Doom Eternal – Warum Bethesda den Nachfolger nicht Doom 2 nennen wollte

News

Auf der diesjährigen E3 2018 kündigte Publisher Bethesda Softworks den Nachfolger zur Shooter Neuauflage “Doom” an, welches auf den Namen “Doom Eternal” hören wird. Doch warum haben die Verantwortlichen den Titel nicht einfach “Doom 2” nennen wollen?

Mit “Doom Eternal” arbeiten die Entwickler von id Software gerade an einem Nachfolger zur Shooter Neuauflage “Doom” aus dem Jahre 2016. Wie Executive Producer Marty Stratton nun zu verstehen gab, haben sich die Verantwortlichen bewusst dazu entschieden,  den Namen “Doom 2” zu meiden. Als Hauptargument gab Stratton an, dass es ja bereits ein “Doom 2” gäbe und man möchte den Fehler nicht wiederholen, ein weiteres Spiel mit identischem Namen zu veröffentlichen. Deshalb wird auch das letzte “Doom”-Abenteuer sowohl von den Entwicklern als auch dem Großteil der Spieler als “Doom 2016” bezeichnet.

Darüber hinaus fügte Creative Director Hugo Martin hinzu, dass auch das Marketing-Team Bedenken hegte. Mit “Doom Eternal” konnten alle beteiligten Parteien zufrieden gestellt werden. Laut Martin ließe man sich bei der Namensvergabe von der “Dark Knight”-Trilogie inspirieren, denn auch die Filmtitel sind nicht durchnummeriert. Stattdessen hat jeder Film seinen eigenen Namen beziehungsweise Untertitel. “[Doom Eternal] fühlte sich in dieser Hinsicht gut an. Du beschränkst dich nicht und du machst auch keine Verwirrung mit der Marke”, so Martin abschließend.

“Doom Eternal” soll 2019 für Playstation 4, Xbox One, PC und Nintendo Switch veröffentlicht werden. Solltet ihr das auf der QuakeCon 2018 präsentierte Gameplay Material verpasst haben, dann könnt ihr dies nun unterhalb des Artikels nachholen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2mnOezNIjQg
https://youtu.be/HCAGippNvi0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.