Meldungen:

Destiny: Haus der Wölfe – Versengungswaffe richtig einsetzen!

Haus der Wölfe Destiny DLC Logo

Ha das wäre doch gelacht! “Ein Wolfsrudel ist auf Beutezug” eine der beliebtesten Meldungen in Destiny zur Zeit, können wir doch nicht nur eine Menge Engramme farmen, sondern, oder vor allem, die wichtigen Schatzschlüssel bei den Events finden. Gerade gelegen kommen uns da die “Versenger Captains” die uns mit einem Gratis Raketenwerfer versorgen, wenn wir die erste Welle der Events fertig gemacht haben. Dafür können wir 2-3 Raketen aus unserem Raketenwerfer schnell gegen 2 Versengungswaffen eintauschen die uns 20 Schuss zusammen bieten. Doch wisst ihr wie ihr mit der Versengungswaffe richtig übelst Schaden anrichtet?

Einfach draufballern?

Falsch! Ihr zielt auf einen Gegner drückt auf R2 und haltet die Schusstaste fest. Daraufhin lädt sich der Schuss den ihr abgefeuert habt auf. Euer Controller beginnt zu zittern während ihr den abgefeuerten Schuss überladet. Ihr könnt den Schuss glühen sehen. Ist er voll aufgeladen explodiert die Versengergranate von alleine, oder ihr lasst früher los und richtet weniger Schaden ein! Voll aufgeladen reichen 2-3 Versengergranaten um Beltrik, Peekis und Co. zu legen. So kommt ihr dann auch mit den 2 Versengerwaffen für das komplette Wolfsrudelevent aus.

Wichtig!

Feuern und halten. Die Granate, selbst wenn sie daneben geht richtet, voll aufgeladen, massiven Flächenschaden an! Also richtig: Feuern und halten, in Deckung gehen und Explosion abwarten. Je nachdem wo ihr das Event spielt reicht es auch in die richtige Ecke zu ballern und sofort in Deckung zu gehen, so könnt ihr teilweise mit einem einzigen Schuss eine komplette Gegnerwelle auslöschen!

Über Frank Ludwig (2473 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: