Destiny: Bug mit schwerer Munition in bearbeitung

News

Viele von euch die Destiny spielen werden Problem bereits kennen. Da ist man mitten in einem schweren Strike, einem Dämmerugsstrike oder noch schlimmer in einem Raid und füllt seine schwere Munition auf. Ein paar Raketen nur und Crota ist gelegt, Atheon pulverisiert und alles ist gut. Dann werdet ihr aber kurz nach dem auffüllen der Munition getroffen, sterbt und schwupps ist eure schwere Munition, im Idealfall 8 Raketen, im besten Fall auf 2 begrenzt. Das gleiche Problem kann auch beim Waffenwechsel auftauchen, wenn ihr vom MG auf den Raketenwerfer wechselt und wieder zurück.

Die Spieler und die gesamte Community in Destiny haben immer wieder darauf hingewiesen, aber bisher hat sich nicht viel getan. Augenscheinlich interessiert sich Bungie nicht für dieses Problem. Allerdings meldeten sich nun die Jungs und Mädels rund um Destiny zu Wort und erklärten einmal worum es genau geht.

Das Problem mit der schweren Munition ist demnach gar nicht so einfach zu lösen wie man sich das vorstellen könnte. Beim Spawn eines Spielers zum Beispiel wird zuerst die Munition generiert und erst dann die Rüstungswerte. Aber die Rüstung enthält teilweise Fähigkeiten die die Munitionskapazität erhöhen. Durch die Schrittweise erstellung eines Spielers fallen natürlich viele Prozesse hintereinander an, die sich unter Umständen gegenseitig behindern können. Das bekommen wir als Spieler nicht mit da es in sekundenschnelle passiert, aber der Fehler liegt irgendwo tief im Programmcode vergraben, tiefer noch als die gläserne Kammer selbst.

Das Problem ist es herauszufinden welche Prozesse nun genau wann, auf welche Prozesse in welcher Form wirken um den Fehler ausfindig machen zu können. Natürlich könnte man nun sagen das ein Spielehersteller solche Probleme nicht haben dürfte, immerhin weiß er ja selbst genau was er programmiert hat, aber so einfach ist das garnicht. Wer einmal den RPG Maker benutzt hat und das erste Mal einen Endboss versucht zu programmieren mit In-Game zwischensequenz der wird sich dem Aufwand sicherlich schnell bewusst.

Bungie gab im letzten Statement zu diesem Fehler an das wir bis Ende Februar eine Lösug auf dem Tisch haben sollten!

2 thoughts on “Destiny: Bug mit schwerer Munition in bearbeitung

  1. Und genau aus solchen gründen hat ein vernünftiges MMO ein PTR Server wo man alles testen kann bevor man das Update Live schickt . Ist so traurig was bei Activison da immer abgeht vor allem da sie in House das beste MMO Team der Welt haben . Soll Bungy sich doch ein paar Tipps von Blizzard holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.