Batman Arkham VR angetestet

Artikel Gamescom Gamescom 2016 News Playstation VR

Batman Arkham VR Trailer

Die Gamescom brachte einiges neues und vieles interessantes. Eines der sicherlich interessantesten Produkte ist Batman Arkham VR. “Be The Batman” war die Devise und ist der Werbespruch für diese sicherlich erste, intensive VR Erfahrung. Wir haben uns das Ganze natürlich gerne sehr nahe angeschaut. Mit insgesamt 3 Redakteuren haben wir uns die Gamescom Demo reingezogen und berichten euch natürlich gerne aus der Präsentation. Vorher möchten wir euch aber erst einmal den Trailer präsentieren, denn der alleine lohnt sich bereits gesehen zu haben.

Raffael ist BatmanIhr beginnt in Wayne Manor. Während ihr die bekannte und wohlige Stimme von Alfred hört, euch umschaut und erstmals ein bisschen merkt wie es sich im VR Bereich so bewegt, eure Hände seht, die verletzt sind und euch anschaut was sich so alles in eurer direkten Umgebung befindet, da drückt euch Alfred, den ich garnicht gesehen habt den Schlüssel zum Klavier in die Hände. Ihr spielt die richtige Melodie und schon geht es abwärts in die Bathöhle. Ein kleiner Schreck, der Aufzug fährt euch hinunter und ihr müsst erstmal euren Anzug anziehen und kalibrieren. Sieht von außen Tatsächlich seltsam aus. Im Bild (links) Redakteur Raffael, der sich gerade die Bat-Maske anzieht.

Die Tech Demo lässt euch noch nicht viel Bewegungsfreiheit, aber ihr könnt durchaus schon einmal Waffen und Werkzeuge testen. Das macht schonmal richtig Laune, vor allem wenn ihr am Ende der Techdemo in die Bathöhle herunter fahrt und euch umschauen könnt. Werft doch einmal einen Battarang in Richtung T-Rex! Was ihr habt keinen T-Rex gesehen? Dann soltet ihr die Demo vielleicht noch einmal anschauen!

Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß, auch wenn die Grafik in größerer Entfernung etwas sehr stark verpixelte, machte das ganze schon einmal einen sehr sehr guten Eindruck. Die Steuerung mit den beiden Move Controllern war eingängig und einfach, schnell verstanden, ohne Probleme. Der Platzbedarf für Batman Arkham VR ist durchaus schon etwas größer! Hier gibt es kein einfaches rumsitzen. Man muss schon ein bisschen stehen und ein bisschen was machen. Die kalibrierung des Spieles ist schnell und einfach, weil wir unter andere, die Gürtelhöhe einstellen müssen. Hier würden wir allerdings empfehlen den Gürtel nicht exakt einzustellen. Ich persönlich habe etwas mehr Körperumfang und hatte durchaus ein bisschen Probleme mit dem Gürtel und seinen Halterungen. Dennoch möchte wir unsere Meinung zur Batman Arkham VR Demo mit einem Bild abschließen. Was könnte mehr sagen als das Gesicht eines Spielers der nicht bereit ist Playstation VR zu kaufen…

Raffael war Batman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.