Wie sieht Hajime Tabata´s perfektes “Final Fantasy”-Spiel aus?

News

Hajime Tabata, Director von Final Fantasy XV, wurde in einem aktuellen Interview mit der Frage konfrontiert, wie ein “Final Fantasy”-Spiel aussehen würde, sollten ihm dafür unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen. In seiner Antwort gibt er an, dass so ein Spiel über enorme Freiheiten verfügen sollte und zudem unvorhersehbar sowie überraschend in seiner Handlung wäre.

“Ich würde mich von den Entwicklern trennen und eine Version von Final Fantasy erstellen, in der ihr mit einer kompletten Freiheit spielen könnt. Ihr würdet niemals wissen, was als nächstes passiert, aber jeder einzelne Spieler würde den Titel genießen können, wie es ihm gefällt”, so Tabata. Darüber hinaus wurde Tabata gefragt, wie er zu Lootboxen stehen würde. Das Lootboxen-System finde immer mehr Anwendung in aktuellen Titeln und während diese in einigen Titeln, wie “Overwatch” akzeptiert oder sogar positiv aufgenommen werden, sind diese in anderen Spielen verhasste Mechaniken, welche den Spielern das Geld aus den Taschen saugen sollen. So wurde zum Release von EA´s “Star Wars Battlefront II” das Lootboxen-System zunächst komplett abgeschaltet wurde, da sich dieses zu sehr dem Pay-to-Win-System näherte und für reichlich Kritik sorgte.

Tabata habe selbst nichts gegen Lootboxen einzuwenden, doch er mahnt die Entwickler zur Vorsicht: “Ich habe nichts gegen sie. Allerdings denke ich, dass die Entwickler von Lootboxen darauf achten müssen, ihre Beziehungen zu den Spielern nicht zu gefährden.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.