Meldungen:

Des Gamers Wort zum Sonntag

NHL 15 Logo 1Hallo liebe Zockergemeinde, nein das wird keine Predigt, ihr kennt uns eigentlich wir predigen in der Regel nicht wirklich, allerdings wollen wir Sonntags immer ein wenig die Sensibilität der Spieler für interessante und kontroverse Themen ein wenig schärfen und einfach nur ein bisschen Smalltalk aus der Redaktion Preisgeben. Heute möchten wir einmal ein wenig über Tops und Flops reden, denn da scheint es in der Gamesbranche doch einige zu geben die meinen sie könnten machen was sie wollen. Damit sind nicht nur Publisher und Entwickler gemeint sondern auch Kollegen von anderen Magazinen und Gamer selbst.

Während wir natürlich auch in diesem Jahr wieder viele Fortsetzungen von Spieleserien gespielt haben, spielen werden und erwarten dürfen sind die Diskussionen um diese nicht am abebben. Gerade Electronic Arts setzt sich gerne mal mit seinen jährlichen Serien in die Nesseln. Während man bei NHL 15 ordentlich abgespeckt hat, wahrscheinlich um Geld zu sparen oder das Spielprinzip einfach zu gestalten ist FIFA 15 (Test steht noch aus) wohl wieder ein Stückchen besser geworden. Wir selbst können den andauernden Hype um immer wieder die gleichen Spiele persönlich nicht nachvollziehen. Natürlich gibt es auch Serien die ich persönlich immer wieder gerne Spiele wie zum Beispiel Asassins Creed, aber vielleicht bin ich mittlerweile ein wenig zu alt dafür geworden, denn den letzten Teil Black Flag habe ich immer noch nicht durchgespielt, was eigentlich ein Frevel ist.

FIFAWorldCup2014_Xbox360_PS3_Germany_Stadion_FeatureTrotzdem stelle ich persönlich mir die Frage warum Gamer immer wieder die gleichen Spiele kaufen. Technisch hat man zwar seitens EA, zum Beispiel, wir wollen uns jetzt nicht an EA aufhängen, jedes Jahr ein bisschen was neues im Petto, allerdings sind die Änderung meist marginal und lediglich an der Grafik wird hier und dort noch ein bisschen gefeilt. Die Änderungen in den Clubs könnte man als Update anbieten und die neuen Ligen als DLC. Im Spiel würde man dann per Update das Datum weiterpatchen und schwupps hätte man nahezu das gleiche Spiel nur mit aktuellen Ligen und Spielern. So schwer kann das an und für sich doch eigentlich nicht sein. Trotzdem bastelt EA einen Vollpreistitel daraus und kassiert von den Fans wieder 70 Euro für das Spiel. Wobei wir allerdings auch die Fans der Serie nicht verstehen wie man sich ein Spiel für 70 Euro kaufen kann, das bereits 2 Wochen nach Release maximal noch die Hälfte kostet und nach einem Jahr vielleicht noch die Leerhülle wert ist.

Es ist nun aber nicht nur der Gamer und EA die sowas machen, sondern wir sind aktuell auch an anderen Titeln dran. Während Ubisoft scheinbar schon eingesehen hat das es sich nicht lohnt wenn man jedes Jahr aufs neue einen neuen Asassins Creed Titel bringt wagt sich Sega an die Alien Spiele heran. Mit Alien Isolation gehen die bekannten Filme nun ein weiteres Mal den wagemutigen Schritt auf die Konsole. Ob sich das lohnen wird muss sich zeigen. Natürlich ist SEGA nun kein kleines, dummes Unternehmen mit 5 Mann aber die Alien Spiele haben bisher nur selten wirklich epische Erfolge erzielt. Natürlich hoffen wir das sich das sofort und schlagartig ändern wird aber was ist schon die Fortsetzung eine Fortsetzung eines schlechten Spieles und dann auch noch Prequel!?

