Das große Little Big Planet 3 Gewinnspiel

Artikel News TOP Slider Verlosung

LBP3LogoDas Fest des Teilens wird zum Fest der Kreativität. Little Big Planet 3 ist ein großer und interessanter Titel für jung und alt. Wir haben Little Big Planet 3 bereits vor einiger Zeit unter die Lupe genommen und konnten dem Spiel eine sehr gute Wertung bescheinigen. Mit immerhin 93% konnte Little Big Planet 3 unseren begehrten Gold Award abräumen. Sowohl als Singleplayer als auch als Multiplayerspiel ist Little Big Planet 3 ein ganz besonderer Spaß. Weil dieser Spaß ganz besonders groß ist wollen wir das Spiel mit euch teilen und verlosen aus diesem Grund ab sofort 3 Exemplare von Little Big Planet 3 für Playstation 4.

3D_LBP3_ no rating_1402398784In unserem neuen Gewinnspiel machen wir es wie mit dem letzten Gewinnspiel. Ihr könnt hier einen Kommentar abgeben und hüpft damit in den Lostopf. Dieses Mal wird es allerdings nicht nur einmal Bäng machen und wir werden einen einzelnen Gewinner haben, dieses Mal wird es gleich 3 Gewinner geben, allerdings werden wir auch 3 mal auslosen. Irgendwann in der kommenden Zeit werden wir also mehrfach Hintereinander einen Gewinner oder eine Gewinnerin mit Little Big Planet 3 für Playstation 4 glücklich machen. Wie beim letzten Mal wird derjenige gewinnen der zum Auslosungszeit das letzte Wort hatte. Da es 3 Auslosungen geben wird könnt ihr auch 3 mal gewinnen!

Wie beim letzten Mal auch werden wir euch nicht verraten wann wir auslosen werden, es lohnt sich also durchaus zwischendurch nochmal vorbeizuschauen und dran zu bleiben! Wir werden irgendwann in den kommenden Tagen die Gewinner gezogen haben und dann wäre es doch schade wenn ihr nicht dabei seid. Natürlich dürft ihr hier wieder so viel kommentieren wie ihr möchtet und jeder der gewinnen möchte ist herzlich eingeladen teilzunehmen. Ein Kommentar und ihr seid dabei! Schaut doch schonmal in den Trailer zu Little Big Planet 3 rein damit ihr wisst was euch erwartet wenn ihr gewinnt! Die Gewinne liegen alle drei bereits vorfrankiert und verpackt hier rum und werden sofort nach der Ziehung versendet.

Auf unserer Facebook Fanpage werden wir vielleicht hin und wieder mal einen Tipp geben wann der nächste Gewinner gezogen wird. Sinnvoll ist es auch unsere News im Auge zu behalten, auch dort werdet ihr die neuesten Tipps zur nächsten Ziehung lesen können. Natürlich werdet ihr auch hier auf dieser Seite sehen können wann die Ziehungen waren und natürlich auch wer gewonnen hat! Das Gewinnspiel wird wie das letzte vermutlich nicht all zulange dauern.

Die erste Ziehung war am: 19.01.2015 Toni Kursawe gewinnt um 02:57 Uhr

Die zweite Ziehung war am: 21.01.2015 Oddsock um 20:46 Uhr

Die dritte Ziehung war am: 22.01.2015 Stephanie mit dem Kommentar von 19:23, gezogen um 20:50

Wer nicht gewinnt oder keine Lust mehr hat zu warten kann das Spiel natürlich auch bei Amazon erwerben…

… und jetzt viel Spaß beim Kommentieren und gewinnen…

949 thoughts on “Das große Little Big Planet 3 Gewinnspiel

  1. Nene, das gefoppe ist schon ok, das kann ich durchaus ab, aber sowas ist passiert und darf auf keinen Fall nochmal passieren. Solange wir nur “die paar Teilnehmer” haben, können wir es durchaus verschmerzen uns für Fehler zu entschuldigen aber wenn das in Zukunft nochmal passiert wirds nicht nur peinlich sondern unter Umständen eine große Katastrophe für uns… Klar bekommt Steffi ihr Spiel, wir haben ihr gesagt das sie gewonnen hat, damit ist es so. Allerdings haben wir damit 2 Leute vor den Kopf gestoßen, gut da kann ich jetzt: “Sorry” sagen, aber wenn ich mich nächstes Jahr bei 250 Leuten entschuldigen muss und die kommen nicht mehr wieder wirds schon ne recht dünne Luft für uns…

  2. Nein gezogen wurde nicht vorher… Wir hätten das ganze einfach rausnehmen können und die Ziehung zurückdatieren können, dann wäre die Diskussion bereits vorbei gewesen. Es gab einen technischen Fehler, der noch nicht letztlich ergründet worden ist. Der Kommentar von Steffi um 19:23 war zum Zeitpunkt der Auslosung der letzte der bei uns in der Datenbank war! Die anderen beiden Kommentare waren in unserer Datenbank nicht existent, die sind erst später erschienen. Wir versuchen derzeit herauszufinden ob es an unserem Rechner lag, an der Verbindung, an der Datenbank, am Server oder an der programmierung… Wir informieren euch natürlich…

  3. Ich Blicke das auch nicht xD
    hatte auch vermutete das “bäm” nach dem letzten Kommentar zeigt den Gewinner. Aber wenn ihr vorher schon gezogen habt, das aber erst später bekannt gegeben habt, ist klar, dass alle verwirrt sind^^

  4. Ne – lass gut sein! ;) Das mit dem aktualisieren, war nur ein bisschen Gefoppe! Gebt Stephanie einfach ihr Spiel – sie freut sich doch schon drauf! ;) War nur etwas irritiert, weil ich im ersten Moment gedacht habe, ich hätte gewonnen! Bei mir war mein Kommentar direkt unter deinem angezeigt! Dann les ich was von Gewinnerin, und dachte: häh?? Dann steht oben Stephanie und dann hab ichs gar nicht mehr geblickt! ;)

  5. Darauf kannst du dich verlassen, das haben wir schon getan. Offenbar gab es da ein technisches Problem, wir gehen dem auf den Grund…

  6. Ich kapiers trotzdem nicht – mein Kommentar war doch von 20:13! Wie kann um 20:50 Uhr der letzte Kommentar von 19:23 Uhr sein?? oO Aber ich sag ja – ich werde überleben! ;)

  7. Na Bruchstücke könnt ich gut gebrauchen, ich hab Energie zu hauf auf Vorrat aber schon Rüstungen gekauft nur um die zu zerlegen um an die Bruchstücke zu kommen

  8. Na ich kann ja schlecht schreiben das der Kommentar von 20:50 war, war er ja nicht. Ich hab um 20:50 gezogen, da war der letzte Kommentar von 19:23…

  9. Was wie wo???? Ich? o-O ähm ja krass damit hatte ich jetzt nicht gerechnet. Supperrr vielen lieben Dank ^^ Ich weiß nichtmal wie das hier von statten ging.

  10. ach und destiny regt mich so langsam aber sicher auf,….beim raid alle dropen geile sachen außer ich nur bruchstücke

  11. …. uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuund Bäääääm Bäääääm wir haben eine Gewinnerin! Damit ist auch die letzte Version von Little Big Planet 3 für PS4 raus. Schick uns einfach deine Adresse an Redaktion(at)Playstation-Choice.de. Herrzlichen Glückwunsch!

  12. Ich würd gern wissen wie es ist. Hab die letzten 2 komplett durch gespielt unnd hab mich schon aufs 3. gefreut seit der ersten Werbung ^^.

  13. Was ist an Schnee so verkehrt? Ich persönlich würde mich über ein paar weißen Flocken freuen. Aber so sind die Geschmäcker gott sei Dank – verschieden.

    Nur Little Big Planet 3 wollen Sie alle hier xD

  14. Guten Morgen ihr Lieben ^^
    Somit haben bisher zwei der aktivsten Poster – ob nun immer sinnvolle Beiträge oder nicht, kann jeder für sich selbst bewerten – gewonnen.
    Ist das also der Schlüssel zum Erfolg oder hatten die beiden einfach nur Glück?
    Ich jedenfalls werde weiterhin eher auf den Faktor Glück setzen, da mir einfach die Zeit fehlt nach jedem neuen Post einen eigenen zu erfassen.

  15. @CrS und @Rehvogel…. die dritte Verlosung läuft. Irgendwann heute, morgen, übermprgen oder so machts nochmal Bääääm und dann geht der dritte Gewinn raus… Dann ist erstmal Schluss mit Spielen. Reicht dann erstmal für Januar ;-)

  16. @Frank: Entschuldige vielmals ich bin erst letzte nacht über die seite gestolpert… nice was hier alles dein werk ist ;)

  17. Äh… nur zur Info: ICH BIN Playstation-Choice! Also iss meine Seite, ich bin Betreiber, CEO, Webmaster und Chefredakteur, Telefontante, Kummerkasten, PR Manager, Social Media Manager und eigentlich fast alles andere ;-), ich suche derzeit noch nach Unterstützung, aber bisher hat sich niemand gefunden der dauerhaft zuverlässig und Leistungsbereit war. Zweiter Vollzeitjob sozusagen. Die Gewinnspiele werden zum Teil von den Publishern gesponsort, zum Teil von mir aus eigener Tasche. Für dieses Hier haben wir zum Beispiel die Preise von Sony´s PR Agentur bekommen, genauso wie das Pressekit vom Playstation TV System vor einigen Tagen. Der Versand geht allerdings alleine auf mich. Habe heute alleine fast 50 Euro an Paketen und Briefen rausgeschickt. Es gibt aber auch Gewinnspiele die wir/ich aus eigener Tasche finanzieren, aber relativ selten, die Seite braucht ja auch Investitionen in Werbung, Webhostung und so weiter… teuer genug, wenn man keine Einnahmen hat außer einmal im halben Jahr nen kleinen Amazon Gutschein…

  18. Nice
    @Frank, ich hab da eine frage, wenn du erlaubst: Werden die Spiele gesponsort von playstation-choice oder zahlst du das aus eigener Tasche?

  19. User OddSock konnte sich um 20:46 den zweiten Preis in unserem Gewinnspiel sichern. Schick uns doch einfach deine Adresse an Redaktion(at)Playstation-Choice.de dann geht dein Gewinn recht zügig an dich raus! Herrzlichen Glückwunsch!

  20. Eine Regierungsstudie hat gezeigt, dass Blondinen mehr Spaß dabei haben. Sie vergessen das letzte Mal sofort danach.

  21. Ey zurück zum husky und der blondine: Entweder kommt da ein sau dummer hund raus oder eine winterfeste ***** AxAxAx

  22. Was haben eine Blondine und eine Bratpfanne gemeinsam? Du musst sie erst heiß machen, bevor Du das Fleisch reintust.

  23. Zwei Blondinen sitzen am Schachbrett. Fragt die eine: “Haste die Regeln im Kopf?” – “Wieso, blute ich aus der Nase?”

  24. Was ist der Unterschied zwischen einer Blondinen und einer Bowlingkugel? In die Bowlingkugel passen nur drei Finger.

  25. Warum ist es ein Vorteil wenn die Blondine die Kellertreppe herunterfällt? Dann kann sie gleich ein Bier mitbringen.

  26. Warum haben
    Mantafahrer neuerdings immer einen Strohballen auf dem Beifahrersitz ?
    Hauptsache Blond und ruhig !

  27. Was kommt heraus, wenn man eine Blondine
    mit einem Rechtsanwalt kreuzt? Etwas, dass solange bläst, bis Blut kommt.

  28. Arzt: “Nun schalten Sie doch endlich mal den Walkman aus und nehmen Sie die Kopfhörer ab!”
    Blondine: “Geht nicht, die sind lebensnotwendig!”
    Dem Arzt wird es zu bunt und nimmt der Blondine die Kopfhörer ab. Die Blondine fängt an, wie ein Fisch nach Luft zu schnappen und blau anzulaufen.
    Dem Arzt wird es mulmig. Er setzt sich den Kopfhörer auf und hört: “einatmen – ausatmen – einatmen – ausatmen …”

  29. Fragt der Chef die blonde Sekretärin: “Schauen Sie doch bitte mal nach, was für diese Woche im Terminkalender steht.”
    Darauf die Blondine: “Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag…”

  30. Ein Chinese kommt mit einer Blondine auf dem Arm aus der Bäckerei. Was ist falsch gelaufen?
    Verkäuferin: “Was darf es sein?”
    Chinese: “Bitte ein kleines Blödchen.”

  31. Eine Blondine, eine Brünette und eine Rothaarige sitzen auf einer einsamen Insel fest. Eines Tages wird eine Flasche angeschwemmt und als die Drei sie öffnen, erscheint ein Flaschengeist. Er sagt: “Da ihr mich befreit habt, hat jede von euch einen Wunsch frei.”
    Die Brünette sagt: “Ganz klar! Ich will nach Hause.” – Schwupps! – Und weg ist sie.
    Die Rothaarige: “Ich auch, nur heim.” – Schwupps! – Und weg ist sie.
    Die Blondine: “Ohne die beiden ist es so langweilig hier. Ich wünschte, sie wären wieder da!”

  32. Eine Blondine verdächtigt ihren Freund der Untreue und überrascht ihn zuhause im Bett mit einer anderen. Sie zieht eine Pistole und will ihn erschießen, doch plötzlich überwältigt sie die Traurigkeit und sie hält sich die Kanone an den eigenen Kopf. Ihr Freund ruft noch: “Tu es nicht!” Aber sie antwortet nur: “Halts Maul, Du bist als nächster dran.”

