Disgea 5 – Alliance of Vengance im Test

Playstation 4 Spieletests TOP Slider

Disgea 5 LogoDisgea 5: Alliance of Vengance – Das hat uns nicht gefallen

Nun Klassiker ist Klassiker, aber nicht immer besser. Uns fehlt bei Disgea 5 ganz einfach die Entwicklung im Spiel. Sicherlich ist die verrückte Story absolut erlebenswert aber leider täuscht das auch nicht darüber hinweg das sich beim Spiel selbst nicht viel getan hat. Wir finden es schade das hier nicht wirklich einmal ein bisschen Innovation mit eingebaut wird. So wäre es zum Beispiel interessant gewesen wenn wir die Taschenwelt Stück für Stück hätten ausbauen können, oder wenn zumindest mit der Zeit neue loyale Vasallen hinzukommen würden die die Taschenwelt immer mehr erweitern. Wir hätten uns gewünscht das wir uns einfach ein bisschen mehr entwickeln können.

Vielleicht ist die Disgea Reihe für Einsteiger immer noch eine Nummer zu hoch, gerade wenn es nicht nur um Charaktererfahrung, sondern auch Waffenskills und Waffenerfahrung geht, die ständigen neuen Ausrüstungsgegenstände die aber auch aufgelevelt werden müssen weil unter Umständen das neue Schwert weniger Schaden machen wird als ein altes Holzschwert das aber viel Erfahrung hat. Auch die Geschichte mit den Komboattacken die wir natürlich erklärt bekommen, aber trotzdem selbst erkunden müssen wie sie genau funktionieren.

Disgea 5 ist optisch vielleicht nicht so ganz das was man sich von einem aktuellen Titel erwarten würde, aber strategisch und von der Spieltiefe her ein absolutes Schwergewicht. Es beginnt recht einfach kann aber mit der Zeit schnell zu einem komplizierten Unterfangen werden. Das ist aber vielleicht auch die Herausforderung am Spiel…

11