Shadow of the Tomb Raider im Test – Apokalypse mit Sightseeing

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Shadow of the Tomb Raider – Das hat uns gefallen

Die Geschichte von “Shadow of the Tomb Raider” gehört, für mich persönlich, zu den stärksten Storys der Origin-Reihe und ist nicht nur spannend, sondern auch überzeugend im Hinblick auf die Entwicklung der Charaktere. In keinem anderem Teil kam Lara Croft derart authentisch rüber, wie im aktuellen Ableger. Geschickt platzierte Rückblenden in ihre Vergangenheit sorgen für die nötige Stimmung und formen Laras Charakter noch deutlicher.

Auch die Grafik kann sich sehen lassen und zaubert wunderschöne Kulissen auf den Bildschirm. Immer wieder kam es vor, dass wir kurz inne hielten und den Blick über die Klippen schweifen ließen oder an Felswänden kurz stoppten, um uns die wunderschön ins Szene gesetzten Landschaften anzusehen. Auch sonst versucht man im Hinblick aufs Gameplay Vielfalt zu bieten und Lara läuft, klettert, schwingt und taucht sich durch Dschungelareale, Kryptas, Seen, Gebirgen und anderen Gebieten. Zudem unterstreicht die Szenerie Laras düsteren Pfad mit staffierten Leichen, Blutspuren und Opferritualen.

Doch nicht nur die wunderschöne Grafik hat uns überzeugt, auch die deutschen Synchronsprecher haben einen großartigen Job geleistet. Emotionen werden nicht nur durch die gut animierte Mimik der Protagonisten unterstrichen, sondern auch durch die gut eingesprochene Dialoge. Zudem sind auch die Nebenaufgaben sehr gut geschrieben, ergänzen die gelunge Hauptgeschichte um optionale Handlungen und fühlen sich zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt an.

Zum ersten Mal lassen sich im Optionsmenü die Schwierigkeitsgrade für die Kämpfe, Kletterpassagen und Rätsel separat einstellen. Zudem können die “Überlebensinstinkte” an- bzw. ausgeschaltet werden. Auf Einfach werdet ihr quasi an der Hand durch alle Rätsel geführt, doch davon würden wir euch abraten, denn gerade die Rätsel in den Herausforderungsgräbern sind außerordentlich gut ausgearbeitet. Jede Krypta stellt euch vor neue Herausforderungen und die Gameplay-Elemente wiederholen sich kaum, wodurch ein gelöstes Rätsel umso befriedigender erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.