InFAMOUS First Light im Test – Licht an – Spot aus

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

InFAMOUS First Light Logo

Mit InFAMOUS Second Son führten Sony und Sucker Punch die große Geschichte um Cole McGrath auf die Playstation 4. Cole taucht allerdings nur noch mit einem Elektroladen im Spiel auf. Ein neuer Protagonist wurde eingeführt, Delsin Rowe. Im Verlauf der Geschichte trifft er auf eine junge Frau, ihres Zeichens ebenfalls Conduit, Abigail Walker, die sich Fetch nennt. InFAMOUS First Light erzählt nun die Geschichte rund um Abigail „Fetch“ Walker und ihren Bruder Brent. Damit kommt bereits das zweite große Abenteuer aus dem InFAMOUS Universum auf die Playstation 4.

Als Abigail Walker eines Tages ihre Fähigkeiten entdeckt geraten diese schnell außer Kontrolle. Sie wird von ihren eigenen Eltern an die brutalen Soldaten des DUP Verraten, eine Organisation die dafür sorgen soll das die Conduits, Menschen mit eben solchen Fähigkeiten, keinen Schaden anrichten. Abigail und ihrem Bruder Brent gelingt es allerdings zu fliehen. Ihr leben sollten die beiden Geschwister fortan auf den Straßen von Seattle führen. Ein Leben geprägt von Drogen und Gewalt. In der Unterwelt von Seattle allerdings passiert mehr als sie sich vorstellen konnten. Gerade wollten Brent und Fetch nachKanada fliehen als ihnen eine Mafiaorganisation namens Akura in die Quere kommt. Die Situation gerät außer Kontrolle und Brent stirbt. Das kennen wir bereits aus InFamous Second Son. Doch InFAMOUS First Light erzählt die Geschichte von Brent und Fetch in der Zeit vor dem auftauchen von Delsin Rowe.

inFAMOUS First Light™_20140827133650

2 thoughts on “InFAMOUS First Light im Test – Licht an – Spot aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.