Muss Steam den Betrieb einstellen?

News

Steam Machine

Steam, die bekannte und am weitesten verbreitete PC Gaming Plattform hat nicht nur einige Interessante Produkte am Start, wie die Steam Machines oder Steam VR, sondern scheinbar auch ein paar Patente von anderen Rechteinhabern. Wie aktuell berichtet wird hat Steam mehrere Patente der British Telecommunication, kurz BT genannt, verletzt. Die Patente die im Besitz von BT sind beinhalten unter anderem das Prinzip von Steam, sprich externe Quellen zu bündeln und Produkte dieser Quellen zu verkaufen, genauso wie die bildliche Kommunikation unter Mitgliedern der Plattform. Dazu gehören auch die ständige Überwachung der Plattform und das ständige übertragen sämtlicher Aktivitäten.

Laut BT versucht man sich bereits seit Oktober 2015 mit Steam zu einigen. Da sich Steam aber nicht bewege musste man nun den Klageweg einschlagen. Sollte Steam wegen der Patentrechtsverletzung tatsächlich verklagt werden drohen auch anderen Unternehmen Klagen und Verurteilung. Wir halten es allerdings für relativ unwahrscheinlich das Steam tatsächlich wegen Patentrechtsverletzung bestraft werden sollte. Anderenfalls könnte Steam und viele andere Dienste ebenfalls, dicht machen. Schadenersatzforderungen in Billionhöhe von geprellten Kunden und vieles mehr würden drohen. Nebenbeigesagt zweifeln wir daran, vor allem weltweit, das die reine Idee, Services anderer zu bündeln und zu verkaufen wirklich patentierbar sein könnte ansonsten müssten ja auch Amazon, Ebay und Co. Schadenersatz abdrücken.

2 thoughts on “Muss Steam den Betrieb einstellen?

  1. Ja das sehe ich genauso, Ebay, Amazon, Hood, eventuell sogar Kleinanzeigenmärkte…. Das Patent auf die Idee, externe Quellen zu bündeln und zu verkaufen… das wird wohl komplett anders lauten. Leider haben wir keinen Zugriff auf die Originalpatente um selbst nachzuschauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.