Die kleinen Vögelchen der NSA – Was GoT, Pokemon Go und die NSA gemeinsam haben…

Artikel News Pokemon Go

Pokemon-Go-Log

Es sind die kleinen Vögelchen des Lord Varys die in der der Serie Game of Thrones die Informationen von den Dächern singen. Die kleinen Vögelchen, die dem Herrn der Spionage ihre Liedchen sinden sind im wahren Leben Kinder. Kinder sind klein, unauffällig und man schenkt ihnen wenig Beachtung. In einer Fantasy Welt wie Game of Thrones mag das total logisch erscheinen, im wahren Leben ist es das allerdings auch so. Warum sollte man also seine kleinen Vögelchen nicht ausschwärmen lassen und Informationen holen lassen!? Genau das könnte die neue Pokemon Go App, für Android und Ios, durchaus machen!

Was ist Pokemon Go?

Pokemon Go ist ein Spiel in dem es um digitale Monster geht. Diese zu sammeln, zu fangen und zu trainieren ist die Aufgabe eines “Pokemon Trainers!”. Basierend auf einer erfolgreichen Kinderzeichentrickserie, die nahezu jedes Kind geschaut hat, entwickelten sich viele Spiele, Kartenspiele, Videospiele, Comics und Merchandiseartikel. Wer kennt nicht das niedliche kleine Pikachu!? Selbst die meisten Eltern sollten mit Pikachu etwas anfangen können.

Pikachu

Der geheime Star der Serie Pokemon dürfte mittlerweile nahezu jedem schonmal über den Weg gelaufen sein, sei es in Form von Stofftieren, Aufklebern oder im TV. Das Pickachu ist zum Beispiel einer der seltenen Pokemon die man im Spiel finden kann. Aber zum Spielprinzip: Pokemon Go ist ein so genannten Augmented Reality Spiel. Augmented Realits bedeutet das mittels der Kamera des Handys ein Bild der Realität aufgenommen wird und ein digitaler Inhalt in dieses Bild projiziert wird. So kann man zum Beispiel das Pickachu im eigenen Hinterhof finden. Pokemon Go ist ebenfalls ein Geocaching Spiel. Das bedeutet das die Spieler auf einer virtuellen Landkarte, unterstützt von GPS Positionierung die Pokemon angezeigt. Die Spieler müssen dann ihren Hinter hoch bewegen und die Pokemon, sowie die Pokestops (Positionen an denen man neue Verbrauchsgegenstände einsammeln kann) jagen.

Go Eierliste - Werbung

Pokemon Go (4)
Rattfatz auf dem Küchentisch meines Vaters

Wo ist der Hacken bei Pokemon Go?

Natürlich ist das weder bestätigt noch würde das jemals irgendjemand zugeben das es so wäre oder das es auch nur eine Planung gäbe. Kinder schwärmen aus und suchen Pokemon. Sie aktivieren ihr GPS und ihre Kamera. Damit bekommt man die Möglichkeit die kleinen Vögelchen ausschwärmen zu lassen um ein seltenes Pokemon zu jagen. Damit bekommt jemand der die App kontrollieren kann die Chance mit dem erscheinen seltener Pokemon Fotos von überall auf der Welt zu bekommen! GPS Positionierte Kameraüberwachung durch Kinder. Alleine die Idee dahinter ist doch eigentlich erschreckend, oder was meint ihr?

Mittels Pokemon Go ist ein Geheimdienst in der Lage nahezu zu jeder Zeit von überall Bilder zu bekommen, evtl. sogar Videos. Alleine durch das spawnen von seltenen Pokemon oder das einfügen eines entsprechenden Pokestops ist man in der Lage eine Langzeitüberwachung zu installieren. Diese Möglichkeit ist doch fantastisch, oder was meint ihr dazu?

Natürlich wird jetzt jeder sagen: “ach was….als ob!”. Aber wir sind hier der Meinung das alles was gemacht werden kann auch gemacht wird. Wenn es die Chance gibt wird sie auch genutzt werden. Es ist genauso wie mit dem Internet. Habt ihr schonmal bei E-Bay nach irgendetwas gesucht das ihr nicht wolltet und später wochenlang angezeigt bekommen, egal ob bei E-Bay oder als Werbung auf anderen Seiten? Ich denke das es überall so laufen wird. Natürlich wird mein Internet überwacht, natürlich wissen die meisten Geheimdienste, allen voran vermutlich die NSA, welche Sachen ich im Internet nachlese, welche Seiten ich besuche, was ich kaufe, was ich kaufen will. Dank meinem Handy wissen wo ich bin, wo ich mich hinbewege und wann. Damit finden die innerhalb weniger Sekunden heraus wo ich arbeite, wie meine Schicht aussieht und wie die auslastung an meinem Arbeitsplatz ist. Sie finden aber auch ganz schnell heraus wo ich einkaufe, wo meine Freunde wohnen, wer meine Freunde sind nicht zuletzt über Facebook, Twitter, Instagramm LinkedIn und so weiter. Natürlich werden diese Daten erfasst und genutzt, wer behauptet das es nicht passiert der macht sich was vor! Es ist nahezu unmöglich an elektronischer Überwachung vorbeizukommen. Wen das stört, der muss schon auf einen Berg ziehen, ohne Strom ohne Zivilisation in der Nähe…

Go Einsteigerguide - Werbung

Selbst wenn man es versucht an einer potentiellen Überwachung kommt man nicht vorbei und wer nichts zu verbergen hat dessen Daten werden sowieso nur auf einem Server versauern und niemals wirklich analysiert werden. Selbst wir sind in der Lage einiges über euch zu erfahren, zum Beispiel wo ihr herkommt wenn ihr unsere Seite besucht. Selsbt bis zu eurem Modem/Router könnten wir euch zurückverfolgen. Wir wüssten welches Betriebssystem ihr benutzt, welchen Browser in welcher Version, ob ihr mit dem Handy und mit welchem ihr online seid. Aber ganz ehrlich ich habe weder Zeit noch interesse daran meine Leser auszuspionieren! Vor allem wüsste ich nicht warum ich das tun sollte!? Mal ganz abgesehen davon das zumindest Teile davon nicht erlaubt sind, aber welche Geheimdienst hält sich schon an Dinge die “erlaubt” sind. Darum heißt es wohl auch Geheimdienst…

Was meint ihr? Seht ihr Apps wie Pokemon Go als potentielle Spione? oder eher nicht?

3 thoughts on “Die kleinen Vögelchen der NSA – Was GoT, Pokemon Go und die NSA gemeinsam haben…

  1. Diese App hat wirkliche Ganze Schwärme an Stubenhockern aus Ihren Bau geholt und auf die Straßen getrieben. Für das Unternehmen stellt sich somit eine ganz neue Google karte zur verfügung die selbst einblicke in wohnungen gewährt!

  2. Nun dank der App kommt das Handy aber gezielt aus der Hosentasche und wird mit der Kamera gezielt auf bestimmte Stellen gehalten….

  3. Also eine app brauchen die nun wirklich nicht dafür dafür reicht der normale Daten strom des Handys schon aus wozu die Handy daten entschlüsseln und die der App wen eine schon reicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.