Batman Arkham Knight auf der Gamescom ausführlich vorgestellt

Gamescom 2014 TOP Slider

Arkham Knight LogoJa selbstverständlich waren wir auf der Gamescom auch bei Warner Brothers und haben uns das neue Batman angeschaut. Batman Arkham Knight wird vom derzeitigen Entwickler vorerst das ende der Geschichte markieren. Natürlich ist immer noch offen ob ein anderer Entwickler später mit der Produktion neuer Titel weitermachen wird. Wir lieben die Batman Reihe auf jeden Fall und deshalb war es uns auch ein persönliches Anliegen einen Blick auf das neue Arkham Knight zu werfen. Natürlich durften wir auch hier wieder keine Bilder oder Videos machen, was natürlich schade ist, aber auch verständlich, da Batman Arkham Knight noch nicht fertig ist. Trotzdem haben wir euch natürlich einen aktuellen, offiziellen Trailer rausgesucht damit ihr auch schonmal ein bisschen was vom neuen Batman gesehen habt.

Gerade die letzten Teile der Reihe sind immer wieder durch kleine Änderungen aufgefallen, wirklich große Neuerungen gab es kaum. Batman Arkham Knight macht Schluss mit Kleinigkeiten, Schluss mit Änderungen und Schluss mit Minimalismus. In Batman Arkham Knight dürft ihr die volle Palette an Waffen und Fahrzeugen von Batman nutzen. Das Batmobil darf dabei nicht nur gefahren, sondern sogar ferngesteuert werden. Damit könnt ihr nicht nur schnell von A nach B kommen, sondern natürlich auch die Waffen des Batmobils nutzen.

Das Batmobil kann zum Beispiel einen Enterhacken auswerfen mit dem ihr Hindernisse wegziehen, abgebrochene Brücken zu Schanzen umbauen und vieles mehr machen könnt. Das Batmobil ist immer nur einen Knopfdruck weit entfernt, denn auf zuruf erscheint das Batmobil neben euch und ihr könnt sofort reinspringen. Das gleiche geht natürlich auch während der Fahrt, so habt ihr eure eigene Sprungschanze für Gleitflüge immer mit dabei. Natürlich könnt ihr das Batmobil auf für Ablenkungen und Angriffe aus dem Hinterhalt verwenden. In der uns gezeigten Demo waren wir zum Beispiel in einer ausweglosen Situation und hätten eigentlich das Ende von Batman schon kommen gesehen. Doch das Batmobil, mit Fernsteuerung, konnte uns den Rücken freihalten.

batman-arkham-knight-psc-gamescom-2014-2

Das Batmobil als ultimative Waffe, Sprungschanze und Transporter für gefangene und Geiseln ist schon eine ultimative Waffe, allerdings haben die Entwickler bei Warner Bros. noch mehr getan. Das gesamte Gameplay läuft nun wesentlich flüssiger ab. Ihr müsst nicht mehr lange an einen Luftschacht heranklettern, dann reinklettern, und am Ende die Chance nutzen euch abzuseilen! Batman ist im Spiel jetzt genauso agil wie in Zwischensequenzen und Filmen. Aus der Fahrt springt ihr aus dem Batmobil, öffnet die Gleitflügel, haltet Kurs auf einen Luftschacht, gleitet hinein und noch während ihr den Schacht entlangrutscht markiert ihr eure Gegner, die ihr in spektakulären Angriffskombos, beim landen im Raum, der Reihe nach fertigmacht.

Die Möglichkeit mehrere Gegner zu markieren und gleichzeitig zu erledigen nennt sich Fear Move und ist neu in Batman Arkham Knight. Ebenso natürlich die nahtlosen Bewegungsabläufe und erstmals wird es in Batman Arkham Knight auch Umgebungstakedowns geben. Ihr könnt also ab sofort das Licht ausknipsen und eure Feinde im Dunkeln erledigen. Ihr könnt einzelne Feinde in Stromkästen werfen oder sie von der Kante eines Hochhauses schubsen. All das wird in Batman Arkham Knight neu sein.

batman-arkham-knight-psc-gamescom-2014-7

Zur Story können wir leider auch noch nicht viel sagen, außer das Scarecrow eine große Rolle spielen wird. In dem uns gezeigten Spielabschnitt, mitten aus der Story, war Scarecrow gerade dabei eine Armee zu verladen und eine riesige Bombe fertig zu machen, die Gotham in Angst und schrecken versetzen sollte. Batman Arkham Knight hat allerdings mittlerweile eine große Evolution durchgemacht, denn selbst im Screenshot (oben) könnt ihr bereits sehen das sich auch Scarecrow weiterentwickelt hat. Batman Arkham Knight wird ein ganzes Stück dunkler werden als die bisherigen Teile. Es wird mehr Waffen und mehr Technik geben, so könnt ihr zum Beispiel einen Battarang mit integriertem Scanner einsetzen um Feinde aufzuspüren und Missionsziele ausfindig zu machen.

Optisch machte das gezeigte Bildmaterial auf der Gamescom einen recht durchwachsenen Eindruck. Vielleicht lag es daran das wir recht nah an der Leinwand saßen, vielleicht lag es auch an der Technik, oder daran das die Leinwand so groß war, aber die Gamescom Präsentation konnte nicht halten was Trailer und E3 bisher versprochen haben. Natürlich haben wir in dieser Sache nachgehackt und uns wurde seitens Warner Brothers versichert das es sich um das gleiche Material wie in den Trailern und auf der E3 handelte. Offenbar war der eingesetzte Beamer/Projektor auf der Gamescom nicht ganz so leistungsfähig, oder es lag tatsächlich daran das daß Bild einfach zu groß war und wir zu nah dran gesessen haben. Bei uns und sicherlich bei euch auch, sehen die Trailer sicherlich deutlich besser aus. Wir selbst haben uns das ganze natürlich auch zuhause noch einmal angeschaut und konnten die anfängliche Kritik nicht noch einmal wiederholen.

batman-arkham-knight-psc-gamescom-2014-1

Für uns steht auf jeden Fall fest, das wir Batman Arkham Knight bereits fest eingeplant haben. Der offizielle Release wird derzeit auf den 31.Januar 2015 datiert. Ob dieser Termin gehalten werden kann, das bleibt offen bis wir genaueres wissen, aber Batman Arkham Knight wird nicht nur für Fans der Serie ein sehr interessantes Spiel, ist es doch das vorerst letzte und gleichzeitig das erste für Playstation 4 und X-Box One. Das wird auf jeden Fall höchst interessant…

2 thoughts on “Batman Arkham Knight auf der Gamescom ausführlich vorgestellt

  1. Na gut, wie ich schonmal erwähnt habe mit der MGS Serie werd ich seit dem dritten oder vierten Teil nicht mehr richtig warm. Natürlich hat das nicht wirklich Einfluss auf unsere Wertung wie ich ein Spiel persönlich für mich finde, aber ich hab meine Favouriten für die kommenden “großen” Titel bereits jetzt fertig. Bei mir werden es Evolve und Lords of The Fallen sein… The Witcher 3 konnte ich mir leider auf der Gamescom nicht angucken, aber das sitzt sicherlich auch noch in den Startlöchern…

  2. Eigentlich das erste richtig große Next gen game es sieht wirklich eine generation weiter aus als die letzten Batman games das ist auch neben MGSV und Witcher 3 die ich mir nächstes jahr zusammen mit einer PS4 holen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.