Meldungen:

Standard & Poors stuft Sony auch herab

SCE LogoMit Standard & Poors folgt nun auch die dritte weltweite anerkannte und wichtige Ratingagentur dem trend Sony abzustufen. Ratingagenturen geben im allgemeinen die Kreditwürdigkeit von Unternehmen an und bewerten somit die Aussichten auf ein rentables Geschäft, wenn man in diese Unternehmen investieren möchte. Neben den Agenturen Moody´s und Fitch, die Sony bereits auf „Ramschniveau“ führen, stuft nun auch Standard & Poors Sony in die Kategorie BBB-. Bisher wurde Sony unter BBB+ geführt, was ein gutes Mittleres Gewinnpotential besagt. Damit stuft Standard & Poors Sony zwar nicht auf Ramschnieveau herab ist allerdings nur noch einen einzigen Schritt von der CCC Bewertung entfernt.

Das Unternehmen Standard & Poors begründete den Schritt mit den schlechten Entwicklungszahlen in Bereichen TV und Computer, die Sony zwar komplett verändern möchte, aber laut Standard & Poors würden auch diese Veränderungen nicht die Welt bedeuten und keinen deutlichen Gewinnschub bringen. Die PC-Sparte wird Sony übrigens komplett verkaufen und die TV Sparte in ein eigenes Unternehmen auslagern. Eine Einzelbewertung für die Entertainment Sparten zu der neben der Film- und Fernsehproduktion auch die Playstation Sparte gehört gibt es bei Standard & Poors leider nicht.

Dennoch sehen wir keinerlei Gefahr für die beliebten Konsolen. Auch wenn die Absätze im Playstation Vita Bereich ein wenig schwächeln so schlägt die Playstation 4 doch immer noch alle Rekorde. Sobald die Vita auch besser ins Geschehen der PS4 eingebunden ist werden sich auch diese Verkaufszahlen sicherlich erholen.

Über Frank Ludwig (2378 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: