Not a Hero – Heldenhaft in den Test gestürzt

Allgemein Playstation 4 Spieletests TOP Slider

not_a_hero-logo

Not a Hero – Wahlkampf mal anders

Not a Hero, entwickelt von Roll7, welche bereits durch OlliOlli bekannt sein dürften, ist ein 2D Deckungsshooter im aktuell allseits beliebten Pixellook, welcher für die PS Vita, die PS4 und den PC erscheint. Er besticht durch einen Mix aus schrägem Humor, noch schrägeren Charakteren und einer um einiges schrägeren Story. Besonderen Einfluss auf das Gameplay nimmt das Fehlen einer Sprung- oder Duckmöglichkeit. Das zwingt den Spieler nicht nur oftmals bestimmte Hindernisse zu umgehen, sondern auch das Deckungssystem voll auszunutzen, um die entsprechenden Level zu meistern.

Doch worum geht es überhaupt? Der großartige Bunnylord, ein übergroßer Hase, ist durch die Zeit zu uns gereist und möchte gerne Bürgermeister werden. Klingt noch nicht schräg genug? Okay, dann legen die Entwickler noch einen drauf! Der Spieler soll einen etwas anderen Wahlkampf für den großartigen Bunnylord betreiben. Man tötet einfach alle Gangster und potentielle Bedrohungen auf dem Weg und wird dann mit Milchshakes oder Frühstück im Diner belohnt. Wenn das mal nicht eine vielversprechende Story ist!

6 thoughts on “Not a Hero – Heldenhaft in den Test gestürzt

  1. das ginge bei Not a Hero auch, ich habe es z.B. die meiste Zeit so gespielt, bisl kamikaze Stil….allerdings wird es dadurch in den späteren LvLs extrem schwer

    Wiederum gibt es später auch Gegner, denen es egal ist ob man in einer Deckung hockt, die ziehen einen da raus und schnetzeln einen trotzdem tot, da ist dann Rambo gefragt. ist also eine Gradwanderung :)

    Man sieht ja schon im Announcement Trailer oben, dass da mehr Action als verstecken angesagt ist

  2. Deckungsshooter bedeutet…dass eine Deckungsfunktion wesentlicher Bestandteil des Spiels ist…wie z.b. aus Gears of War bekannt

    Also nicht einfach nur hinter Deckung stehen…sondern per knopfdruck aktiv hinter etwas verstecken

    Im Fall von Not a Hero bedeutet das…dass man sich in den Schatten verstecken kann um sich vor Schaden zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.