London Calling: Asassins Creed Syndicate im Test

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

AC_Syndicate_LogoAlle Jahre wieder…. Nein NOCH ist nicht Weihnachten, trotzdem beschert uns Ubisoft morgen das nächste Abenteuer aus der Asassins Creed Serie. Syndicate schickt uns ins alte London zur Zeit der Industrialisierung. Auch in dieser Zeit gehen uns die Templer ordentlich auf den Geist. Diesmal gibt es gleich 2 neue Protagonisten und auch wenn das Spiel derzeit nicht so gehypt wird wie andere Titel, im direkten Vergleich zu Witcher III, GTA 5, Destiny König der Besessenen und anderen ist es wirklich ruhig um Asassins Creed Syndicate. Ihr kennt mich, ich bin selbst großer Fan der Serie und es schmerzt mich ein wenig den neuen Teil spielen zu müssen obwohl ich eigentlich noch nicht bei diesem Teil angelangt wäre… ich muss ehrlich zugeben das ich mit Black Flag noch nicht fertig bin und da eigentlich weitermachen müsste, aber mich interessiert natürlich genauso ob Ubisoft wieder die gleichen Fehler gemacht hat, oder ob es dieses Jahr besser geworden ist…

Jacob und Evie Fry sind die Protagonisten unseres neuen Asassins Creed Teiles. In der Rolle der beiden erlebt ihr wie es in der aktuellen Welt zugeht. Genauer gesagt in der Zeit der Industrialisierung. In einem Londoner Vorort beginnt unsere Geschichte, wo uns unser Mentor dazu ermahnt die Befehle des Asassinen Rates zu befolgen und uns von London fern zu halten, das mittlerweile fest in der Hand eines Templers namens Starrick ist. Starrick ist einer der mächtigsten Templer in der Geschichte von Asassins Creed, wenn man mal von den Borgia absieht die ihre Hochzeit mit dem Papstamt zu Zeiten von Ezio Auditoe ja niemals erreicht haben weil wir sie vorher aufgehalten haben. Die beiden Frey Zwillinge sind aber jung und heißblütig. Ihr Vater ist im Kampf gegen die Templer in London bereits gestorben und so sinnen beide nach Rache. Also nichts wie auf nach London und den Kampf gegen die Templer erneut entbrennen lassen…

Assassin's Creed® Syndicate_20151021144229

6 thoughts on “London Calling: Asassins Creed Syndicate im Test

  1. Luschen :p

    Schade mit der Waffe konnte man so viel spaß haben auch in Blackflag wo man die Schiffe mit erhängten schmücken konnte :v

    Aber mal abgesehen von dem makaberen Komödiantischen aspekt der Waffe war sie auch sehr effektiv und grade bei Unity hab ich die Waffen Vielfalt doch vermisst 100 verschiedenen Waffen die alle das selbe tun ist nicht das gleiche wie ein paar interessante aber unterschiedliche Assassinen Tools.

  2. Ach das Ding meinst du… ja das kenne ich natürlich noch, aber es ist leider nicht mehr dabei. Ich glaube nicht das diese Spielmechanik nochmal integriert wird, alleine wegen den Straßenzügen voller erhängter…. Ich glaube das war für Ubisoft teilweise eine Hausnummer zu viel….

  3. Der wurfpfeil war die Waffe wen man sie Von einer Erhöhung aus auf einem Gegner geworfen hat und dann von der Erhöhung gesprungen ist hat man den gegner Erhängt.
    Damit hab ich Blackflag Strassen Züge mit Lauter erhängten gemacht :v

    Hab noch mal geschaut es war der Wurfpfeil nicht das seil :/

    hier das zeigt den Wurfpfeil in Action https://youtu.be/HN_lgx_9X1o?t=1m

  4. Wurfseil!? Ich kann mich glaube ich jetzt gerade nicht wirklich daran erinnern was du meinst… Es gibt den Enterhaken falls du den Meinst, ich denke der war in 3 auch mit drin. Wie gesagt bei Unity bin ich persönlich noch nicht so weit das ich es gespielt hätte… dauert noch. Nur damals für den Test angezockt, bzw. das tiefergehende zocken lassen….

  5. Da ich nun vor einiger Zeit Unity beendet habe un Rouge immer noch nicht für Next Gen angekündigt ist spiele ich von Tag zu tag mehr mit dem gedanken mit Syndicate zu kaufen.

    Das meiste was ich hier Lese klingt sehr gut die sachen wie die Micro Transaction waren ja scho in Unity und da hat es ja auch schon genervt. Das man die ganzen tools so schnell bekommt finde ich ehrlich auch nicht so toll in den älteren teilen wurde man nach und nach an besseres Equip gewöhnt .Das sie den Multiplay entfernt haben finde ich doch sehr seltsam grade da man nun ja 2 Main Chars hat.
    Aber alles im allen klingt es doch sehr gut sobald ich es für 20€ im Sale bekomme schlage ich zu.

    Noch eine frage gibt es das Wurf Seil aus 3 und Black Flag wieder ? das habe ich in Unity sehr vermisst da es meine Lieblingswaffe war.

  6. Für mich seit Assaasin’s Creed III endlich wieder ein richtig gelungener Titel, wobei auch Black Flag seinen Charme hatte. Aber gerade nach dem Unity-Desaster war es mehr als nötig, dass ein solch starker Teil kommt.

    Schade, dass er bei vielen aktuell noch keine Rolle spielt, da Sie sich von dem Unity-Schock noch erholen müssen. Ich kann jedem nur empfehlen diesem Teil eine Chance zu geben und wenn es erst später vom “Krabbeltisch” ist.

    Klar es gibt kaum innovative Neuerungen, aber da ich wie in Teil 1 lieber durch die Stadt renne als eine Kutsche zu nehmen, ist der von Batman inspirierte Enterhaken eine Wohltat für mich, da ich so viel schneller durch die Stadt komme. Ein Vorteil hat der Weg zu Fuß ja auch noch: Kisten und andere Sammelobjekte kann man direkt einsammeln ;)

    Ich hoffe das Niveau wird für den nächsten Teil beibehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.