Take Two Chef bezeichnet Oculus Rift als assozial

News

Oculus RiftTake Two Chef Strauß Zelnick hat die Oculus Rift getestet und sie für eine großartige Erfahrung gehalten. Allerdings sei die OR eigentlich nur für Core Gamer geeignet, denn diese “assoziale” Technik sei nicht für die breite Masse an Spielern geeignet. Als Beispiel nannte er seine Kinder, die gerne und viel mit anderen zusammenspielen würden. Die Oculus Rift sei zwar zweifelsohne eine der größten technischen Entwicklungen der heutigen Zeit aber der Take Two Boss sieht das offenbar anders. Die Entwickler von Bioshock, GTA und Borderlands sehen die Oculus Rift höchstens als Nischenprodukt denn als breites Massenprodukt. Trotz allem will man die Oculus Rift in eigenen Spielen unterstützen und sich nicht auf den Fehler einlassen die Rift komplett außen vor zu lassen.

Was ist eure Meinung zur Oculus Rift, bzw. allgemein zur VR Technik?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.