Destiny in einer tiefen Krise?

News

Destiny Schwertkampf

In der letzten Zeit ist es relativ ruhig um Destiny geworden. Seit dem letzten großen Add-On: König der Besessenen hat sich nicht mehr wirklich viel getan. Die letzten Änderungen im PvP Modus sorgten teilweise sogar für großes entsetzen anstatt für klatschende Hände. Auch PvE-technisch hat sich in den letzten Monaten so gut wie nichts mehr getan. Ein paar kleine Events wie das Festival der verlorenen oder die Sparrow Liga waren nette Events sind aber von den Spielern nur als kleiner Tropfen auf den heißen Stein aufgenommen worden. Selbst wir als Fachpresse bekommen mittlerweile immer mehr haue von unseren Lesern wenn wir die knappen Infos veröffentlichen die uns zur verfügung stehen. Es handelt sich bei den kleinen Bröckchen die wir überhaupt noch erfahren zumeist um unbestätigte Gerüchte von irgendwelchen Insider oder Möchtegern Entwicklern, die seitens Bungie dann garnicht mehr kommentiert werden, dabei sollte Bungie vor allem jetzt den Mund aufmachen und Details bekanntgeben!

Destiny Arena Logo

Mittlerweile dürfen wir sogar sagen das wir in einigen Destiny Gruppen schon feststellen mussten das selbst die kleinen Dinge die Bungie bringt, wie damals die Sparrow Liga, eher für Unmut sorgen denn für begeisterung. Die Rufe nach “echten Neuerungen” werden immer größer! Das einzige allerdings was Bungie derzeit macht ist bestätigen das es weitere Verschiebungen im Zeitplan geben wird. Gerade jetzt, so kurz vor dem Release von Tom Clany´s The Division könnte das einer der größten Fehler überhaupt sein.

Persönlich habe ich mit Destiny bereits aufgehört seit wir den letzten großen Raid geschafft haben. Unsere Gruppe ist durchaus noch aktiv und ich könnt jederzeit wieder einsteigen, aber die Lust auf Destiny hat bereits aufgehört seitdem klar ist das es Inhalte gibt die einige NIE im Leben sehen werden, außer bei Youtube, wie zum Beispiel den kompletten Sieg in den Prüfungen des Osiris der im Laufe der Zeit ja nochmal deutlich erschwert wurde. Auch die Tatsache das mir persönlich als PvE Spieler kaum Inhalte geboten werden die sich sehen lassen können war der Grund für mich aufzuhören. Als PvE Spieler hat man ja nicht einmal im Ansatz die Chance sich weiterzuentwickeln. Schade eigentlich…

Zwischenzeitlich hier noch ein Aufruf:

Ich suche aktuell noch Spieler die mir helfen können die letzte Trophäe zu verdienen die mir noch fehlt: Raid ohne das jemand stirbt! Für diese eine Trophy würde ich nochmal kurz zurückkommen…

2 thoughts on “Destiny in einer tiefen Krise?

  1. Ja auch für uns wäre es durchaus interessant mal was konkretes veröffentlichen zu können. Bungie scheint das aber alles egal zu sein. Mittlerweile sind “kleine” positive Nachrichten ja auch schon negativ. Persönlich denke ich das Destiny langsam zuende geht….

  2. Kann Bungie und Ihrer Mitteilungspolitik auch nicht mehr folgen. Wenn Sie sich wenigstens klar hinstellen würden und erklären das es eine Krise ist und Probleme gibt, das Sie alles dransetzen es hinzukriegen.
    Das wäre doch ein Schritt in die richtige Richtung, die bestimmt auch die meisten dann verstehen würden.

    Aber wie es weitergehen soll, dazu hört man nichts. Und dann noch im Nachhinein erzählen man hat was am PvP geändert ist natürlich Öl ins Feuer.

    Hoffe das ändert sich bald wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.