  33. Golf gehört nicht gerade zu den augenfälligsten Fähigkeiten der blonden Golf-Schülerin. Deshalb rät ihr der entnervte Trainer nach der 22. Übungsstunde: “Fräulein Sabine, Sie dürfen den Schläger nicht halten wie einen Regenschirm. Stellen Sie sich doch einfach vor, es sei der Penis Ihres Freundes.” Das scheint einzuleuchten: Sabine holt aus, trifft den Ball und schlägt ihn über 130 Meter genau ins Loch. “Sensationell” jubelt der Golflehrer, “und jetzt nehmen Sie den Schläger aus dem Mund und versuchen es noch mal mit den Händen.”

  34. Zwei Blondinen unterhalten sich. Sagt die eine: “Ich war beim Schwangerschaftstest”.
    Darauf die andere: “Und, waren die Fragen schwer?”

  35. Gucken zwei Blondinen einen Cowboyfilm, in dem ein Cowboy auf ein riesiges Kakteenfeld zureitet!
    “Ich wette mit Dir um 10 Euro, dass der da durchreitet!”, sagt die eine.
    “Ich wette, der reitet da nicht durch!”, sagt die andere.
    Der Cowboy reitet durch!
    Sagt die erste: “Schon gut! Kannst Deine Kohle behalten! Ich hab den Film schon mal gesehen!”
    Sagt die zweite: “Ich auch! Aber ich hätte nicht gedacht, dass der da noch mal durchreitet!”

  36. Eine Blondine hat mit ihrem Auto ein anderes Fahrzeug gerammt. Brüllt der Fahrer: “Sie dummes Huhn, haben sie überhaupt eine Fahrprüfung gemacht?”
    Zischt die Blondine zurück: “Bestimmt öfter als sie!”

  37. Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um
    festzustellen, ob Windows installiert ist.
    Sehen Sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der
    Reset-Taste noch lesbar ist.

  38. Ein Bug im Netscape Navigator erlaubt es jedem,
    übers Internet meine Festplatte zu lesen. Deshalb
    bleibe ich ja auch bei Netscape.

    Wenn ich den IE hätte, dann dürfte jeder meine
    Festplatte auch noch beschreiben.

  39. In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern
    wurde zu klären versucht, ob der Computer
    “männlich” oder “weiblich” sei. Die Frauen
    votierten für “männlich” weil:

    Man muss ihn erst anmachen, um seine
    Aufmerksamkeit zu erregen.
    Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem
    planlos.
    Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die
    halbe Zeit aber ist er selbst das Problem.

    Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf,
    dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein
    besserer zu haben gewesen wäre.

    Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für
    “weiblich”:
    Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere
    Logik.
    Die Sprache, mit der sie sich untereinander
    verständigen, ist für niemand sonst verständlich.

    Sogar die kleinsten Fehler werden im
    Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung
    abgespeichert.
    Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld
    für Zubehör drauf.

  40. Computerkunde: “Ich suche noch ein spannendes
    Grafik-Adventure, das mich so richtig
    fordert:”
    Verkäufer: “Haben Sie es schon mal mit WINDOWS 95
    probiert?…”

  41. Zwei Microsoft Mitarbeiter unterhalten sich.

    Sagt der eine:”Du, ich hab jetzt gehört, wenn man
    die Windows CDs rückwärts abspielt, sind
    satanische Botschaften zu hören!”
    Meint der andere:”Ich hab gehört es ist sogar
    noch viel schlimmer…
    wenn man sie vorwärts abspielt, installieren sie
    Windows!”

  42. Drei männliche Programmierer im Bad vor den
    Urinalen:

    Der erste ist fertig und geht zum Waschbecken, um
    sich die Hände zu waschen. Dann trocknet er sich
    die Hände und ist dabei äußerst gründlich und
    benutzt ein Papierhandtuch nach dem anderen dabei
    – streng darauf bedacht, nicht das kleinste
    Wassertröpfchen auszulassen. Als er fertig ist,
    sagt er zu den anderen beiden: “Bei MICROSOFT
    achten wir darauf, extrem gründlich zu sein.”

    Der zweite ist fertig und geht zum Waschbecken,
    um sich die Hände zu waschen. Dann trocknet er
    sich die Hände ab und ist dabei nicht nur
    gründlich, sondern er benutzt nur ein Blatt
    Papier, aber davon auch jedes noch so kleine
    Fitzelchen. Als er fertig ist, sagt er zu den
    anderen beiden: “Bei INTEL achten wir nicht nur
    darauf extrem gründlich zu sein, wir sind auch
    sehr sparsam.”

    Der dritte ist fertig, geht und ruft: “Bei
    APPLEpissen wir uns nicht auf die Hände . . .”

  43. Warum gibt es für Informatiker grundsätzlich
    keinen Unterschied zwischen Helloween und
    Weihnachten?

    OKT 31 = DEZ 25

  44. Kommen Bill Gates, Steve Job und Linus Torvalds in
    den Himmel. Petrus führt sie in einen Raum, in dem
    viele Uhren stehen. Petrus erklärt ihnen, dass die
    Uhren immer wenn jemand einen Bug programmiert um
    eine Sekunde weiter läuft. Steve Job findet die
    Apple-Uhr, die ziemlich langsam läuft, Linus
    findet die Linux-Uhr, die fast steht. Nur Bill
    Gates findet die Microsoft-Uhr nicht und fragt
    Petrus, wo sie ist. Petrus: “Die hängt in der
    Hölle – als Ventilator.”

  45. Unterhalten sich ein Mediziner, Ingenieur und ein
    Informatiker, wer wohl zuerst da war.

    Mediziner: Also das war ja wohl ein Mediziner.
    Denn schon in der Bibel steht, Gott schuf Eva aus
    der Rippe von Adam. Das ist eindeutig ein
    chirurgischer Eingriff.

    Ingenieur: In der Bibel steht aber, am Anfang war
    das Chaos. Und man braucht einen Ingenieur, um das
    aufzuraeumen. Daher muss ein Ingenieur der erste
    gewesen sein.

    Da lehnt sich der Informatiker zurueck: Und wer,
    meint Ihr, hat das Chaos erzeugt ?

  46. Bill Gates kommt in den Himmel…

    Da Fragt der Liebe Gott:
    “Na mein Sohn, was kann ich für dich tun?”

    Darauf antwortet Bill Gates:
    “Erstens, ich bin nicht dein Sohn! Und zweitens,
    runter von meinem Stuhl!”

  47. SQL-Programmierung für Fortgeschrittene
    Anwendungsentwickler
    Heute: Die sichere Abfrage für den
    Kantinenbesuch

    SELECT schnitzel, pommes, mayo
    FROM tblKantine
    WHERE (preis_schnitzel + preis_pommes +
    preis_mayo) GETDATE()

    AND schnitzel_maul_und_klauenseuche = FALSE

    AND pommes_frittierfett = GETDATE()
    AND mayo_konsistenz NOT LIKE
    %salmonellenbiotop%
    AND koch_alkoholintus

  48. Du glaubst keine Ahnung von Computern zu haben?

    Dann hast Du das noch nicht gelesen:

    Compaq ersetzt das Kommando “press any Key” durch
    “press return Key” weil eine Flut von Anrufern
    fragte, wo die Taste “Any” sei.

    Ein Kunde der Firma AST beschwerte sich, die Maus
    sei mit der Schmutzabdeckung schwer zu bedienen.
    Es stellte sich heraus, daß die “Abdeckung” der
    Plastiksack war, in dem die Maus geliefert
    wurde.

    Ein anderer AST-Kunde wurde gebeten eine Kopie
    einer fehlerhaften Diskette einzusenden. Einige
    Tage spaeter traf bei der Firma ein Brief mit
    Fotokopien eben jener Diskette ein.

    Ein Kunde der Firma Dell beschwerte sich, er
    koenne mit seinem Computer nicht faxen. Nach 40
    Minuten am Telefon fand der Berater heraus, daß
    der Kunde ein beschriebenes Blatt vor den Monitor
    gehalten und die Taste “Senden” gedrueckt
    hatte.

    Ein verwirrter Kunde berichtete IBM, sein
    Computer koenne den Drucker nicht finden. Er habe
    extra den Bildschirm gegen den Drucker gedreht,
    aber Sein Computer “sehe” den Drucker immer noch
    nicht.

    Eine aufgewuehlte Dell-Kundin schaffte es nicht,
    ihren Computer zu starten.
    Nachdem sich der Techniker telefonisch ueberzeugt
    hatte, daß das Geraet ans Stromnetz angeschlossen
    war, fragte er, was passiere, wenn sie den
    Startknopf drueckte.
    Die Kundin antwortete: “Ich druecke auf dieses
    Fusspedal, aber nichts passiert.”
    Es stellte sich heraus, daß das “Fusspedal” die
    Maus war.

  49. Amerikanische Wissenschaftler haben einen
    Supercomputer entwickelt, der angeblich alles
    wissen soll! Ein Kauf-Interessent möchte ihn
    natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine
    Testfrage: “Wo ist mein Bruder zur Zeit?”, will
    er vom Computer wissen. Die Wissenschaftler geben
    die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt
    er aus: “Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474
    nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi
    einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar
    abschliessen über die Lieferung von…” Der
    Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test
    haben und will wissen: “Wo ist mein Vater zur
    Zeit?” Wieder rechnet der Computer und druckt
    aus: “Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!”
    – “Haa!” schreit der Käufer: “Wusste ichs doch,
    dass er nicht alles weiss! Mein Vater ist seit 5
    Jahren tot!” Die Wissenschaftler sind bestürzt,
    überlegen und geben dann die Frage nochmal zur
    Kontrolle ein. Der Computer rechnet länger und
    druckt: “Tot ist der Gatte ihrer Mutter! Ihr
    VATER sitzt am Mississippi und angelt!”

  50. Viktors pc spinnt mal wieder rum. am nächsten tag
    sagt er zu seinem freund: “manchmal frag ich mich
    warum mein virenscanner windows und steam nicht
    als viren anzeigt..”
    daraufhin sein freund:”das können beides keine
    viren sein.. dann würden sie effizient arbeiten”

  51. Es braucht die Rechenpower eines Pentium IV, 256
    MB RAM und 10 GB Festplattenspeicher, um Windows
    XP laufen zu lassen. Es brauchte die Rechenpower
    von drei C64, um zum Mond zu fliegen. Irgendetwas
    stimmt mit unserer Welt nicht…

  52. Zwei Progammierer unterhalten sich.

    Progammierer I: Was ist ein Applet ohne “t”?

    Progammierer II: Keine Ahnung! Was denn?
    Progammierer I: Ist doch klar. Ein Apfel …

  53. Du merkst, dass du eindeutig ebay-süchtig bist,
    wenn …

    … du im Media-Markt den Verkäufer fragst, wo du
    die Bewertung für den letzten Kauf abgeben kannst.

    … du zum Frühstück ausschließlich Käsebrötchen
    isst, die du bei ebay gekauft hast.
    … ebay für dich eine eigene Kategorie erstellt
    hat.
    … bevor du mit jemand ausgehst, schaust du dir
    seine Bewertungen an!
    … Frauen/Männer, die mit dir ausgehen wollen,
    verweist du erstmal auf deine “über
    mich”-Seite!
    … du alle ebay-Sterne schon ergattert hast und
    neben deinem Nickname steht kein Stern, sondern
    eine Super-Nova.
    … im Laden einer vor dir einen Artikel für 8
    EUR kaufen will, du 8,51 EUR bietest.

    … wenn du vor jedem Supermarkt-Einkauf erst mal
    im Forum nachfragst, ob der Verkäufer und seine
    Angebote wohl vertrauenswürdig sind.
    … du den Besitzer des Tierladens anzeigst, weil
    er lebende Tiere verkauft.
    … du alle anderen im Laden für Faker hältst.

    … du den Typ vor dir an der Kasse fragst, warum
    er eine Sonnenbrille hat.
    … du Artikelpreise im Laden misstrauisch
    beäugst und befürchtest, dass der Verkäufer ein
    Pusher ist!
    … du nach dem Aufstehen sofort den Rechner
    hochfährst, während der lädt, dir einen Kaffee
    machst und dann sofort auf ebay klickst!
    … du eine E-Mail an sicherheit@aldi.de
    schreibst.
    … du auf jede dumme Frage, eine noch dümmere
    Antwort findest.
    … du schon seit Wochen mit leerem Portemonnaie
    herumrennst, ohne es zu merken.
    … du dir für ebay eine Flat anschaffst.
    … du die Portogebühren der Deutschen Post
    besser kennst als der Angestellte hinter dem
    Postschalter. (“Nein, eine Büchersendung muss
    nicht durch den Schlitz passen!”)
    … du nicht zur Party von der besten Freundin
    gehen kannst, weil Auktionen auslaufen.
    … du jeden unfreundlichen Verkäufer nach dem
    Namen fragst, um ihn deiner Blacklist
    hinzuzufügen.
    … du eine Stunde durch den Media-Markt rennst,
    weil Du die Abteilung “mein Media-Markt” nicht
    finden kannst.
    … du am Kiosk nach Versandkosten und Kontodaten
    fragst.
    … du durch die Wohnung läufst und nur
    überlegst, was du noch verkaufen könntest!
    … du überlegst, ob du für einen 3-wöchigen
    Urlaub den PC mitnehmen sollst…
    … du gar nichts mehr zum Verkaufen in der
    Wohnung hast.
    … du alle deine Bekannte anbettelst, für sie
    etwas einstellen zu dürfen!
    … die dir sagen, “Du hast doch schon alles
    vertickt!”
    … du freitags zwischen 10 und 12 Uhr vor
    Langeweile umkommst (da ist eBay “zu”).
    … freitags zwischen 10 und 12 für dich die
    einzige Zeit zum Einkaufen ist…
    … du es automatisch vermeidest, in
    Liebesbriefen Wendungen wie “war schön mit Dir”
    zu benutzen.
    … du krampfhaft überlegst, nach was du noch
    suchen könntest.
    … du für einen Artikel mehr bezahlst, als er im
    Laden kostet…
    … sich sämtliche Paketzusteller bei dir
    heimisch fühlen!
    … der Paketbote nur noch die Karte in den
    Kasten wirft und schnell wegfährt, bevor du an
    die Sprechanlage kommen kannst, nur damit er
    nicht jeden Tag drei Pakete in den dritten Stock
    schleppen muss!
    … du bei jedem Laden neben der Hausnummer den
    Stern suchst- und die Kassiererin fragst, ob man
    die Bewertungen mal einsehen kann.
    … du jeden, den du kennenlernst, nach seinem
    ebaynamen fragst.
    … du am Ende der Auktion feststellst, dass du
    im Eifer deine eigene Auktion überboten hast.

    … das erste Wort deines Kindes “ebay” ist, weil
    es denkt, das wäre dein Name.
    … du am Wochenende nix zu Essen zuhause hast,
    weil alle Lebensmittel-Auktionen erst nächsten
    Mittwoch auslaufen.
    … du mittlerweile nur noch “ONLINE” Kartoffeln
    essen gehst…
    … du eine Krise bekommst, weil du mal einen Tag
    kein Internet hast…
    … dich der Postbeamte duzt.
    … dein/e Frau/Mann freudestrahlend vom
    Einkaufen kommt, dir vorzeigt, was sie/er alles
    gekauft hat und du eine Krise bekommst, weil du
    das alles bei ebay für nur ein Viertel ersteigert
    hättest…
    … du dich jede Woche auf Freitag freust, weil
    du da 2 Stunden am Stück schlafen kannst, ohne
    dass der Wecker klingelt, weil eine Auktion
    ausläuft.
    … du vor deinem Kauf erstmal im
    Sicherheitsforum nachschaust, ob über den Laden
    gerade eine heiße Diskussion läuft.
    … du bei jedem Real-Life-Einkauf immer erst
    überlegst, ob du das denn auch gut wieder bei
    ebay verkauft bekommst.
    … du anderen Leuten an der Kasse schnell die
    Sachen aus dem Wagen nimmst, bevor sie bezahlen
    können, weil du dich auf
    Last-Minute-Shopping-Schnapp-und-Weg
    spezialisiert hast.
    … du jeden Freitag um 10.00 Uhr eine
    Beruhigungsspritze, einen Joint oder einen
    zehnfachen Schnaps brauchst, um die Zeit bis
    12.00 Uhr einigermaßen zu überstehen…
    … du mal wieder was ersteigerst was du
    eigentlich nie haben wolltest.
    … du dir die Zeitung abonnierst, nur um
    Stopfmaterial zu haben.
    … du hinter jedem leerem, an der Straße
    stehenden Karton herguckst und überlegst
    “Anhalten und mitnehmen?”
    … deine Online-Kosten die Auktionseinnahmen bei
    weitem übersteigen.
    … du morgens rotumrandete Augen hast, weil du
    am Abend zuvor nur mal “ganz kurz” nach deinen
    Auktionen sehen wolltest.
    … du das erste Telefonat, mit deinem
    Traummann/Traumfrau unterbrichst, weil Auktionen
    auslaufen.
    … deine Freunde und Arbeitskollegen zur
    Begrüßung nicht fragen “Wie geht es dir?” sondern
    “Wie läufts bei ebay?”
    … dein Partner auf deinen PC eifersüchtig
    wird.
    … dein Haushaltsbuch zu 90% Einträge mit dem
    Text “ebay-Kauf” und “ebay-Verkauf” sowie
    “ebay-Gebühren” und “ebay-Portokosten” enthält!

    … deine Freundinnen nicht mehr gern mit dir
    Shoppen gehen, weil du überall nur sagst “Das
    bekommst du aber bei ebay billiger!”
    … dein Paketbote dir zuwinkt, wenn er dich auf
    der Straße sieht, obwohl du erst vor 5 Monaten in
    die Stadt gezogen bist.
    … du bei der nächsten Hauptversammlung der Post
    Ehrengast bist, da du ganz alleine die Post wieder
    in die Gewinnzone gebracht hast.
    … du deinem PC Kaffee ans Bett bringst und bei
    deinem Freund die Reset-Taste suchst.
    … du es auf einmal nicht mehr so tragisch
    findest für Wochen an zwei Krücken gehen zu
    müssen; ebay geht gemütlich im Sitzen!
    … du im OBI wissen willst, wo die
    Tapetenabteilung ist und das Eingabeformular
    “Frage an den Verkäufer” suchst.
    … du im Laden nachfragst, ob das auch als
    Warensendung geht
    … du rote Kreuz-Säcke plünderst, um den Inhalt
    zu Verkaufen.
    … du die Krise kriegst, wenn gerade keine
    Rot-Kreuz-Sammlung ist.
    … du deinen Nachbarn im ebay-Forum
    kennengelernt hast.
    … du alles über Dasunddasmitglied weißt, dir
    aber nicht den Namen deines Chefs merken
    kannst.
    … du bei deinem Bewerbungsgespräch fragst, ob
    du für 3, 5, 7 oder 10 Tage eingestellt wirst.

    … dein Nachbar regelmäßig mittags bei dir zu
    Besuch ist, weil ein Paket für dich bei ihm
    abgegeben wurde.
    … bei der Hochzeit der Tante das traumhafte
    Brautkleid laut kommentiert wird “Boah, war das
    ein Sofortkauf?”
    … du deinen Fernseher erst ein paar Sekunden
    vor Ende des gewünschten Films einschaltest.

    … du eine Kaufmann-Lehre beginnst, weil du
    “denkst” das hilft bei ebay-Geschäften…

    … deine Frau nicht mehr zum Doktor geht,
    sondern sich von Hackern beraten lässt.
    … dein Ebay-Nick im Personalausweis unter
    “Ordens- und Künstlername” eingetragen ist.

    … du vergessen hast wie man einen PC
    abschaltet…
    … du im Kaufhaus mit dem Artikel in der Hand
    untätig stehen bleibst, weil du auf die
    “endofauction-mail” wartest.
    … du jeden Tag einen festen Termin bei deinem
    Rechtsanwalt hast, um die neusten rechtlichen
    Fragen zu klären und die anstehenden
    Gerichtstermine zu koordinieren…
    … dein Anwalt auf seinem neuen Porsche einen
    Aufkleber “sponsored by ebay” hat.
    … du dem Polizist bei der Verkehrskontrolle mit
    einer Rachebewertung drohst.
    … du nicht mehr deinen Geburtstag, sondern den
    Tag deiner Anmeldung bei ebay feierst.
    … der Tag deiner Geburt der Tag deiner
    Anmeldung bei ebay ist (dann sind auch deine
    Eltern ebay-süchtig).
    … du jeden erdenklichen Link (“Liste für
    gesperrte Bieter”, “Gutschrift beantragen” etc.)
    in ebay kennst, aber nur mit den Schultern zucken
    kannst, wenn du in dem Ort, in dem du aufgewachsen
    bist, nach einer Straße gefragt wirst.
    … du von der Post deine eigene
    Großkunden-Postleitzahl zugeordnet bekommst (und
    damit deine Verkäufer sich die Straßenangabe
    sparen können).
    … die Post auf eigene Kosten eine kleine Halle
    samt Postschalter und Andockrampe für LKW (zur
    täglichen Abholung der Pakete) an dein Haus
    anbauen lässt.
    … wenn du bei einer Kontaktanzeige als Hobby
    ebay angibst und dich wunderst, dass du keine
    Antworten bekommst…
    … du einfach nicht offline gehen kannst, bevor
    ebay aktualisiert hat und wenn es eben 5 STUNDEN
    dauert!
    … du nicht mehr in der Lage bist, das Wort
    “Aktion” auszusprechen ohne, dass daraus immer
    “Auktion” wird!
    … deine Haustiere sich schon mal versandfertig
    machen.
    … du den Schichtdienst tauschst, weil Auktionen
    auslaufen.

  54. “Wieviele Mitglieder eines Forums braucht man, um
    eine Gluehbrine
    auszuwechseln?”

    1331.

    1, der die Birne austauscht und das in einem
    neuen Thread ankündigt,

    14, die aehnliche Erlebnisse schildern und
    erklaeren, wie man es noch
    haette tun koennen,

    7, die vor den Gefahren des Birnenwechselns
    warnen,

    27, die auf Schreib- und Grammatikfehler in den
    bisherigen Nachrichten
    hinweisen,

    53, die die Rechtschreibprofis flamen,

    156, die sich beim Moderator darueber beschweren,
    dass
    Diskussionen ueber das Austauschen von
    Gluehbirnen nicht in das Forum
    passen,

    41, die die Rechtschreibung in den Schreib- und
    Grammatikfehler-Flames
    korrigieren,

    109, die schreiben, dass Fragen zu Gluehbirnen
    doch bitte im
    Heimwerkerforum gestellt werden sollten,

    203, die verlangen, dass die Cross-Postings in
    Grammatik- und Physikforum ueber den
    Gluehbirnenaustausch eingestellt werden
    sollten,

    111, die anmerken, dass alle hier Gluehbirnen
    benutzen und die
    Diskussion deswegen relevant fuer das Forum
    ist,

    306, die darueber diskutieren, welche Methode
    des
    Gluehbirnenaustauschens wohl die beste sei, wo
    man die besten Birnen
    kaufen kann und welche Marken nichts taugen,

    27, die Webadressen veroeffentlichen, bei denen
    man sich verschiedene
    Gluehbirnen ansehen kann,

    14, die sagen, dass die URLs falsch gewesen sind
    und nun die richtigen
    angeben.

    3, die von Links kuenden, die sie unter den
    vorherigen URLs gefunden
    haben und die fuer die User relevant sind und
    damit auch Gluehbirnen
    als legitimes Thema erlauben,

    33, die alle bisherigen Nachrichten
    aneinanderhaengen, komplett zitieren
    und mit einem “me too” versehen,

    12, die mitteilen, dass sie sich aus dem Forum
    abmelden, da sie die kindische
    Gluehbirnenkontroverse nicht mehr ertragen
    koennen,

    14, die auf “me too” mit “me three” antworten,
    nicht ohne alle
    Nachrichten zu zitieren,

    4, die vorschlagen, dass alle Fragesteller das
    Gluehbirnen-FAQ
    durchlesen,

    1, der das neue Unterforum “Glühbirnenwechseln”
    vorschlaegt,

    47, die entgegnen, dass das genau das Thema ist,
    mit dem sich
    das Forum “Haushalt” beschaeftigt und die
    Diskussion deshalb hier
    bleiben soll,

    143 Stimmen fuer das Unterforum
    “Glühbirnenwechseln”

  55. Eine Französischlehrerin fragte ihre Klasse, ob
    “Computer” im Französischen
    männlich oder weiblich sei und dazu wurden
    Mädchen und Jungs getrennt
    befragt und das Ergebnis war folgendes:

    Die Mädchen entschieden sich für “männlich”, “le
    computer”. Hier einige
    Begründungen dafür:
    – um überhaupt etwas damit anfangen zu können,
    muss man sie anmachen.
    – sie können nicht selbständig denken.
    – sie sollen bei Problemen helfen, aber meist
    sind sie das Problem.
    – sobald man sich für ein Modell entscheidet,
    kommt ein besseres raus.

    Die Jungs entscheiden sich für “weiblich”, “la
    computer”. Hier einige
    Begründungen dafür:
    – niemand außer dem Hersteller versteht die
    innere Logik.
    – die Sprache, die sie zur Kommunikation mit
    anderen Computern benutzen,
    ist
    für andere unverständlich.
    – auch der kleinste Fehler wird langfristig
    gespeichert.
    – sobald man sich für einen entschieden hat, geht
    das halbe Gehalt für
    Zubehör drauf.

  56. FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen
    FSK 16: Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18: Alle bekommen das Mädchen

  57. Ein Softwareprogrammierer über die Computer
    Bild:

    Was ist der Unterschied zwischen der “Praline”
    und der “Computer Bild”?

    Das eine ist ein widerliches Schmierblatt, dessen
    Käufer ich verachte und in dem ich nie meinen
    Namen erwähnt sehen will, und das andere ist die
    “Praline”.

  58. Auf dem Weg zur Arbeit springt einem Programmierer ein Frosch entgegen.

    “Ich bin eine verzauberte Prinzessin, küß mich.”

    Der Frosch wird in die Jackentasche gesteckt. In der Mittagspause quakt es
    wieder.

    “Bitte, bitte, küß mich, ich bin eine verzauberte Prinzessin.”

    Keine Reaktion. Als er abends in der Kneipe den Frosch vorführt, wird
    der Programmierer gefragt, warum er den bettelnden Frosch nicht
    erhört?

    Antwort: “Für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber einen
    sprechenden Frosch finde ich cool…”

  59. Bei Microsoft wird ein Findelkind gefunden. Schon bald wird gemunkelt,
    daß es sich bei dem Vater um Bill Gates handelt. Um dieses Gerücht
    zu vernichten, wird von Microsoft eine Stellungname abgegeben:

    3 Gründe, warum Bill nicht der Vater ist:

    1. Bei Microsoft wurde noch nie etwas mit Lust und Liebe gemacht…

    2. Bei Microsoft wurde noch nie etwas fertiggestellt, was Hände und
    Füße hatte…

    3. Und bei Microsoft war noch nie etwas innerhalb von 9 Monaten fertig…

  60. Bill Gates tippt in seinen Computer: “Gibt es einen Gott?”

    Antwort: “Zu wenig Rechenkapazität.”

    Er läßt alle Computer bei Klein&Weich einschließlich des
    gesamten MSN zusammenschalten und tippt erneut seine Frage ein. Antwort:
    “Zu wenig Rechenkapazität.”