Final Fantasy XV Logo 1Immerhin gibt es noch ein paar Unternehmen mit dem Drang ihre Spiele wirklich episch zu machen. Eines davon haben wir euch in der letzten Stunde schon vorgestellt: Schatten von Mordor. Mit dem Spiel hat sich Warner Bros. ein Denkmal gesetzt, in unseren Augen auf jeden Fall eine Platin Trophäe wert. Ein weiteres Unternehmen das sich trotz teilweise vernichtender Kritik über seine Spiele noch anstrengt ist Zweifelsohne Square Enix. Natürlich nervt es uns als Fans wenn wir hören: “2015 wird es keinen Release von Final Fantasy 15 geben!”. Allerdings ist es uns auch deutlich lieber wenn ein Unternehmen wert auf Qualität legt und zugibt wenn ein Spiel einfach noch nicht marktreif ist. Immerhin musste Square Enix wegen der FF 13 Serie ja einiges an Kritik einstecken. Wir hingegen fanden vor allem die ersten beiden Teile recht gut und haben auch beide durchgespielt. Für Lightning Returns: Final Fantasy XIII hatten wir leider noch keine Zeit es bis zum Schluss zu zocken, da einfach zu viele epische Games rauskommen die man unbedingt gespielt haben will.

Eines davon ist auch ohne jeden Zweifel Destiny. Auch dieses Spiel wurde in den letzten Wochen immer wieder heftigster kritik unterzogen. Auch wenn wir natürlich vieles davon nachvollziehen können ist Destiny immer noch ein genauso epischer Titel wie er werden sollte. Sicherlich fehlt noch einiges im Spiel und vieles muss nachgebessert werden, aber es ist immer noch ein verdammt gutes Spiel geworden, ansonsten würden wir nicht auch zwischendurch noch Destiny spielen. Auch wenn das Spiel von Mordors Schatten im Moment ordentlich verdrängt wird.

Defense Grid 2_20140930032153Für mich persönlich einer der überraschendsten Titel in den letzten Tagen war ohne jeden Zweifel auch Defense Grid 2. Eigentlich ist Tower Defense ein typisches Handygame, klassisch und eher als Casual zu bezeichnen, aber es ist 505 Games durchaus gelungen einen brauchbaren und sehr guten Titel zu entwickeln. Das einzige was uns wirklich sehr stark daran gestört hat war die Tatsache das wir den Editor vom PC nicht auch auf der Konsole haben. So gibt es für uns keinerlei Communitymöglichkeiten, zumindest nicht im kreativen Bereich. Schade, schade, schade!

Aber an der Stelle kann man unheimlich gut sehen das auch ein Casual Game durchaus in der Lage ist uns zu begeistern, wenn es nur anständig gemacht ist. Ein gutes Spiel muss also nicht Unmengen an Geld kosten, das zocken ist nunmal ein teures Hobby und ich persönlich kenne Spieler die locker 150-200 Euro jeden monat in ihr Hobby investieren. Sicherlich liegt es da auch nahe genauso wie ich eine Internetseite zum Thema Games auf zu machen und ann die Hersteller anzuschreiben um da Spiele gratis zu bekommen, aber das ist leider alles nicht so einfach wie man sich das denken mag. Selbst wir hier, als mittlerweile gut eingelaufene Seite mit einem festen Leserstamm und einigen Freunden, zugegeben auch recht guten Aufrufzahlen, müssen noch bei vielen Publishern Klinkenputzen gehen und auch hin und wieder das ein oder andere Spiel selbst kaufen. Das ist auch nicht immer lustig, vor allem wenn es sich dabei um einen Titel handelt über den man schreiben sollte, den man aber selbst nicht wirklich mag. Gamesredakteur zu sein ist nicht leicht und selbst wenn man sich Hilfe sucht sind die anderen Autoren ja auch meistens auf die gleichen Spiele scharf wie man selbst. Mal ganz davon abgesehen das ich alleine, ohne die Kollegen Alex und Chris hier locker nochmal 4-5 Stunden arbeit jeden Tag reinstecke, trotz normalem Job. Aber wer etwas erreichen will der darf nicht kleinlich sein und so investieren wir hier eine Menge Zeit und Geld und können auf stetig wachsenden Erfolg hoffen. Natürlich ginge das alles nicht ohne euch, aber ich muss an dieser Stelle einfach mal erwähnen das es nicht leicht ist jeden Tag so viel Zeit und Herzblut in eine Seite zu stecken die, ohne Unsummen an Werbebudget zu investieren, nur sehr langsam wächst. Immerhin haben wir mehr als ein Jahr gebraucht um überhaupt hier hin zu kommen, wo wir jetzt sind und Geld verdienen ist noch in sehr weiter ferne aktuell. Ich bin halt ein Schreibfetischist und mache das hier sehr sehr gerne, ansonsten hätte wohl jeder andere schon kapituliert, aber solange wir wachsen ist Kapitulation keine Option. Wir werden noch zu einem angesehenen Unternehmen das ganz vorne mitreden kann!

Über Frank Ludwig (2504 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: