Das (Zocker)Wort zum Sonntag – 11.10.15

TOP Slider Zockerkolumne

Star Wars Battlefront Feature

Liebe Gamingcommunity,

Liebe Leser,

es ist mal wieder an der Zeit ein paar Worte im allgemeinen zu verlieren. Wir haben die Chance schon öfters genutzt um einfach mal ein wenig Off-Topic mit euch zu reden, euch Infos zu geben die uns privat betreffen und bewegen. Auch heute möchte ich die Möglichkeit nutzen mich mal wieder an euch zu wenden und einfach ein wenig zu erzählen was in der letzten Zeit erwähnenswert gewesen ist.

Zum einen reden wir hier von Destiny, ganz klar, ein Spiel zu dem wir ein ganz besonderes Feature dagelassen haben das auch immer wieder interessant nicht nur für uns sondern auch für euch ist. Wir haben in den letzten  Wochen einiges an Informationen zusammengetragen und euch ausführlich und nahezu täglich neue Artikel zu Destiny – König der Besessenen geliefert. Hier und da mussten wir einige Einsendungen die über die Funktion User-News gekommen sind leider wieder löschen, aber im allgemeinen ist dieses Special ein großer Erfolg geworden.

Privat habe ich nun mit meinem Hauptcharakter fast alles erreicht was es derzeit zu erreichen gibt und bin mit Lichtlevel 306 nun fast auf dem Maximum angelangt. Sicherlich wird es hier und dort noch Neuerungen geben, allerdings beginnt Destiny so langsam unter dem Druck anderer Spiele ein wenig unterzugehen. Gerade erst haben wir die Beta zu Star Wars Battlefront auf unseren Konsolen bekommen, da schreien in unserem Clan schon einige das Destiny bald ein Ende finden wird. Es wäre natürlich Schade wenn ein Spiel in das wir so viel Zeit und vor allem auch Geld investiert haben so einfach untergehen würde und verdrängt werden müsste, aber die Konkurrenz ist hart und will ihren Platz in unseren Köpfen einnehmen.

TESO-The Elder Scrolls Online Logo

Zum Thema Backlog gibt es einfach auch noch eine Ganze Menge zu sagen. Hier liegen einfach derzeit noch viel zu viele Spiele und das nicht nur für die Playstation 4. Aktuell kommen ja zum Glück für ältere Konsolen nicht soooo viele neue Games heraus das man sich Sorgen machen müsste irgendetwas extrem wichtiges zu verpassen, aber auch auf aktuellen Konsolen stapeln sich eigentlich schon wieder die Spiele die noch gespielt werden wollen. Allen voran The Elder Scrolls Online, das eigentlich genauso wie Destiny zu einem festen Gameplaybestandteil werden sollte. Leider hat es das Spiel nciht geschafft den einfach und simplen Shooter abzulösen und so fristet das Spiel irgendwie ein Dasein in unserem Schrank das es nicht verdient hat. Allerdings ist es nicht das einzige, denn hier gibt es noch eine Ganze Menge anderer guter Titel die nur rumliegen anstatt gespielt zu werden. Was mir persönlich wirklich weh tut ist das ich es bisher nciht geschafft habe Asassins Creed Black Flag fertig zu spielen, Rouge und Unity sind auch noch auf dem Plan, aber jetzt kündigt sich schon Asassins Creed Syndicate an das ebenfalls noch gezockt werden will.

Darüber hinaus gibt es aber auch noch Batman Arkham Knight das weiter gespielt werden will, Mordors Schatten das ebenfalls nochmal ausgiebig gesuchtet werden will und wenn wir gerade so schön bei Fantasy sind fällt mir auch gleich wieder The Witcher III ein das ebenfalls nur ein Schrankhüter ist, seit seinem Test bei uns. Aber auch Project Cars musste ich unbedingt kaufen wobei ich derzeit ein wenig auf dem Rockband/Guitar Hero Trip bin und so langsam aber sicher auch in der Lage bin ein bisschen besser zu spielen als “schlecht”.

Rock Band 4 Feature

Der kleine Ausflug auf der Gamescom mit Mad Catz und zwei tollen Typen war ein wenig wie eine kleine Droge, ich bin angefixt worden. An dieser Stelle will ich dann auch gleich mal eine Lanze brechen FÜR diese Rhytmus Games. Auch wenn gerade Rockband nicht gerade ein günstiger Titel ist, genauso wie Guitar Hero das immerhin mit Mindestens 100 Euro zu Buche schlägt so sind die Games für jeden der Musik mag doch leider Geil. Ich selbst bin ja auch großer Rock und Metal Fan, aus diesem Grund passen mir Titel wie Guitar Hero Metallica natürlich perfekt ins Programm. Gerade das neue Rock Band 4 auf der Gamescom war eien Erfahrung die ich nicht mehr missen möchte. Hier ein kleines Video von unserer Session. Das sieht ja noch verhalten aus aber es war ja auch unser “erstes Mal”…

Was mich in dieser Woche auch noch bewegt hat waren die vielen Falschmeldungen die sich herauskristallisiert haben. Zum einen gab es da eine Meldung zu Star Wars Battlefront vor einigen Wochen/Monaten das es nicht möglich sein wird im Spiel zu fliegen. Spätestens die Beta belehrt uns eines besseren, denn wir waren schon mit X-Wing, A-Wing und Tie-Fighter unterwegs und was soll ich sagen!? Es hat Laune gemacht! Genauso gehört aber auch eine Meldung über ein neues Gjallahorn in Destiny dazu die mich ein wenig überrascht hat, da die Waffe total irreal gewesen wäre. Aber auch die Enttäuschung die mit der Waffe “Sleeper Simulant” oder “Schläfer Simulant” einherkommt ist groß. Bungie teaserte um diese Waffe ein großes Geheimnis, eine “einzigartige, nie dagewesene Suche”. Spätestens nach der täglichen Mission in der wir die Schwarze Spindel finden konnten haben sich die Mythenjäger tierisch angestrengt, eine geheime Kammer im Oryx Hard Raid gefunden und vieles mehr. Das Ergebnis um die Sleeper Simulant jedoch war simpel: eine einfache Questreihe die sich fast von alleine erledigt… Laaaangweilig!

Kommentar von Bungie: …haben wir zur Kenntnis genommen…

Unser Alternativer Vorschlag wäre gewesen:

Sleeper Simulant

So hätten wir die Suche um die Sleeper Simulant gestaltet

Tier 1: In einem wöchentlichen Dämmerungsstrike müssen wir 3 Bildschirme in Rasputins Bunker zeitgleich scannen um die verlinkten Geister dazu zu bringen den Code zu knacken! Dadurch öffnet sich die Chance den Prometheus Code erneut zu knacken und in der Kammer mit dem Aufzug nach unten zu fahren. Dort treffen wir nicht nur auf die Gegner die in einer Spezialmission dort unten zu finden sind, sondern erleben wie einer der Gegner eine Explosion auslöst die einen weiteren Weg öffnet. Ein kleines Höhlensystem, Gänge die offenbar vormals ein Lager, beim Bau von Rasputins Bunker gewesen sind. Hier finden wir den Ikelos Fusionskern.

Tier 2: Banshee-44 hat den Kern gescannt und untersucht aber es gibt keinerlei Verwendungsmöglichkeiten. Aktuelle Waffensysteme würden mit so viel Energie einfach explodieren! Vielleicht gibt es noch Anhaltspunkte auf eine Verwendung im Riff, dort wo die Trümmer von Kriegsschiffen aus dem goldenen Zeitalter rumschweben und einen Ring bilden der von großer Zerstörung zeugt! An dieser Stelle bauen wir dann etwas ganz besonderes ein: Mit eurem Schiff müsst ihr durch die Trümmer navigieren, Wracks scannen und das richtige Wrack finden. Wie die Trümmer verteilt sind ist immer zufallsgeneriert.

Tier 3: USS Galahad – Ein Kriegsschiff aus dem goldenen Zeitalter, lange vor der Zerstörung der Welt. In den Trümmern dieses Kriegsschiffes werden wir abgesetzt, das Schiff läuft auf Hilfsenergie die durch unser betreten aktiviert wird (Das einschalten des Lichts in einem großen Hangar könnte episch wirken). Wir suchen und suchen und müssen ein paar kleine Rätsel lösen bis wir die Trümmer der Brücke erreichen. Hier sind Rätsel wie im Raid mit Schaltern und Türen interessant, dunkle Räume die uns in verschiedensten Ecken einen kleinen Rückblick auf das goldene Zeitalter geben, vielleicht den ein oder anderen versteckten Geist der nur durch sehr schwere Rätsel zu finden ist. Verteidigen müssen wir uns hier gegen automatische Geschütze die mittlerweile jeden als Feind betrachten der nicht zur Crew gehört! Am Ende erreichen wir die Brücke und unser Geist aktiviert die Hauptenergie. Die Hauptenergiequelle, der Fusionskern des Schiffes ist jedoch zu alt und droht zu explodieren Wir haben nun die Zeit eine Truhe im Schiff zu finden, je nachdem wie groß das Schiff gestaltet ist natürlich mehr oder weniger Zeit, bis der Fusionskern detoniert und das Schiff nicht mehr verfügbar wäre! Eine Chance je Charakter, mehr nicht!