    Er ruft alle Bekannten bei Cray, Sun, etc. an. Auch diese Computer werden
    zu einem gigantischen Netzwerk zusammengeschaltet. Erneut tippt er seine
    Frage ein. Antwort “Jetzt ja!…”

  61. Die amerikanische Post hat die Verdienste Bill Gates gewürdigt,
    sein Konterfei ziert eine Briefmarke. Im täglichen Betrieb zeigte
    sich jedoch, daß diese Briefmarke nicht auf den Briefen hielt.
    Die eingesetzte Untersuchungskommission kam nach wenigen Monaten
    zu folgendem Ergebnis:

    Die Briefmarke ist völlig korrekt.
    Der Kleber ist ebenfalls nicht zu beanstanden.
    Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite…

  62. Zwei Informatiker treffen sich im Park, der eine hat ein neues Fahrrad.

    Meint der andere:

    “Boah, dolles Fahrrad, was hast´n gelatzt?”

    “War kostenlos.”

    “Erzähl mal!”

    “Naja, gestern bin ich hier durch den Park gegangen, da kommt ´ne Frau auf
    ´nem Fahrrad vorbei, hält an, zieht sich die Kleider aus, und meint, ich
    könnte alles von ihr haben, was ich will.”

    “Hey echt gute Wahl, die Kleider hätten Dir eh´ nicht gepaßt…”

  63. Vater Microsoft der Du bist auf der Festplatte

    geheiligt sei Dein Windows

    Dein Update komme

    Dein Bugfix geschehe

    wie in Windows also auch in Office

    Unser täglich MSN gib uns heute

    und vergib uns unsere Raubkopie

    so wie wir vergeben uns´rer Telekom

    Und führe uns nicht zu IBM

    sondern erlöse uns von OS2

    Denn Dein ist das DOS und das Windows und NT

    in Ewigkeit

    ENTER

  64. Auf einer Wetterstation mußte die tägliche
    Niederschlagshöhe von Hand in den Computer eingegeben werden.

    Irgendwann einmal vertippte sich dabei einer, statt 8,54 cm gab er 8,54 m
    ein. Die Programmierer hatten aber wohl für diesen Fall vorgesorgt,
    denn der Computer gab folgende Fehlermeldung aus:
    “Baue ein Boot! Nimm
    von jeder Tierart zwei, ein männliches und ein weibliches…”

  65. Features von Windows 95:

    Multitasking – Jetzt ist es möglich mehrere Programme gleichzeitig
    abstürzen zu lassen
    Microsoft Network – Rede mit anderen Leuten über Deine
    Windows95-Absturz-Erfahrungen
    Multimedia – Jetzt gibt es Systemabstürze mit viel Grafik und Sound
    Kompatibel – Es kann auch Deine alten Windows 3.11 Programme
    abstürzen lassen

  66. Computerkunde: “Ich möchte das neue OS/2 v2.0 kaufen.”

    Verkäufer: “Ach, haben Sie die alte Version schon zu Ende gespielt?”

  67. Sagt ein Windows-User zum anderen:

    “Sag mal, spielst du eigentlich viel?”

    “Nö, bei mir gewinnt immer das Windows…”

  68. Und wie wechseln 100 Windows-Anwender eine kaputte Glühbirne?

    Einer schraubt und 99 klicken die Fehlermeldungen weg…

  69. Wieviele IBM CPUs braucht man für einen logischen Rechtsshift?

    33: Eine hält die Bits und 32 schieben das Register…

  70. Ein
    Microsoft-Programierer schlägt seinem Linux-Kollegen ein Spiel vor: “Wir
    stellen Fragen, wer die Antwort nicht weiss, zahlt 5 Mark.” “Nee”, sagt der
    Linux-Mann,”du bist reich,du löhnst 500 Mark.” Der Microsoftler ist
    einverstanden und legt los: “Wie groß ist der Abstand von der Erde zum Mond
    ?” Der Linux-Programmierer denkt kurz nach, gibt 5 Mark und ist selber dran:
    “An welchem Tag war an der Cheops Pyramide Richtfest?” Der Microsoftler
    schaut auf der Encarta nach, geht ins Internet, zuckt die Achseln, überreicht
    fünf Hunderter und fragt: “Wann war denn das Richtfest ?” Darauf bekommt
    er vom Linux-Mann weitere 5 Mark…

  71. Comdex-Messe in Las Vegas. An einer Straßenecke steht ein
    Prediger und mahnt lautstark zu inneren Einkehr. Bill Gates kommt vorbei und
    ruft hinüber: “Gibt es im Himmel eigentlich ein EDV-Abteilung?” “Da muß
    ich mich erst erkundigen” antwortet der Prediger. “Kommen sie in drei Tagen
    wieder.” Als sich Bill Gates am letzten Messetag wieder meldet hat der
    Prediger zwei Nachrichten: “ein gute und eine schlechte”. “Zuerst die
    gute” bittet Bill Gates. “Also im Himmel gibt es eine EDV-Abteilung.”
    “Und die schlechte Nachricht?” “Die EDV wurde vor kurzem auf Windows
    umgestellt, und sie müssen morgen zum Debuggen antreten!

  72. SAP Wenn SAP Toaster herstellen würde, wäre das Bedienungshandbuch
    ca. 10.000 Seiten dick, der Toaster hätte 2500 Schalter, die alle nach
    exaktem Muster eingeschaltet werden müßten. Ein Team von Basis- und
    Funktionsunternehmern würde ungefähr ein Jahr brauchen, um den Toaster
    bestmöglich zu konfigurieren, und dann nochmals sechs Monate, um ihn zu
    testen. In der Zwischenzeit müßte Ihre gesamte Familie ausgedehnte
    Ausbildungskurse besuchen, um zu lernen, wie der Toaster zu bedienen ist.
    Und wenn einmal alles läuft, so werden sie sagen, dann haben Sie den besten
    Toast der Welt bekommen . . .

  73. Drei Microsoft-Programmierer sind auf einer einsamen Insel
    gestrandet. Eine Flasche wird angeschwemmt. Der Windows-Programmierer öffnet
    sie, ein Flaschengeist entweicht : “Endlich frei! Jeder von Euch hat einen
    Wunsch offen.” Sagt der Windows-Programmierer : “Ich will wieder nach
    Hause an meinen PC.” Weg ist er. Der Macintosh-Programmierer: “Ich will
    nach Hause zu meinem Mac.” Weg ist er. Der MS-DOS-Programmierer denkt eine
    Weile nach und sagt dann: “Ach, es ist so langweilig hier allein auf der
    Insel – wenn nur meine beiden Kollegen wieder da wären.”

  74. Was
    die Zahl 98 in Windows98 bedeutet: -Die Prozentzahl der User, welche ihre
    Rechner-Hardware aufrüsten müssen -Mindestanforderungen des Hauptspeichers in
    MB -Die Anzahl der freien Megabyte, die man auf der Festplatte für die
    Minimal-Installation benötigt. -Die Zeit in Minuten, welche man für die reine
    Installation benötigt. -Die Seitenzahl des “Easy-Install”-Handbuchs -Die
    Anzahl der Anrufe bei der Support- Hotline bis man das Programm zum Laufen
    bringt -Die Prozentzahl der Leute, die keine Originalversion
    benutzen.

  75. Bill Gates besichtigt
    den Rohbau seines 50 Mio. Dollar Hauses. Bei der Inspektion der
    Netzwerkinstallation stürzt er 20 Meter tief in einen Kabelschacht. Um
    Mitternacht betritt ein Geist die Intensivstation: “Ich habe zwei
    Nachrichten für sie, Herr Gates, eine gute und eine schlechte. ” Gates:
    “Zuerst die gute” Geist: “Wir haben im Himmel alle PCs auf Windows 95
    umgestellt.” Gates: “Toll, und wie lautet die schlechte Nachricht?” Geist:
    “Wir haben jede Menge Probleme, und ich nehme SIE jetzt mit zum
    Troubleshooting.”

  76. Wie werden Amigabesitzer kategoriert ?
    1 Sterne : Er kann Amiga anschalten, Raubkopie einlegen, Maennchen
    abschiessen und wieder ausschalten. 2 Sterne : Er koennte von der Workbench
    ein Programm laden, aber er verwendet lieber den CLI… Ein Wort sagt mehr wie
    10^-3 Bilder 3 Sterne : Er ist seit mind. 10 Jahren im täglichem Umgang mit
    Computern geübt, ein Informatik-Diplom ziert die Waende seines Arbeits- zimmers
    bzw. wird die Waende bald schmuecken, da eine Laufbahn als Informatiker
    unvermeidlich ist.

  77. Auf dem Weg zur Arbeit springt einem Programmierer ein Frosch
    entgegen. “Ich bin eine verzauberte Prinzessin, küß mich.” Der Frosch wird
    in die Jackentasche gesteckt. In der Mittagspause quakt es
    wieder. “Bitte, bitte, küß mich, ich bin eine verzauberte
    Prinzessin.” Keine Reaktion. Als er abends in der Kneipe den Frosch vorführt,
    wird der Programmierer gefragt, warum er den bettelnden Frosch nicht
    erhört? Antwort: “Für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber einen
    sprechenden Frosch finde ich cool…”

  78. Ein Säugling wird
    in der Microsoft-Zentrale gefunden. Das Jugendamt ermittelt, wer der Vater
    ist. In Betracht gezogen werden auch Bill Gates und seine Mitarbeiter.
    Dieser Verdacht wird jedoch bald verworfen: “Ein Microsoft-Mitarbeiter
    kann unmöglich der Vater des Kindes sein. 1. Bei Microsoft wird nichts mit
    Lust und Liebe gemacht. 2. Bei Microsoft war noch nie etwas innerhalb von
    neun Monaten fertig. 3. Bei Microsoft ist noch nie etwas entstanden, was von
    Anfang an Hand und Fuß hatte.”

  79. Wer dachte sich die Werbekampangnie mit “Kiss me,
    Amiga” aus ? Einer von diesen volltrunkenen Entwicklern !

  80. Warum
    haben die Custom-Chips alle Frauennamen ? “Frauen und Technik” – Zwei Welten
    stossen aufeinander !

  81. “Na, hattest du auf deiner Griechenlandtour Schwierigkeiten mit deinem neuen Sprachcomputer?” – “Ich nicht, aber die Griechen…”

  82. Amerikanische Wissenschaftler haben einen Supercomputer entwickelt, der angeblich alles wissen soll! Ein Kauf-Interessent möchte ihn natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine Testfrage: “Wo ist mein Bruder zur Zeit?”, will er vom Computer wissen.
    Die Wissenschaftler geben die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt er aus: “Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474 nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar abschließen über die Lieferung von…”
    Der Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test haben und will wissen: “Wo ist mein Vater zur Zeit?”
    Wieder rechnet der Computer und druckt aus: “Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!”
    “Haa!” schreit der Käufer: “Wusste ichs doch, dass er nicht alles weiß! Mein Vater ist seit 5 Jahren tot!”
    Die Wissenschaftler sind bestürzt, überlegen und geben dann die Frage noch mal zur Kontrolle ein.
    Der Computer rechnet länger und druckt: “Tot ist der Gatte ihrer Mutter! Ihr VATER sitzt am Mississippi und angelt!”

  83. Wenn Sie eine E-Mail mit dem Titel “Bad Times” erhalten, löschen Sie sie sofort, ohne sie zu lesen. Es handelt sich hierbei um den bislang gefährlichsten E-Mail-Virus. Er wird Ihre Festplatte formatieren. Und nicht nur die, sondern auch alle Disketten, die auch nur in der Nähe Ihres PCs liegen. Er wird das Thermostat Ihres Kühlschranks so einstellen, dass Ihre Eisvorräte schmelzen und die Milch sauer wird. Er wird die Magnetstreifen auf Ihren Kreditkarten entmagnetisieren, die Geheimnummer Ihrer EC-Karte umprogrammieren, die Spurlage Ihres Videorecorders verstellen und Subraumschwingungen dazu verwenden, jede CD, die Sie sich anhören, zu zerkratzen. Er wird Ihrem Ex-Freund/der Ex-Freundin Ihre neue Telefonnummer mitteilen. Er wird Frostschutzmittel in Ihr Aquarium schütten. Er wird all Ihr Bier austrinken und Ihre schmutzigen Socken auf dem Wohnzimmertisch platzieren, wenn Sie Besuch bekommen. Er wird Ihre Autoschlüssel verstecken, wenn Sie verschlafen haben und Ihr Autoradio stören, damit Sie im Stau nur statisches Rauschen hören. Er wird Ihr Shampoo mit Zahnpasta und Ihre Zahnpasta mit Schuhcreme vertauschen, während er sich mit Ihrem Freund/Ihrer Freundin hinter Ihrem Rücken trifft und die gemeinsame Nacht im Hotel auf Ihre Kreditkarte bucht. “Bad Times” verursacht juckende Hautrötungen. Er wird den Toilettendeckel oben lassen und den Fön gefährlich nah an eine gefüllte Badewanne platzieren. Er ist hinterhältig und subtil. Er ist gefährlich und schrecklich. Er ist außerdem leicht violett. Dies sind nur einige der Auswirkungen. Seien Sie vorsichtig. Seien Sie sehr, sehr vorsichtig.

  84. Bill Gates geht zum Psychologen – “Herr Doktor, ich glaub alle Leute hassen mich!”
    Meint der Doktor “Aber Herr Gates, das geht doch gar nicht… Es kann sie ja nicht jeder kennen.”

  85. Ein kleines amerikanisches Flugzeug hat sich im dichten Nebel verflogen. Der Pilot kreist um das oberste Stockwerk eines Bürohauses, lehnt sich aus dem Cockpit und brüllt durch ein offenes Fenster: “Wo sind wir?” Ein Mann blickt von seinem PC auf: “In einem Flugzeug!” Der Pilot dreht eine scharfe Kurve und landet fünf Minuten später mit dem letzten Tropfen Treibstoff auf dem Flughafen von Seattle. Die verblüfften Passagiere wollen wissen, wie der Pilot es geschafft habe, sich zu orientieren. “Ganz einfach”, sagt der Pilot. “Die Antwort auf meine Frage war kurz, korrekt und völlig nutzlos. Ich hatte also mit der Microsoft-Hotline gesprochen. Das Microsoft-Gebäude liegt 5 Meilen westlich vom Flughafen Seattle, Kurs 87 Grad.”

