Destiny: Update 1.02 in der Praxis

News

titan-destiny-25923-3840x2160

Seit nunmehr fast 24 Stunden ist das neue Update 1.02 für das beliebte Spiel Destiny online. Der neue Patch sollte vor allem das marode Loot-System fixen. Wir haben gestern einmal für euch ausprobiert was das neue Update wirklich bringt. Wir berichteten über die Details ja schon vor ein paar Tagen. In der Praxis zeigt sich das Update jedoch ganz anders als angekündigt.

Nun Legendäre Engramme hatten wir keine mehr, die hätten umgewandelt werden können, aber sicherlich werden sich einige uninfoirmierte User sehr gefreut haben das ihr legendären Engramme auf einmal nur noch selten sind. Damit gibt Bungie ja im Prinzip zu das es fast unmöglich gewesen ist aus legendären Engrammen auch legendäre Gegenstände zu extrahieren. Was allerdings nicht gesagt worden war, was wir allerdings bereits vermutet hatten war die massive Anpassung der Drop Rate. Seltene Engramme werden nun sehr viel weniger gedroppt als noch vor einigen Tagen. Die legendären Engramme hingegen gibt es so gut wie garnicht mehr zu sehen. Wir sind ein wenig enttäuscht das dieser Patch selbst einen Strike für Level 24 so ablaufen lässt das wir gestern auch nach mehrfacher Wiederholung praktisch garkeinen Gegenwert (außer den Vorhutpunkten und Münzen) aus den Strikes ziehen konnten.

Wir werden wohl auf Level 24 hängen bleiben. Schade das Bungie versucht alles besser zu machen und dabei noch mehr versaut als vorher. Auch nach gut 500-600 getöteten Gegnern auf dem Mars hatten wir gerade einmal 2 seltene Engramme gefunden, die Ergebnisse der Loot-Lotterie: Wie immer total nutzlos. Wir können Begriffe wie Ritter Typ 2 oder Highlander Typ sowieso nicht mehr lesen. Schade eigentlich.

Habt ihr andere Erfahrungen mit dem neuen Patch gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.