Don´t starve PS4 Test – Die Dämonenwelt wird umgerührt

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

dontstarve_logo

Das Playstation Plus Abo für Januar 2014 enthielt das Spiel don´t starve, von Klei Entertainment. Wie ihr bereits in den Top News sehen konntet, ihr auf den Screenshots (letzte Seite) sehen könnt und wahrscheinlich auch sofort den Eindruck gewonnen habt, besitzt das Spiel keine tolle Grafik. OK für Buntstiftzeichnungen sehr gute eigentlich sogar, wenn man an Titel wie Doki Doki denkt, die absolut grausam aussehen und eine augenbeleidigung sind. Don´t Starve erscheint durch die Stiftzeichnungen ein wenig surreal, macht aber trotzdem den Eindruck: “Was ist das denn für ein Schei…”. Wir haben uns das Spiel natürlich einmal näher für euch angeschaut, und hatten ebenfalls genau diesen Eindruck vorab… WTF. Dann hatten wir das Spiel installiert und dachten wieder WTF, haben es gespielt und gedacht: “Buor was für ein Drecksspiel”. Nachdem wir dann das erste mal unser Leben gelassen hatten, haben wir es wieder probiert und wieder, und wieder, und wieder. Irgendwann haben wir dann festgestellt das wir vielleicht schlecht über don´t starve gedacht hatten aber irgendwie nicht davon loskommen. Diese seltsame Faszination bewegt uns natürlich zu einem großen don´t starve Test hier in unserem Games Magazin. Schauen wir aber doch erstmal in den Trailer rein…

Dazu muss man vielleicht am Rande noch erwähnen, das ich, als Autor, ja eigentlich was die Spielewelt angeht bereits ein alter Hase bin. Ich habe schon Spiele gespielt da konnte man sich mit einem Computer fast noch ein rechenduell liefern und hatte eine Gewinnchance… Mein erster Computer wenn man den so bezeichnen will, hatte gerade einmal eine Rechenleistung von 985 khz, also 0,985 Megahertz oder 0,0000985 Gigahertz und sage und schreibe 64 KB Hauptspeicher, in den auch noch das Betriebssystem passen musste (Umrechnung 64 KB Hauptspeicher = 0,000064 Gigabyte). Die Spiele damals waren sogar schon in Farbe, ihr könnt euch denken das eine Luxusgrafik wie bei don´t Starve damals noch lange nicht denkbar war, nichtmal als Standbild, ich gehe also wesentlich aufgeschlossener an solche Spiele ran, bei uns zählt noch der Spielspaß und nicht alleine die große Grafikpracht ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.