  86. Ein Projektmanager, ein Maschinenbauingenieur und ein Informatiker machen einen Autoausflug durch die Berge. Als sie gerade einen Pass hinunterfahren, reagieren plötzlich die Bremsen nicht mehr. Das Auto kommt von der Straße ab und stürzt ins Tal hinunter. Etwas benebelt steigen die drei aus.
    Da meint der Projektmanager: “Tja, am besten machen wir mal ein Meeting und checken die Lage.”
    Darauf der Maschinenbauingenieur: “Ach was, ich hab mein Sackmesser dabei, damit repariere ich die Bremsen.”
    Kommt der Informatiker und sagt: “Warum so kompliziert, wir schieben die Karre wieder die Straße hinauf, steigen ein und schauen, ob es noch einmal passiert.”

  87. Ein Musiker und
    eine Sängerin verirren sich im Urwald und werden von Kannibalen gefangen
    genommen. Sagt der Häuptling: “Bevor ihr in den Topf kommt, hat jeder einen
    Wunsch frei”. Sagt die Sängerin: “Bitte gebt mir ein Micro, ich singe euch
    noch was vor”. “Oh Gott” sagt der Musiker,”bitte eßt mich vorher
    auf!”

  88. Treffen
    sich der Konzertmeister und der erste Bratscher eines Orchesters im Magen ihres
    Dirigenten wieder. Der Konzertmeister sieht den Bratscher verdutzt an und
    fragt: “Wie kommst Du denn hier hin?” Darauf der Bratscher: “Der
    Dirigent hat mich gefressen! Und Du??” “Tja, ich komme von der anderen
    Seite.”

  89. Drei
    große Dirigenten streiten sich, wer von ihnen der Größte sei. “Mir
    bescheinigt die Presse immer wieder, dass ich der größte Dirigent sei.”
    Meint der zweite: “Mir ist vor kurzem der liebe Gott erschienen und hat
    gesagt, dass ich der Größte wäre.” Darauf der dritte: “Was soll ich gesagt
    haben ?”

  90. Parsival ist eine Oper, die um sechs anfängt, und wenn man nach
    drei Stunden auf die Uhr schaut, ist es zwanzig nach sechs…

  91. Ein Musiker hat sich verlaufen und fragt
    einen Passanten um Rat: “Wie komme ich in die Philharmonie?” “Üben,
    üben, üben!”

  92. Die resolute junge Dame betrat das Modegeschäft und sagte: “Ich brauche einen weiten Rock.”
    Sie probierte und probierte und sagte dann zur Verkäuferin: “Haben Sie nicht noch weitere? Ich übe nämlich einen Beruf aus, bei dem ich die Beine breit machen muß.”
    Das trug ihr seitens der Verkäuferin einen merkwürdigen Blick ein.
    Dies bemerkte die junge Dame und fügte erbóst hinzu: “Erlauben Sie mal, ich bin Cellistin bei den Philharmonikern! Was hatten Sie denn gedacht?!!”

  93. Kommt ein Bratscher aufgeregt in das Musikgeschäft: “Also, die Bratsche, die Sie mir gestern verkauft haben, die können Sie gleich wiederhaben. Da ist ja bei jeder Saite ein anderer Ton drauf!”

  94. “Mama, warum droht der Mann da vorne der Dame auf der Bühne mit dem Stock?
    “Er droht nicht, er dirigiert.”
    “Aber warum schreit sie dann so?”

  95. Der junge Mann tanzt engumschlungen mit seiner neuen Freundin. “Die Freundschaft zwischen uns festigt sich langsam”, sagt er zu dem Mädchen. “Ja, ich fühle es”, erwidert da das schöne Kind.

  96. Es sagt der Partybesucher: “Ich trinke nicht, rauche nicht, spiele nicht und habe meine Frau noch nie betrogen!” “Aber einen Fehler müssen doch auch sie haben?” “Ja, ich bin ein notorischer Lügner.”

  97. Auf der Party wird die schöne Judith gefragt: “Was meinen Sie, kann ein Mädchen zwei Männer lieben?” “Lieben nicht”, erwidert Judith lächelnd, “aber betrügen!”

  98. “Wer ist die gräßliche Frau, die dauernd so laut redet?” fragt ein Partygast seinen Nachbarn. “Das ist meine Frau.” “Oh, verzeihen Sie, das konnte ich nicht ahnen.” “Keine Ursache – es war mein Fehler.”

  99. Hugo schwenkt seine Tänzerinn zum viertenmal über die Tanzfläche. Fragt sie: “Sie tanzen wohl gerne?” Hugo: “Ja, sehr.” Sie: “Warum lernen sie es dann nicht?”

  100. “Mathielde möchtest du uns nicht etwas vorsingen?” “Die Gäste gehen doch bereits.” “Aber nicht schnell genug.”

  101. Erstaunt fragt Evelyn ihre Freundin auf der Party: “Warum hast du dem netten Fußballspieler eben eine Ohrfeige gegeben?” “Wegen Regelverstoß!” “Was hat er denn gemacht?” “Handspiel im Strafraum!”

  102. “Wie gefallen Ihnen die Bilder an der Wand?” fragt der Hausherr auf seiner Einweihungsparty den Gast. “Wollen sie die Antwort eines Gastes oder eines Fachmanns?”

  103. Der junge Mann erzählt seiner Tanzpartnerinn: “Das Tanzen habe ich im Fernsehen gelernt.” “Das merkt man”, erwidert sie, “Sie tanzen nämlich alle Störungen mit!”

  104. Es fragt der Gastgeber: “Haben sie schon meine entzückende Frau kennengelernt?” “Wieso? Haben sie zwei?”

  105. “Warum reibt der Kerl da drüben nach jedem Tanz den Rücken seiner halbnackten Partnerin mit einem Taschentuch ab?” “Ach so, das ist Willy, der alte Ganove! Reine Gewohnheit, der will keine Fingerabdrücke hinterlassen.”

  106. Der eine Gast auf einer Party sagt zum anderen: “Meine Frau und ich waren 20 Jahre die glücklichsten Menschen.” “Und was ist dann passiert?” “Wir haben uns kennengelernt!”

  107. Party-Geplauder: “Sie sind doch verheiratet oder nicht?” – “Nein, ich bin nur verlobt, aber schon seit sechs Jahren.” – “So lange schon, ist das nicht langweilig?” – “Ganz und gar nicht. Meine Verlobte war ja nicht immer dieselbe!”

  108. Auf der Party vermißt die Dame des Hauses plötzlich ihr Töchterchen. Sie findet die 15 jährige im Wintergarten auf dem Schoß eines jungen Mannes. “Sofort stehst du auf!” ruft sie entrüstet. “Nein”, antwortet die Kleine trotzig, “ich war zuerst da, Mama!”

  109. Jürgen kommt begeistert zu seinem Freund und sagt: “Du, stell dir vor, ich war gestern auf einer Party, ganz toll, kann ich dir sagen. Die waren supervornehm. Platin-Bestecke, Marmortisch und so weiter – und das Tollste: Die hatten sogar goldene Toiletten.” “Mir scheint, du hast zu viel getrunken”, meinte der Freund und grinste ungläubig. Jürgen schlägt dem Freund vor, sich selbst davon zu überzeugen, und so gehen sie gemeinsam zu dem vornehmen Bekannten, klingeln und erklären den Grund ihres Besuches. Darauf die Dame des Hauses: “Franz, komm mal runter, hier haben wir das Ferkel, das in das Waldhorn gepinkelt hat!”

  110. Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan. Er bietet 100.000 Dollar, wenn das “Vaterunser” geändert wird. Es soll in Zukunft heißen: “Unser täglich Coke gib uns heute!” Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000 und 500.000 Dollar hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen Dollar. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: “Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?”

  111. Ein Rabbi ärgert sich darüber, dass viele der Gläubigen ohne Käppi in die Synagoge kommen. Also schreibt er an die Eingangstür: “Das Betreten der Synagoge ohne Kopfbedeckung ist ein dem Ehebruch vergleichbares Vergehen.” Am nächsten Tag steht darunter: “Hab es probiert. Ist kein Vergleich!”

  112. Wir setzen uns abends hin und qualmen uns die Birne mit Gras zu, soweit ganz normal… Dann kam uns die geniale Idee, doch noch ne Runde per Auto um den Block zu fahren. Als wir einen Kreisverkehr erreichten und da ein, zwei Runden im Kreis gefahren waren, da kam uns die zündende Idee: “He, Lass uns doch mal rückwärts durch den Kreisverkehr fahren, das ist bestimmt lustig!” Soweit, so gut… Und weil es Gott nicht anders wollte, kam uns beim Rückwärtsfahren natürlich ein Auto entgegen und fuhr uns in den Kofferraum bzw. wir ihm gegen die Motorhaube. Wir sitzen also in der Karre und kriegen die volle Bullenpanik nach dem Motto “Jetzt ist alles aus…”. Und auch als die Polizei eintrifft, können wir unser Pech immer noch nicht fassen. Durch einen gegenseitigen Rote-Augen-Check nach dem Motto “Ja, wir haben gerade 3g Maroc geraucht – sieht man uns das etwa an?” haben wir uns bei der Wartezeit auch nicht gerade Mut gemacht. Wir beobachten im Rückspiegel wie 2 Bullen lange mit dem Fahrer des hinteren Wagens reden. Dann kommt der Polizist nach vorne – wir kurz vorm Durchdrehen. Wir kurbeln das Fenster runter, der Bulle glotzt uns an und sagt: “Jungs, ihr braucht euch keine Sorgen machen, der Typ hinter euch hat fast 2 Promille und behauptet, ihr wärt rückwärts durch den Kreisverkehr gefahren!” Immer wieder diese scheiß Alkoholiker…

  113. Letztes Wochenende haben wir mit ein paar Freunden über Bier diskutiert. Einer sagte dann plötzlich, dass Bier weibliche Hormone enthält. Nachdem wir ihn – wegen seiner dummen Bemerkung – ein wenig aufs Korn genommen haben, beschlossen wir die Sache wissenschaftlich zu überprüfen. So hat jeder von uns, rein für die Wissenschaft, 10 Bier getrunken. Am Ende dieser 10 Runden haben wir dann folgendes festgestellt:

    1. Wir hatten zugenommen.
    2. Wir redeten eine Menge, ohne dabei etwas zu sagen.
    3. Wir hatten Probleme beim Fahren.
    4. Es war uns unmöglich auch nur im entferntesten logisch zu denken.
    5. Es gelang uns nicht, zuzugeben, wenn wir im Unrecht waren, auch wenn es noch so eindeutig schien.
    6. Jeder von uns glaubte er wäre der Mittelpunkt des Universums.
    7. Wir hatten Kopfschmerzen und keine Lust auf Sex.
    8. Unsere Emotionen waren schwer kontrollierbar.
    9. Wir hielten uns gegenseitig an den Händen.
    10. Und zur Kroenung wir mussten alle 10 Minuten auf die Toilette und zwar alle gleichzeitig.

    Weitere Erläuterungen sind wohl überflüssig: Bier enthält weibliche Hormone !!

  114. Ein Philosophieprofessor stand vor seinen Studenten und hatte ein paar Dinge vor sich liegen.
    Als der Unterricht begann nahm er ein großes leeres Mayonnaiseglas und füllte es bis zum Rand mit großen Steinen. Anschließend fragte er seine Studenten ob das Glas voll sei? Sie stimmten ihm zu.
    Der Professor nahm eine Schachtel mit Kieselsteinen und schüttete sie in das Glas und schüttelte es leicht. Die Kieselsteine rollten natürlich in die Zwischenräume der größeren Steine. Dann fragte er seine Studenten erneut ob das Glas jetzt voll sei? Sie stimmten wieder zu und lachten.
    Der Professor seinerseits nahm eine Schachtel mit Sand und schüttete ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die letzten Zwischenräume im Glas aus.
    “Nun”, sagte der Professor zu seinen Studenten,” Ich möchte, dass sie erkennen, dass dieses Glas wie ihr Leben ist! Die Steine sind die wichtigen Dinge im Leben, ihre Familie, ihr Partner, ihre Gesundheit, ihre Kinder, Dinge, die – wenn alles andere wegfiele und nur sie übrig blieben – ihr Leben immer noch erfüllen würden. Die Kieselsteine sind andere, weniger wichtige Dinge wie z.B. ihre Arbeit, ihre Wohnung, ihr Haus oder ihr Auto. Der Sand symbolisiert die ganz kleinen Dinge im Leben.
    Wenn sie den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine oder die großen Steine.
    So ist es auch in ihrem Leben: wenn sie all ihre Energie für die kleinen Dinge in ihrem Leben aufwenden, haben sie für die großen keine mehr. Achten sie auf die wichtigen Dinge, nehmen sie sich Zeit für ihre Kinder oder ihren Partner, achten sie auf ihre Gesundheit.
    Es wird noch genug Zeit für Arbeit, Haushalt, Partys usw. Achten sie zuerst auf die großen Steine, sie sind es, die wirklich zählen. Der Rest ist nur Sand.
    …… Nach dem Unterricht nahm einer der Studenten das Glas mit den großen Steinen, den Kieseln und dem Sand – bei dem mittlerweile sogar der Professor zustimmte, dass es voll war – und schüttete ein Glas Bier hinein. Das Bier füllte den noch verbliebenen Raum im Glas aus. Dann war es wirklich voll.

    Die Moral von der Geschichte …….. egal wie erfüllt ihr Leben ist, es ist immer noch Platz für ein Bier.

  115. Diener Berthold öffnet dem alten, schwerhörigen Grafen die Tür und murmelt: “Na Alter, wieder im Wirtshaus gewesen und Bier gsoffen?” – “Nein, Berthold, in der Stadt gewesen und ein Hörgerät gekauft!”

