten, so war Uncharted 4 doch eine ganz besondere Geschichte die wir nicht missen möchten erlebt zu haben.

Uncharted 4 Screenshot (1)

Man darf natürlich zurecht davon ausgehen das die Steuerung von Uncharted 4, Erzählweise und die Lokalitäten mittlerweile sehr gut gemacht sind. Keine Frage, mit dem mittlerweile vierten Teil der Serie bekommen wir ein technisch ausgereiftes Spiel das in den meisten Fällen nur glänzen kann. Bis auf einige kleine Dinge ist uns nicht viel negatives aufgefallen.

Das die Grafik eines Spieles meist fern ab von dem ist was uns die E3 oder Gamescom Trailer versprochen haben ist nichts neues, das ein Spiel allerdings als fertiges Produkt keien down- sondern upgrades erhalten hat schon viel eher. Uncharted 4 bietet uns eine teilweise wirklich atemberaubende Grafik, die in Bildern kaum festzuhalten ist. Es sind die kleinen Dinge wie Mündungsfeuer das einen Gang erhellt, einschlagende Kugeln, nasse Kleidung, Nebel und andere Wetterffekte, Sound und Grafikkomposition die zusammen einfach ein geniales Bild ergeben. Die Optik und der Sound in Uncharted 4 sind ganz großes Kino und können sich durchaus sehen lassen.

Uncharted 4 Screenshot (1)

Nachdem schnell klargestellt ist das wir die Story wirklich super finden und auch die gesamte Umsetzung sehr gut gelungen ist, gibt es eigentlich nicht mehr viel dazu zu sagen. Spielerisch, optisch und akustisch ist Uncharted 4 ohne Frage ein Spiel das man gesehen haben muss. Wir alle kennen auch die kleinen Anspielungen die bereits durchs Internet gegangen sind… Naughty Dog wird noch einiges für uns bereit halten. Auch ein Uncharted 5 ist immer noch drin. Am Ende der Geschichte, die eigentlich ein absolutes Ende markieren sollte, öffnet sich Naughty Dog wieder Tür und Tor für verschiedenste Ansätze einer Fortsetzung. Wir könnten jetzt hier ins Detail gehen, wollen aber nicht Spoilern wie alles ausgeht. Auf jeden Fall ist ein Uncharted 5 oder ein komplettes Reboot der Serie durchaus denkbar und natürlich auch wünschenswert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.