Die spinnen die Amis?

News

call_of_duty_ghosts_screenshots_5-pc-gamesHabt ihr nicht auch schon einmal geflucht wenn ihr zum zwanzigsten Mal vom gleichen Camper aus dem Spiel geowrfen worden seid, wenn ihr gerade mal wieder Battlefield 4 oder Call od Duty gespielt habt? Das die Amerikaner in allem immer etwas größer und besser sind wissen wir ja auch. Das gerade Spiele mit Waffen in den USA sicherlich ernster genommen werden als hierzulande kann man sich vielleicht auch noch denken. Das sich allerdings vor kurzem erst ein amerikanischer Jugendlicher umbringen wollte ist schon relativ neu.

Gut könnte man sagen das derjenige sicherlich einen psychischen Knacks hatte, damit kann man sich das vielleicht erklären. Jetzt ist allerdings erst vor kurzem etwas passiert, das richtig krank ist. Das neueste Hobby der amerikaner ist Swatting. Dabei hetzen die virtuellen Verlierer ihren virtuellen Peinigern echte Swat-Teams auf den Hals. Da Rapheal Castillo ein recht guter Spieler ist litt er jüngst ebenfalls unter einem solchen “Angriff”. Als guter Spieler hatter er sich Feinde gemacht. Einer dieser rief nach einem verlorenen Spiel bei der Polizei in Long Beach an, dem Wohnort von Rapheal Castillo und gab an er wäre Rapheal Castillo und hätte gerade seine Mutter erschossen.

Daraufhin stürmte ein 60 köpfiges SWAT (Special Weapons & Tactics) das Zuhause des jungen Mannes. Die betroffenen Rapheal Castillo und seine Mutter schauten relativ dumm aus der Wäsche als das Sondereinsatzkommando bei ihnen im Haus stand. Verärgert zogen die Polizisten dann allerdings ab, als sie festgestellt hatten das Rapheal Castillo´s Mutter sich bester Gesundheit erfreute und er selbst komplett unbewaffnet war.

Die amerikanischen Zocker gebeb sich mittlerweile sogar schon Punkte für diese total bekloppten Aktionen. Wie findet ihr diesen Mist? Wir findend as geht auf jeden Fall komplett zu weit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.