  116. Zwei Betrunkene verlassen ein Lokal. Sie beginnen zu diskutieren welche Farbe der Mond hat. Der eine meint grün und der andere sagt er wäre blau. Nach einer Weile sagt der eine: “Weisst du was? Fragen wir doch den Polizisten da vorne, der wird es wissen.” Gesagt getan. Sie gehen zum Polizisten und fragen ihn: “Herr Wachtmeister welche Farbe hat der Mond grün oder blau?” der Wachtmeister dreht sich um und antwortet:” Ja welchen Mond meint ihr denn? Den rechten oder den linken?”

  117. Ein Kölsch-Vertreter, ein Altbier-Vertreter und ein Pils-Vertreter treffen sich nach einem harten Arbeitstag in der Kneipe. Der Kölschvertreter bestellt sich ein kühles Dom-Kölsch, der Altbiermensch irgend ein fieses Düsseldorfer Gesöff (sprich Alt) und der Pils-Vertreter lediglich ein Wasser.
    Fragen die anderen Beiden warum er denn nicht sein Bier bestellt. Daraufhin dieser: “Wenn Ihr kein Bier trinkt, trink ich auch keins!”

  118. Ein Polizist stoppt einen Autofahrer: “Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der hunderttausendste Autofahrer auf dieser Straße, Sie sind nun um 10000 Euro reicher. Wissen Sie schon, was Sie mit dem ganzen Geld anstellen werden?” Der Fahrer antwortet nach nicht langem Überlegen: “Ja, als erstes werde ich meinen Führerschein machen!” Dann die Frau auf dem Beifahrersitz: “Glauben Sie ihm kein Wort, Herr Polizist, er ist stockbesoffen!” Darauf der taube Opa auf dem Hintersitz: “Ich wusste gleich, dass wir mit dem geklauten Auto nicht weit kommen!” Auf einmal eine Stimme aus dem Kofferraum: “Sind wir schon über die Grenze?”

  119. Meister, wie steht es mit meinem Auto?”
    “Sagen wir es einmal so: Wenn ihr Auto ein Pferd wäre, müßten wir es erschießen!”

  120. Zwei Freunde haben eine Autopanne. Sie klopfen an einem einsam stehenden Haus an. Ohne viel zu fragen, quartiert die Bewohnerin den einen der beiden in ein Gästezimmer ein, der andere schläft im Wohnzimmer auf der Couch.
    Nach einigen Monaten ruft der eine Freund den andern an: “Sag mal, mein Lieber, ich habe da einen seltsamen Brief von einem Rechtsanwalt bekommen, der nur einen Schluss zulässt – Du musst Dich damals von Deiner Couch in das Schlafzimmer geschlichen und der Dame allerlei geboten haben. Aber was schlimmer ist: Du hast Dich dabei meines Namens bedient.”
    “Also, ich schwöre Dir bei allem, was mir heilig ist: Das kann nur ein Missverständnis sein. Wenn sie in andern Umständen ist…”
    “Wer spricht denn von andern Umständen? Gestorben ist sie und hat mir eine Million hinterlassen…”

  121. “Wie lief denn Deine Führerscheinprüfung?”
    “Leider bin ich durchgefallen. Ich habe einen Geisterfahrer überholt.”

  122. Wenn ich sterbe, dann will ich friedlich gehen, so wie einst mein Großvater im Schlafe…
    Und nicht laut kreischend, wie die Mitfahrer in seinem Wagen.

  123. Was ist der Unterschied zwischen einer Schlange auf der Autobahn und einer im Dschungel?
    Bei der auf der Autobahn ist das Arschloch vorne…

  124. Eine Frau und ein Mann wurden in einen Autounfall verwickelt. Es war ein ziemlich schlimmer Unfall. Beide Autos waren total demoliert. Jedoch wurde, wie durch ein Wunder, keiner der beiden verletzt. Nachdem beide aus ihren Autos gekrabbelt waren, sagte der Mann: So ein Zufall… Sie sind eine Frau, ich bin ein Mann. Schauen Sie nur unsere Autos an… Beide total demoliert, aber wir beide sind unverletzt. Das ist ein Fingerzeig Gottes! Er will, daß wir von nun an zusammen sind und bis ans Ende unseres Lebens zusammen bleiben.”
    Die Frau sah den Mann an, welcher nicht unattraktiv war und meinte: “Sie haben recht, daß muß ein Fingerzeig Gottes sein.”
    Der Mann fuhr fort: “Ein weiteres Wunder mein ganzes Auto ist Schrott, aber sehen sie: Die Weinflasche auf dem Rücksitz ist unbeschadet!”
    Anscheinend will Gott, daß wir auf unser Glück anstoßen!”
    Er öffnete die Flasche und gab sie der Frau. Die Frau nickte zustimmend und leerte die halbe Flasche mit einem Schluck und gab sie dem Mann zurück. Der Mann nahm sie und steckte den Korken in die Flasche zurück.
    Die Frau fragte ihn mit ondulierter Zunge: “Willst Du nicht auch trinken?”
    Der Mann schüttelte den Kopf und meinte: “Nein, ich warte lieber erst mal, bis die Polizei hier war…”

  125. Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp einen entgegenkommenden Bus, schiesst über den Gehsteig und kommt wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen. Für ein paar Sekunden ist alles ruhig, dann schreit der Taxifahrer laut los: “Machen Sie das nie wieder! Sie haben mich ja zu Tode erschreckt!”
    Der Fahrgast ist ganz baff und entschuldigt sich voll Erstaunen: “Ich konnte ja nicht wissen, dass Sie sich wegen eines Schultertippens dermassen erschrecken.”
    “Ist ja auch mein Fehler”, meint der Fahrer etwas ruhiger. “Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre bin ich einen Leichenwagen gefahren.”

  126. “Und gehst Du gern zur Schule?” wird Kurtchen von der Tante gefragt.
    “Ich geh gern hin und auch gern wieder weg. Die Zeit dazwischen gefällt mir aber weniger…”

  127. Der Lehrer behandelt in der Klasse die drei Steigerungsgrade: “Wolfgang, steigere mir das Wort leer!”
    Wolfgang beginnt: “Leer, leerer”, dann stockt er, und plötzlich strahlt Wolfgang über das ganze Gesicht: “Oberlehrer!”

  128. Der Vater ist sehr von Joachim enttäuscht: “Ich hatte Dir sogar ein Auto versprochen wenn du das Abitur bestehst und dennoch bist du jetzt durchgefallen. Was hast du nur die ganze Zeit getan?”
    “Ich habe den Führerschein gemacht.”

  129. “Unter einer Sage”, erklärt der Lehrer, “versteht man eine Erzählung, der eine wahre Begebenheit zugrunde liegt, die aber durch rege Phantasie stark ausgeschmückt wird. Wer kann mir eine bekannte Sage nennen?”
    Da meldet sich Paul: “Die Wettervorhersage!”

  130. “Wenn ich sage: Ich habe zu Mittag gegessen, was ist das für eine Zeit?” fragt der Lehrer.
    “Eine Mahlzeit”, weiß Hans-Peter.

  131. Interessiert erkundigt sich der Vater: “Na, Bub, wie wars heute im Chemieunterricht?”
    “Gar nicht langweilig”, erzählt der Junge, “in Chemie haben wir heute gelernt, wie man Sprengstoff herstellt!”
    “Und was habt ihr morgen in der Schule?”
    “Welche Schule?”

  132. Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich: “Mit dem kleinen Rudi aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!”
    Der Rektor: “Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen.” Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Rudi zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor. “Rudi”, sagt der Direktor, “es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab morgen in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!”
    Rudi nickt eifrig.
    Rektor: “Wieviel ist 6 mal 6?”
    Rudi: “36.”
    Rektor: “Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?”
    Rudi: “Berlin.”
    Und so weiter…
    Der Rektor stellt seine Fragen und Rudi kann alles richtig beantworten.
    Sagt der Rektor zur Lehrerin: “Ich glaube, Rudi ist wirklich weit genug für die dritte Klasse.”
    Lehrerin: “Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?”
    Rektor: “Bitte schön.”
    Lehrerin: “Rudi, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?”
    Rudi, nach kurzem Überlegen: “Beine.”
    Lehrerin: “Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?”
    Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Rudi schon: “Taschen.”
    Lehrerin: “Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?”
    Dem Rektor steht der Mund offen, doch Rudi nickt und sagt: “Die Hand geben.”
    Lehrerin: “Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?”
    Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Rudi gelassen: “Kaugummi.”
    Lehrerin: “Gut, Rudi, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze, Feuchtigkeit und Aufregung zu tun hat!”
    Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Rudi freudig: “Feuerwehrmann!”
    Rektor: “Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Rudi auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt …”

  133. Blondinen und Gewürzgurken

    1. Warum essen Blondinen keine Gewürzgurken?
    Weil sie ihren Kopf nicht ins Glas kriegen.

    2. Warum essen Blondinen keine Gewürzgurken?
    Die Gläser haben Deckel, keine Reisverschlüsse!

  134. Trip nach Paris

    Ein Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verläßt weil er ständig vor dem PC rumsitzt.
    Eines Tages spricht ihn der Grossvater an:
    “Weisst du, was ich in deinem Alter getan habe?”
    “Ne was denn?”
    “Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen,gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen.”
    Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich das selbe zu tun.
    Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Grossvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel grün und blau mit einer gebrochenen Nase.
    “Mein Gott was ist mit dir passiert?”
    “Tja Grossvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, und haben es genau so gemacht wie du früher, wir haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll vertrimmt.”
    Fragt der Grossvater: “Mit wem wart ihr denn da?”
    “Mit der Tui!”
    “Hmh, ja”, brummt der Grossvater, “das war der Fehler!”
    “Warum, mit wem warst du denn da?”
    “Mit der Wehrmacht”!!!

  135. Französisch Hausaufgaben

    Max hat Französisch Hausaufgaben und braucht Hilfe:
    “Papa”, fragt er, “heisst es le coeur oder la coeur ?”
    Sein Vater erwiedert: “Du hast wohl in der Schule nicht aufgepasst?
    Es heisst Likör.”

  136. Der Raser

    Ein Mann rast im Auto durch die Stadt. Plötzlich bemerkt er im Rückspiegel ein Polizeiauto mit angeschaltetem Blaulicht. Er tritt auf das Gaspedal: 80, 90, 100, … Schließlich, als sein Tacho die 120 überschreitet, gibt er auf und fährt rechts an den Straßenrand.
    Der Polizist steigt aus seinem Auto und geht zu dem Mann. Er beugt sich zu ihm ans Fenster und fragt:
    „Warum rasen Sie denn so?“ – Der Mann: „Vor drei Wochen ist meine Frau mit einem Polizisten durchgebrannt.
    Und als ich dann Ihren Wagen im Rückspiegel sah, dachte ich, Sie wären dieser Polizist und wollen sie mir zurück bringen!“

  137. Lieber guter weihnachtsmann was willst du denn von mir ich Pack dich an der Zipfelmütz und schmeiß dich vor die Tür

  138. Verhandlungen zwischen Adam und Gott

    Gott zu Adam: “Adam, ich habe hier eine Frau für Dich. Sie sieht toll aus, kann sehr gut kochen, ist phantastisch im Bett und hat nie Migräne”.
    Adam (lechtzend): “Was muß ich dafür tun?” Daraufhin antwortet Gott:”Gib mir Dein rechtes Bein!”. Das ist Adam zu teuer.
    “Nun gut, ich habe noch eine andere. Sie sieht nicht ganz so gut aus, kocht nicht ganz so gut und nun ja.”, sagt Gott zu Adam.
    Dieser möchte wieder wissen, was Gott dafür haben will. Gott sagt: “Deinen rechten Arm!”.
    Adam überlegt, eine Frau wäre schon nicht schlecht, aber das ist zu teuer. Schließlich fragt er: “Was bekomme ich denn für eine Rippe?”

  139. Schlaf Kindlein Schlaf deine Mutter ist ein Schaf dein Vater ist ein trampeltier was kann das arme Kind dafür

  140. Date mit der heißen Arbeitskollegin

    In der Stammkneipe trifft der deprimierte Holger seinen Kumpel Matze: “Sag mal, warum bist du denn so schlecht drauf?”
    Holger antwortet daraufhin : “Ich habe Dir doch von diesem wilden Hasen erzählt, der bei mir in der Firma arbeitet. Ich hab es nie gewagt, mit ihr auszugehen, weil ich immer eine Riesenlatte kriege, wenn ich sie nur sehe. Aber jetzt hab ich mich endlich mit ihr getroffen.”
    “Super, und wie lief es?”
    “Weil ich solche Angst vor einem Ständer hatte, hab ich ihn mir mit Tape am Bein festgeklebt.”
    “Eine sehr gute Idee”, meint Matze.
    “Ich klingle also an ihrer Tür und sie hat einen supersexy Minirock an.”
    “Und was passierte dann?”
    “Ich habe ihr ins Gesicht getreten.”

  141. Flug nach Bangkok

    Die Passagiere sitzen noch im Flugzeug nach Bangkok da macht der Pilot eine Durchsage: “..kurz vor der Landung noch eine Warnung: 50% der Frauen leiden an Aids und die restlichen 50% an Asthma.”. Einer der Insassen hat den Piloten nicht verstanden und fragt seinen Nachbarn. Dieser antwortet ihm: “Alle Frauen die keuchen, kannste vernaschen!”.