Tier 4: Die auf der USS Galahad gefundenen Datenspeicher sind fast zerstört und zudem codiert. Der Kryptarch und auch Cayde-6 können den Code nicht knacken ohne die kompletten Daten zu haben, also bleibt nur Rasputin über. Dazu müssen wir in die Kammer zurück in der wir Omnigul das erste Mal getroffen haben. Hier erwehren wir uns einer kleinen Flut an besessenen bis wir Zugriff auf Rasputin nehmen können. Dieser verweist uns auf das Datenwiederherstellungssystem im Ishtar Archiv, da er den Code nur knacken kann wenn die Daten komplett sind. Der Rechner im Archiv sollte das Problem lösen können.

Tier 5: Tägliche heroische Mission Ishtar Archiv, mit aktiviertem Ikelos Kern und Tier 4 abgeschlossen! Am Ende der Mission könnt ihr an der Tür zum Archivcomputer den Datenspeicher einsetzen, da ein Gegner spawnt der einen Zugriffscode für diese Konsole fallen lässt. Der Gegner spawnt wie üblich nur dann wenn der Bossgegner auf 25% Lebensenergie runter ist. Es handelt sich um einen Gefallenen Captain der sich in der Eingangshalle zum Archiv zu schaffen macht und dort an den Computern fummelt…

Tier 6: Banshee-44 kann nach längerer Wartezeit (Monogram Beutezug Technik) den Datenspeicher knacken. Er findet den Bauplan für die Sleeper Simulant. Alles ist machbar wenn wir nur die Teile haben. Alleine der Fusionskern ist es der wichtig ist um die Waffe zu betreiben, ansonsten gäbe es keine Chance die Waffe ans laufen zu bringen, da man derzeit keine so starken Energiequellen hätte. Gesagt getan, wir müssen Material für Banshee-44 sammeln. Dazu farmen wir wie beim Exo-Schwert “besondere” Materialien auf allen Planeten!

Tier 7: Materialien sind nun da aber es fehlen immer noch Teile die “damals wohl Standard” gewesen sind und die keine Materialangabe haben. Die fehlenden Teile finden wir im S.A.B.E.R. Strike, auf Patroullie im Rasputin Bunker versteckt und auf der Venus am Rechenkern von Rasputin, dort wo wir ihn das erste mal gefunden haben. Der Kern ist zwar weg (in Patroullie) Aber die Kabel die dort liegen sind aus einem speziellen Material das wir brauchen, auch die Energiekupplungen sind etwas besonderes. Um die zu vervollständigen brauchen wir dann aber noch mehr davon, dazu müssen wir für jede der 4 Energiekupplungen in der Sleeper Simulant 4 schwere Waffen zerlegen, die mindestens ein Lichtlevel von 300 besitzen.

Tier 8: Nachdem Banshee-44 nun alles hat was wir brauchen kann er die Waffe bauen lassen. Sie wird am Waffentag geliefert wenn sie fertig ist!

Änderungen an der Waffe: Da die Sleeper Simulant dadurch natürlich epsich geworden wäre stünde ihr auch eine Stärke von 315 oder 320 Lichtlevel zu!

Na ist das nicht mal eine Idee für eine “einzigartige Suche”!? An dieser Stelle frage ich mich natürlich wieder einmal warum so vielen Publishern so wenig einfällt. Ihr wollt neue Strikes in Destiny? Warum nicht einfach im Kosmodrom, Falterhof einen großen Gefallenenangroiff simulieren der zurückgeschlagen werden muss, mit dem Ende das an der vergessenen Küste 3 Läufer aus dem Wasser kommen!? Na wäre das nicht mal was?

Ganz ehrlich die Fantasielosigkeit ist teilweise wirklich erbärmlich, wir könnten noch locker 20-30 weitere Strikes hier besprechen die einfach und schnell gestaltet wären und selbst mit bestehendem Equipment schnell realisiert sind!

Was haltet ihr davon? Seid ihr auch der Meinung das viele Publisher in letzter Zeit einfach keinen Schritt mehr nach vorne wagen!? Spiele wie Need for Speed, Just Cause 4 und Call of Duty Black Ops III mögen sicherlich interessant sein, werden wohl aber wiederrum nur Einheitsbrei liefern den wir schon kennen. Ich lasse mich an dieser Stelle natürlich gerne eines besseren belehren, aber wirklich viel Erfolg sehe ich derzeit da nicht auf uns zukommen!

So das wars dann erstmal….

schönen Sonntag euch allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.