Lohnt sich World of Warcrafts: Battle for Azeroth noch?

Allgemein Artikel

“World of Warcraft: Battle for Azeroth”, via World of Warcraft Facebook

Am 14. August 2018 wurde die neue Erweiterung, Battle for Azeroth, für World of Warcraft veröffentlicht. Der Erweiterung blickten viele sehnsüchtig entgegen, jedoch waren einige Spieler nach dem Release enttäuscht.

Hält BfA das, was es verspricht?

Mit dem Release haben sich Millionen von Spielern gefreut, doch waren die Reaktionen gemischt und nicht immer nur von positiver Kritik geprägt. BfA hat seine Vor-und Nachteile. Jedoch hat der Story Content bislang enttäuscht. Wer sich erhofft hat, dass es große Fraktionskonflikte und epische Battles gibt, hat sich wohl zu viel erhofft. So haben sich Fans, besonders auf Reddit oder auch in offiziellen Foren, darüber beschwert, dass der Story Content nicht ausgereift oder gut genug sei. Die Quests scheinen o8/15 zu sein und immer die gleichen Inhalte zu haben. Dabei muss man immer wieder kleine Aufgaben erledigen, die nichts mit dem wirklichen Fraktionskrieg zu tun haben. Auch die Hauptmissionen kratzen nur an der Oberfläche des Konflikts und bieten zudem nicht wirklich einen tieferen Einblick in einen erhofften Krieg. Auch die alten Gebiete sind kaum betroffen von dem Fraktionskrieg. So sind die Spieler eher enttäuscht von Blizzard und deren Umsetzung von BfA. Die Auswirkungen der damaligen Erweiterung Wrath of the Lich King, dem Kampf gegen den korrumpierten Arthas Menethil hatte wesentlich größere Auswirkungen auf die Spielwelt gehabt. Viele Spieler kündigten schon in Foren an, dass sie aufhören würden mit dem Spiel. Blizzard hat jedoch auf das Feedback der World of Warcraft Fans reagiert und verspricht Besserung im kommenden Patch 8.1. Inwiefern das die Spieler beschwichtigen kann, bleibt wohl abzuwarten.

Andere MMOs in Konkurrenz zu WoW

Wer nun nach Konkurrenz sucht, wird diese einfach finden. Spiele wie Guild Wars 2 oder auch Aion gehören zu den Top MMOs am PC. Diese Spiele gibt es schon seit längerer Zeit und sie sind noch immer sehr erfolgreich. Guild Wars 2 wurde im Jahre 2012 veröffentlicht und zog als Fortsetzung des MMO-Urgesteins Guild Wars eine große Fangemeinde zu sich. Das Spiel hält sich weiterhin an der Spitze der PC-MMOs, schon alleine wegen der Erweiterungen. Diese bieten nicht nur neue Gebiete und Spielverbesserungen, sondern auch Features, wie das Gleiten mit Gleitschirm oder auch Reittiere. Mit jeder Erweiterung zeigt NCSOFT, dass Guild Wars 2 ein gutes und würdiges MMORPG ist, welches sich auch weiterhin noch weiter nach oben kämpfen wird. Auch Aion, welches ebenfalls von NCSOFT stammt, hält sich auch noch nach 10 Jahren weiterhin an der Spitze der MMOs. Gerade erst kam ein langerwarteter Patch heraus, der das Spiel wieder auf den Stand des Anfangs bringen soll. So haben sich Fans beschwert, als plötzlich ein Patch veröffentlicht wurde, der das Spiel modernisieren sollte. Viele Spieler verließen das MMO daraufhin. Doch mit dem neuen Patch könnten die alten Spieler wieder zurückkehren.

Im Konsolenbereich gibt es aber derweil auch eine Menge interessanter und vor allem kostenfreier, sowie kostenpflichtiger, MMO´s. Final Fantasy 14 ist hier nur einer der großen Namen die man nennen kann. Aber auch Spiele wie das hervorragende TERA aber auch das epische, nach dem kauf komplett kostenfrei zu spielende The Elder Scrolls online, in dem es die epischen Fraktionskriege bereits gibt, darf man nicht außer Acht lassen.

Ein weiteres Spiel, welches man im Browser spielen kann, ist Vikings: War of Clans. Das Spiel von dem Entwicklerstudio Plarium bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten, Plarium hat jedoch auch eine Menge an anderen Browserspielen, deren Popularität mit den WoW-Aussteigern vermutlich noch steigen wird. In Vikings kann man dabei skandinavische Geschichte erleben. Darin wird man einem Königreich zugeteilt und fängt dort an, seinen eigenen Klan zu gründen, einem beizutreten, oder Städte sowie eigene Helden zu verbessern. Das Spiel lehnt sich stark an der skandinavischen Geschichte und Kultur an. Informationen wurden dabei aus Büchern, Artikel und Serien genommen, um das Spielerlebnis so originalgetreu wie möglich wirken zu lassen.

Wer von der neuen WoW-Erweiterung enttäuscht ist, hat die Möglichkeit unter vielen Spielen ein passendes Spiel für sich zu finden. Mag es ein aufwendiges MMO sein, oder auch nur ein Browserspiel, man bekommt – oftmals sogar gratis – eine Menge geboten und kann sich mit den Spielen gut die Zeit vertreiben.

Wir werfen an dieser Stelle gerne einmal ein paar Namen in den Raum die ihr euch anschauen solltet:

Fly for Fun (flyff), The Elder Scrolls online, Tera, Defiance, Secret World, Dual Universe oder Boundless

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.