  142. Das Ehepaar in Geldnot

    Bei einem jungen Ehepaar wird so langsam das Geld knapp . Nach langen Überlegen kommen sie zu dem Schluß, dass die Frau nachts anschaffen gehen muß. Als sie nach der ersten Nacht nach Hause kommt, fragt er natürlich gleich, wieviel Geld sie verdient hat. Sie: “300 € und 50 Cent” Er: ” Toll, ist ja nicht schlecht, aber sag mal, wer hat denn die 50 Cent gegeben” Sie ganz verwundert: “Wieso, jeder hat 50 Cent gegeben”

  143. Arzt Witz – Auf der Intensivstation

    Arzt Witz – Auf der Intensivstation..
    Ein Mann liegt auf der Intensivstation, an vielen Schläuchen angeschlossen. Da besucht ihn ein Pfarrer. Plötzlich fängt der Mann zu keuchen an. Da er nicht sprechen kann, bittet er in Zeichensprache um einen Stift.
    Er kritzelt auf einen Zettel einen Satz und stirbt.
    Der Pfarrer denkt sich: “Das geht mich nichts an” und bringt den Zettel der Frau des Verstorbenen. Die liest und fällt in Ohnmacht. Da nimmt der Pfarrer den Zettel und liest:
    “Du Idiot, geh von meinem Schlauch runter!”

  144. In der Kneipe

    Ein Mann geht in die Kneipe und setzt sich an den Tresen. Als der Wirt fragt was er will, antwortet er: “Ich wette mit Dir um ein Bier, dass ich etwas in meiner Tasche habe, das Du noch nie gesehen hast!”
    Der Wirt, mit allen Wassern gewaschen, geht auf die Wette ein.
    Daraufhin öffnet der Gast seine Jackentasche und holt ein kleines 30cm grosses Männchen heraus und stellt es auf den Tresen.
    Das Männchen sieht aus wie der berühmte Autor Simmel und geht den Tresen entlang, schüttelt jedem Gast die Hand und sagt: “Guten Tag, sehr erfreut, mein Name ist Simmel, ich bin Literat.”
    Der Wirt, der sowas noch nie gesehen hat, ist völlig aus dem Häuschen und fragte ihn, woher er das Männchen hat. Daraufhin antwortet ihm der Gast:” Geh raus, die Strasse entlang, bis Du an eine Ecke mit einer Laterne kommst. Dann reibe an der Laterne und es erscheint Dir eine gute Fee.”
    Der Wirt rennt sofort los, kommt bei der Laterne an und befolgt die Anweisungen des Gastes.
    Daraufhin erscheint ihm die gute Fee und gewährt ihm einen Wunsch.
    Der Wirt überlegt nicht lange und sagt: “Ich hätte gerne 5 Millionen in kleinen Scheinen.”
    Die Fee klopft mit ihrem Zauberstab an die Laterne und ‘Puff…’, der Wirt hat 5 Melonen in der Hand und um ihn herum lauter kleine Schweine.
    Stinksauer geht er zu seiner Kneipe zurück und sieht seinen Gast noch am Tresen stehen. Er geht zu ihm und schimpft: “Deine Fee ist wohl schwerhörig, ich wollte 5 Millionen in kleinen Scheinen und bekomme 5 Melonen und lauter kleine Schweine.”
    Da sagt der Gast: “Klar ist sie schwerhörig, oder dachtest du allen ernstes, ich wünsche mir einen 30 cm grossen Simmel???”

  145. Kneipengänger im Taxi

    Ein Betrunkener lässt sich mit dem Taxi aus seiner Kneipe abholen. Als er im Wagen sitzt beginnt er sich auszuziehen. Da ruft der Fahrer: “Hallo, Hallo, wir sind doch noch nicht im Hotel!”
    Lallt der Suffkopf: “Konnten Sie das denn nicht eher sagen? Ich habe gerade meine Schuhe vor die Tür gestellt!”

  146. Die besten Kneipensprüche

    Die besten Kneipensprüche, hier für euch eine kleine Übersicht:
    1. Born to be breit…
    2. Der Klügere kippt nach.
    3. Lieber Rum trinken als rumtreiben.
    4. Unser letzter Wille: 5 Promille!
    5. Lieber Korn im Blut als Stroh im Kopf.
    6. Halb besoffen ist rausgeworfenes Geld!
    7. Lieber Himbeergeist als gar keinen Verstand.
    8. Auch ein blinder Trinker findet mal ein Korn.
    9. Alkohol tötet langsam. Wir haben also noch viel Zeit!
    10. Das wärmste Jäckchen ist das Cognac(chen)
    Das waren die Top 10 Kneipensprüche, nächste Woche mehr aus der Kneipe!

  147. Sa hast nen Taler, geh auf den Markt kauf dir ne Kuh und ein kälbchen dazu.. Das kälbchen hat ein schwänzchen dididididänzchen

  148. Kriecht ne Schnecke kriecht ne Schnecke den Berg hinauf den Berg hinauf vorne wieder runter vorne wieder runter kitzelt dich am Bauch kitzelt dich am Bauch

  149. Die Pastorenfrau

    Ein Mann verließ die schneebedeckten Straßen von Chicago, um in Florida ein wenig Urlaub zu nehmen.
    Seine Frau war auf einer Geschäftsreise und plante, ihn am nächsten Tag dort zu treffen.
    Als der Mann in seinem Hotel ankam, sendete er seiner Frau eine kurze Email. Leider fand er den kleinen Zettel nicht, auf den er die Email-Adresse geschrieben hatte, also versuchte er sein Bestes und schrieb die Adresse aus dem Kopf.
    Er vergaß dabei aber einen Buchstaben, so dass die Email stattdessen an eine ältere Pastorenfrau geschickt wurde, deren Ehemann am Tag zuvor gestorben war.
    Als die trauernde Witwe ihre neuen Emails las, blickte sie auf den Monitor, schrie einmal laut auf und sank tot zu Boden.
    Auf dem Bildschirm war zu lesen:
    “Liebste Ehefrau, ich habe gerade eingecheckt. Alles ist für Deine Ankunft morgen vorbereitet.
    Dein Dich unendlich liebender Ehemann.
    P.S. Es ist wahnsinnig heiß hier…”

  150. Hopp hopp hopp Pferdchen lauf galopp über Stock und über Steine brich dir aber nicht die Beine hopp hopp hopp hopp hopp Pferdchen lauf galopp

  151. Der KFZ Mechaniker

    Ein KFZ-Mechaniker ist soeben bei Petrus angekommen und fragt ihn:
    “Hey Petrus, warum bin ich denn schon hier, ich bin doch erst 45?!”
    Petrus schaut in seine Unterlagen und erwidert: “Nach den Stunden, die Du Deinen Kunden berechnet hast, musst Du schon 122 sein!”

  152. Adam im Garten Eden

    Einige Tage nachdem er erschaffen worden war, begann Adam sich im Garten Eden zu langweilen.
    Er fragte Gott um Rat. Dieser bot ihm einen Deal an:
    “Ich werde ein attraktives, intelligentes, einfühlsames Lebewesen erschaffen, das Dich fortan begleiten soll.”
    Adam, schon leicht misstrauisch: “Und was kostet mich das?”
    Gott: “Das Augenlicht, den linken Arm und den rechten Fuß.”
    Adam: “Nein, das ist es mir nicht wert, dann habe ich ja nichts mehr davon. Was bekomme ich denn – sagen wir – für eine Rippe?”

  153. Motorradfahrer Witz

    Zwei Motorradfahrer, Ingo und Ralf, rasen bei einer Wüstenrallye durch den Sand. Als sie einen Busch am Wegesrand entdecken, halten sie an, um zu pinkeln. Plötzlich schießt eine Schlange hervor und beißt Ingo in dessen bestes Stück. Kreidebleich sinkt dieser in den Sand, Ralf holt rasch das Funkgerät und funkt den Arzt um Hilfe an. Der Arzt fragt: “Welche Farbe hatte die Schlange?”
    Ralf zu Ingo “Der Arzt fragt nach der Farbe der Schlange!”
    Ingo stöhnt zurück: “Schwarz mit rotem Muster.” Ralf funkt es dem Arzt durch. Der Arzt antwortet: “Die Schlange ist sehr giftig!” Ingo fragt schmerzverzerrt: “Was sagt der Arzt?”
    Ralf zögernd: “Der Arzt sagt, die Schlange ist sehr giftig.”
    Ingo verzweifelt: “Frag ihn, was wir machen können.” Ralf funkt dem Arzt die Frage, was zu tun sei.
    Der Arzt: “Öffnet die Bissstelle mit dem Messer ein kleines bisschen” Ralf gibt die Anweisung weiter und Ingo, der schon ganz schwach ist führt den sehr schmerzhaften Schnitt aus. Er wird ganz blass und ringt um Luft. Ralf funkt wieder den Arzt an: “Was ist jetzt zu tun?”
    Arzt: “Sie müssen jetzt die Bissstelle aussaugen!”
    Ingo röchelt: “Was sagt der Arzt?”
    Ralf erwiedert langsam: “Der Arzt sagt, du musst sterben.”

  154. Frau zum Motorradfahrer

    Sie: “Schatz dein Motorrad ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser”.
    Er: “Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich”!
    Sie:” Ich sag Dir das Motorrad hat Wasser im Vergaser”!
    Er: “Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist, geschweige denn wo der sitzt!
    Ich werde das mal überprüfen. Wo ist das Motorrad”?
    Sie: “Im Pool”.

  155. 30 Gründe, warum Motorräder besser sind als Frauen

    1. Motorraeder brauchen einen Oelwechsel nur alle 3000 km.
    2. Die Kurven Deiner Maschine haengen nie durch.
    3. Motorraeder halten laenger.
    4. Motorraeder werden nicht schwanger.
    5. Motorraeder koennen an jedem Tag im Monat gefahren werden.
    6. Motorraeder haben keine Eltern.
    7. Motorraeder heulen nicht, wenn etwas schieflaeuft.
    8. Du kannst Dein Motorrad treten, um es aufzuwecken.
    9. Du kannst Dein Motorrad mit Deinen Freunden teilen.
    10. Wenn Dein Motorrad zuviel Laerm macht, kannst Du einen Schalldaempfer kaufen.
    11. Du muss nur dann einen neuen Riemen kaufen, wenn er wirklich fertig ist.
    12. Wenn Dein Motorrad raucht kannst Du etwas dagegen tun.
    13. Dein Motorrad interessiert es nicht, wieviele andere Du schon gefahren hast.
    14. Du kommst immer gleichzeitig mit Deiner Maschine an.
    15. Deinem Motorrad ist es egal, wenn Du noch andere Motorraeder hast.
    16. Dein Motorrad kuemmert es nicht, wenn Du nach anderen Motorraedern schaust oder Dir Motorrad-Magazine kaufst.
    17. Wenn Dein Motorrad eine Panne hat kannst Du es reparieren.
    18. Wenn Dein Motorrad zu weich ist kannst Du haertere Stossdaempfer einsetzen.
    19. Du kannst waehrend dem Fahren ein Bier trinken.
    20. Du musst Dich nicht mit Bluttestes und Priestern herumschlagen.
    21. Du musst Deine Maschine nicht davon ueberzeugen, dass Du ein Biker bist und alle Biker gleich sind.
    22. Wenn Du Deine Maschine beschimpfst musst Du sie nicht wieder beruhigen, um weiterfahren zu koennen.
    23. Du kanst Deine Maschine so lange fahren wie Du willst.
    24. Deine Eltern kuemmert es nicht, wenn Du Deine Maschine weggibst.
    25. Motorraeder sind immer gut fuer eine Fahrt.
    26. Motorraeder beschweren sich nicht, wenn Du ein schlechter Fahrer bist.
    27. Motorraeder kuemmert es nicht, wenn Du zu spaet kommst.
    28. Dein Motorrad bleiben auch eine Nacht mit anderen Motorraedern draussen.
    29. Wenn Deine Machine schlecht aussieht kannst Du sie anders anmalen oder neue Teile kaufen.
    30. Du kannst keine Krankheiten von Deiner Maschine bekommen.

  156. Ostfriesenwitz, Ostfriese im U Boot

    Wie kam es, daß die Ostfriesen an einem einzigen Tag ihre ganze
    U-Bootflotte verloren haben?
    Es war “Tag der offenen Tür”…

  157. Blondine am Steuer

    Eine Blondine hat mit ihrem Wagen ein anderes Fahrzeug
    gerammt.
    Da schreit der Fahrer des anderen Wagens: „Sie dummes Huhn, haben Sie überhaupt eine
    Fahrprüfung gemacht ?
    Die Blondine erwiedert garstig: “ Bestimmt öfter als Sie !“

  158. Soldaten Witz

    Ein amerikanischer Soldat, der in Afghanistan ist, erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin.
    Darin stand folgendes:
    “Lieber John, ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu gross. Ich muss auch zugeben, dass ich Dich dreimal betrogen habe seit dem du weg bist, und das Ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry. Bitte schick mir mein Foto zurück welches ich Dir mitgegeben habe.
    Gruss lindsey”.
    Der Soldat – sichtlich verletzt – ging sofort zu seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder die sie entbehren konnten ein. Von ihren Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten… Zusammen mit dem Bild von Wendy steckte er all die Fotos von den heißen Frauen in einen Umschlag. Es waren insgesamt 59 Fotos.
    Dazu schrieb er:
    “Liebe Lindsey, es tut mir leid, aber ich weiss leider nicht mehr wer du bist. Bitte suche Dein Bild heraus und schick mir den Rest zurück.”

  159. Der Frauenabend

    Zwei Freundinnen beschließen, mal wieder so richtig auszugehen und einen “Frauen-Saufabend” zu machen.
    Auf dem Heimweg am frühen Morgen, sturzbetrunken, haben sie das übliche dringende Bedürfnis. Aber weit und breit ist keine Toilette und kein Gebüsch – nur ein Friedhof.
    Da es wirklich dringend ist, erledigen sie ihre Geschäfte auf dem Friedhof. Beide haben nichts mehr zum Abwischen. Keine Taschentücher – nichts.
    Die eine beschließt, den Slip zu opfern und wirft ihn dann weg. Die andere zögert. Ihr Slip ist ein neues, teures Designer-Modell, das sie erst kürzlich von ihrem Mann zum Geburtstag bekommen hat. Da sieht sie auf dem Grab nebenan einen Kranz mit einer Schleife.
    “Zum Teufel mit der Schleife”, denkt sie, “das ist ein Notfall.” Sie reißt die Schleife ab und reinigt sich damit.
    Am anderen Tag treffen sich die zwei Männer der Freundinnen. “So gehts nicht weiter!” sagt der eine. “Wir müssen was unternehmen! Gestern kam meine Frau stockbesoffen nach Hause und hatte nicht einmal mehr das Höschen an!”
    “Das ist ja noch gar nichts”, meint der andere, “meine hatte zwar das Höschen noch an, aber zwischen den Pobacken war noch ein rotes Band mit der Aufschrift: ‘Wir werden dich nie vergessen! – Kegelclub Duisburg!’”

  160. Men and women

    Men are born between a womans legs and spend the rest of their lives trying to get back between them why??

    Because there´s no place like home!!!

  161. Ein teuere Affäre

    Eine Frau läd einen Mann zu sich nach Hause ein, während der Ehemann auf der Arbeit ist.
    Als sie grade mit ihrer Affäre im Bett ist, kommt ihr 14-jähriger Sohn nach Hause, sieht die beiden und versteckt sich im Schrank, um zuzuschauen.
    Dann kommt der Ehemann nach Hause und die Frau steckt den anderen Mann auch in den Schrank ohne zu merken, dass ihr Sohn da drin ist.
    Sohn: ” Ganz schön Dunkel hier.”
    Mann: “Ja.”
    Sohn: “Ich habe einen Baseball.”
    Mann: “Toll.”
    Sohn: “Willst du ihn mir abkaufen?”
    Mann: “Nein.”
    Sohn: “Mein Vater steht vor der Tür…”
    Mann: “Okay, wie viel willst du?”
    Sohn: “300 Euro”
    Mann: “Alles klar.”
    Nach drei Wochen passiert das gleiche nochmal, wieder sind der Sohn und die Affäre zusammen im Schrank.
    Sohn: ” Ganz schön Dunkel hier.”
    Mann: “Ja.”
    Sohn: “Ich habe auch einen Baseballhandschuh.”
    Der Mann erinnert sich an das letzten Mal und fragt direkt: “Wie viel willst du diesmal?”
    Sohn: “800 Euro”
    Mann: “Okay.”
    Ein paar Tage später sagt der Ehemann zum Sohn: “Komm, wir gehen Baseball spielen, hol deinen Ball und deinen Handschuh.”
    Junge: “Ich hab alles verkauft.”
    Vater: “Für wie viel ?”
    Junge: “1100 Euro.”
    Vater: “Das ist unerhört, jemanden so abzuzocken. Du kommst jetzt in die Kirche und beichtest.”
    Beide gehen in die Kirche und der Vater setzt den Sohn in den Beichtstuhl.
    Junge: ” Ganz schön Dunkel hier.”
    Pfarrer: “Fang nicht wieder damit an.”

  162. Ein Tscheche beim Augenarzt

    Morgens um 8:30 kommt ein tschechischer Kraftfahrer zum Augenarzt, um seinen Sehtest aufzufrischen.
    Vor Ihm auf der Tafel steht:

    C Z S C W Y N S T A C Z E C
    Der Augenarzt fragt ihn: ” und könen Sie das lesen?”
    Der Kraftfahrer erwiedert: “Lesen?”, “Ich kenne den Typen persönlich!”

  163. beerdigung
    zwei schon ältere damen treffen sich beim täglichen einkauf….
    sagt die eine zur anderen ….
    die beerdigung von louise ist dann erst am donnerstag….

    sagt die andere…. so so – geht es ihr wieder besser.

  164. 2 Pfarrer
    Zwei Pfarrer spazieren im Sommer an einem See. “Los, wir springen jetzt da rein!” sagt der eine. Der andere zieht sich auch aus und folgt ins kühle Naß. Als sie splitternackt aus dem Wasser steigen, steht plötzlich eine Menschentraube um sie rum. Der erste Pfarrer hält sich die Hände vor`s Gemächt, der zweite vor die Augen. Als das Spektakel vorbei ist fragt der erste, warum er das getan habe. Er antwortet: “… meine Gemeinde… erkennt mich am Gesicht!”

  165. Ich hab den Zipfel in der Hand,
    da wird er prall- wie interessant!
    Ich streichle ihn mit sanfter Kraft,
    da spritzt er schon, der weiße Saft.
    Nun schwebe ich auf rosa Wolken,
    …das erste mal `ne Kuh gemolken!

  166. Pinocchio geht zu Gepetto und fragt: “Ich hab jetzt ne Freundin. Und der tut es so weh wenn wir es machen. Holzsplitter, weißt Du!” Gepetto:”Nimm doch einfach feines Schleifpapier, damit kriegst Du ihn schön glatt”… 2 Wochen später: “Und, Pinocchio- was macht die Freundin?”. “Freundin?! Ach die! Scheiß` auf die Weiber!”.

    3

  167. polizist macht verkehrskontrolle:

    polizist: haben sie alkohol getrunken?
    fahrer: nein

    polizist: doch sie haben
    fahrer: nein habe ich nicht

    polizist: okay machen wir einen test, sie fahren auf einer dunklen straße und es kommen 2 lichter entgegen was ist das?
    fahrer: klar das ist ein auto

    polizist: also doch sie haben getrunken, sie wissen nicht ist das ein audi, toyota, mercedes….
    fahrer: das ist unfair, noch ein test

    polizist: okay, sie fahren auf einer dunklen straße und es kommt ihnen ein licht entgegen was ist das?
    fahrer: ein motorrad
    polizist: jaaaa okay aber was für eins bmw, suzuki, honda….

    fahrer: darf ich auch mal was fragen?
    polizist: klar

    fahrer: sie fahren auf eine dunklen strasse und am rand steht eine frau mit mini rock und netzstümpfen was ist das?
    polizist: eine prostituierte
    fahrer: jaa okay, aber wer? ihre frau, ihre tochter oder ihre mutter?
    seit diesem satz hat der fahrer keinen führerschein mehr!

  168. Hallo zusammen, wünsche Euch allen Glück ;-)

    Hab LBP3 schon und enthalte mich daher hier, hoffe aber auf glückliche Gewinnergesichter (die es dann bei FB zu sehen gibt)!

  169. Fritzchen geht in die Stadt. Er besucht eine …

    … Kirche. Er schaut nach links, dann nach rechts, dann nimmt er die Maria mit. Anschließend geht er in eine andere Kirche. Er schaut nach links, dann nach rechts und nimmt Josef mit. Zu Hause angekommen, schreib er einen Brief: “Liebes Christkind, bringe mir nächstes Weihnachten eine Playstation, sonst siehst du deine Eltern niemals wieder.”

  170. Anruf bei der AOL-Hotline. Anrufer: “Ich …

    … habe da gerade Ihre CD bekommen, mit Internet und so, aber sie funktioniert nicht!” Hotline: “Was passiert denn, wenn Sie die CD ins Laufwerk legen?” Anrufer: “Gar nichts.” Hotline: “Was haben Sie denn für ein Computersystem?” Anrufer: “Eine Playstation.”

  171. Yeah heute abend wieder scheen zocken und gzsz schauen und batschlor XD jaaa ist mit Absicht falsch geschrieben

  172. Was macht ein Holländer, nachdem Holland …

    … Weltmeister geworden ist?
    Er macht die Playstation aus und geht ins Bett.

  173. Anruf beim PC-Pannen-Dienst:
    “Hallo bei PC Helferlein, wie kann ich Ihnen helfen?”
    “Hallo, ich habe gerade meinen Computer angeschaltet, allerdings erscheint kein Bild.”
    “Leuchtet am Bildschirm ein ein kleines Lämpchen?”
    “Nein!”
    “OK, bitte überprüfen Sie, ob ein Kabel vom Bildschirm zum PC führt!”
    “Moment bitte” – kurze Stille – “Ja, da ist ein Kabel!”
    “Nun gut, dann überprüfen Sie mal ob ein Kabel vom Bildschirm zu einer Steckdose führt!”
    “OK, kleinen Moment” – kurze Stille – “Leider kann ich das nicht genau erkennen, es ist so dunkel hier!”
    “Schalten sie doch das Licht ein!”
    “Geht nicht, wir haben einen Stromausfall!”

  174. Anruf bei der Hotline…
    Kunde: “Ich benutze Windows…”
    Hotline: “Ja…”
    Kunde: “…mein Computer funktioniert nicht richtig.”
    Hotline: “Das sagten Sie bereits…”

  175. So ihr hört jetzt alle auf zu schreiben und gehen nach hause ich bin der letzte kommi ihr könnt morgen wieder schreiben

  176. Mein Hut der hat drei Ecken… Drei Ecken hat mein Hut und hätt er nicht drei Ecken so wär er nicht mein Hut hut hut XD

  177. Also muss mein Text länger sein das er nicht so kurz ist
    Quasi wie ein passwort
    Passwort :Penis
    Ihr passwort ist zu kurz

  178. Wie macht ihr das eigentlich so – drückt ihr dauernd F5 oder habt ihr die Mailbenachrichtigung aktiviert oder nen ganz anderen ausgefallenen Weg?
    Ich drücke ja alle paar Minuten mal F5 und guck was so passiert ist… ganz stressfrei

  179. naja da muss ich sagen klar mittlerweile lohnt es sich aber anfangs ging es von games her gut man muss dazu sagen dadurch die ps4 erst neu war konnten se da auch nicht AAA Titel rein bringen

  180. Interessant auch zu sehn das man in den US den Code nutzen kann bei Pre order in Europa aber nicht. Bin mal gespannt ob sony diese woche überhaupt einen Sale bringt wen nicht ist das ein ziemlicher Shit Move.

  181. Würde sie nur nutzen wen es ein Sale gibt in dem es einiges gibt was ich möchte und ich glaub PS+ Rabatte sind ausgeschlossen von der Aktion wie noch ein paar andere sachen.

  182. @Christan Natürlich ist mehrfaches posten erlaubt, geht ja um den letzten Post vor der Auslosung ^^

    @thoradin Dafür pennen die jetzt noch xD

  183. Ein Gewinnspiel cool :)
    Hab zwar noch nie einen Little Big Planet Teil gespielt aber scheint ja fast nur gute bewertungen zuhaben. Los zieh mich!!!
    Wann fangen meist die Ladenpreise an, zu fallen?

  184. Ich würde Sackboy und seine Freunde liebend gerne in meinen frisch renovierten Wohnzimmer begrüßen drüfen.

  185. Gz und so. Klar das arbeiten vor geht! Aber dann wünsche ich mir lieber gar keine Tips als welche die nicht zu 100% eingehalten werden können :/
    Somit war unser Mitternschts-Battle quasi umsonst und um die zeit der Auslosung praktisch nicht mehr vorhanden :/

  186. Uff… einmal ist diese Verlosungart ja ganz witzig, aber ich persönlich finde das zu häufig nicht wirklich ansprechend….

    Werde trotzdem hin und wieder ein Kommentar hier zu lassen!

  187. whoar wahnsinn !!! und das mit der arbeit wem sagst du das ;) ich teste auch gerne spiele für euch ;)))
    ne spass bei seite….danke und ich bin fair und bin aus dem Topf jetzt raus hier….den anderen viel glück weiterhin

  188. Nee aber auf der arbeit muss man auch manchmal was tun. Das kommt dann irgendwann auch mal dazwischen, leider…

  189. das du mir glück wünschst ich gewinn und mich dann hier raus halte und du chancen auf ziehung 2 und 3 hast ;))))

  190. Wünsch euch noch einen schönen Sonntag Abend :)
    Wieder mal ein wirklich klasse Gewinnspiel – ihr haut hier einfach eins nach dem anderen heraus. Wahnsinn :D

  191. Ja das hat am Schluss auf einmal so heftig geknallt das wir die 3000 fast voll bekommen haben. Der letzte Tag war richtig heftig…

  192. Naja ich bin schon ab und an hier. Aber jetzt ständig kommentieren ist mir auch zu viel… an und an mal einen da lassen uns hoffen. Aber richtig reinhängen oder die email Benachrichtigungen einschalten und immer sofort der nächste sein wäre mir dann doch zu viel des guten

  193. es gibt ja immer hinweise auf Facebook und auf der seite und den grund warum Frank das macht ist das oft bei Gewinnspiele leute gewonnen haben die die seite vielleicht 1 Mal besucht haben und sich dann nicht mehr haben blicken lassen. Was ja denn für die arbeit die er hier reinsteckt ziemlich schade ist.

  194. So Gewinnspiele sind doch scheiss und rein zum traffic generieren gut, wenn man wenigstens zu beginn den zeitraum ein wenig eingrenzen würde okay, aber so, so ist’s echt nur toll für die Statistik und da will ich nicht für da sein.

  195. Ich bin auch der Meinung, dass in den Regeln was nach dem Motto stehen sollte “jeder kann nur einmal gewinnen”.
    Aber ansonsten eine feine Sache – Little Big Planet ist immer wieder spaßig :)

  196. Nun ich könnte für meinen Teil auch 2 oder 3 gebrauchen, gibt genug Freunde die sich drüber freuen würden…

  197. Ja natürlich glaub ich schon das die meisten dann so nett sind und dann nicht weiter machen aber man weis ja nie mir würd einmal reichen den bald hab ich ja eine Ps4.

  198. hmmm die Frage ist durchaus berechtigt und interessant. Wir überlegen uns das mal genauer, aber in der Regel sehe ich das schon so… es wäre ja unfair diejenigen dann zu disqualifizieren, das würde ja dann das Prinzip des Kommentarspieles kaputtmachen…

  199. mal eine frage was passiert den wen einer schon gewonnen hat und dann noch mal den letzten Kommentar hat bekommt er es dann 2 mal oder wird dann der Vorletzte gewählt?

  200. Na man kann nicht alles haben Bulex ;-) Es kann halt immer nur einen Gewinner geben, diesmal gibt es schon 3 Gewinner/innen… deine Chancen verbessern sich also ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.