Landwirtschafts-Simulator 17 im Test – Bauer sucht Spieler

Spieletests TOP Slider

Der neue Landwirtschafts-Simulator 2017 aus dem Hause Giants Software ist zwar bereits seit dem 25. Oktober 2016 für die Playstion 4, Xbox One und den PC erhältlich, dennoch haben wir uns mal die virtuellen Latzhosen umgeschnallt, um uns in den interessanten Alltag eines Landwirts versetzen zu lassen. Im übrigen erfolgt am 07.November 2017 auch eine Portierung für die Nintendo Switch.Alle zwei jahre schickt das schweizer Entwicklerteam die Wirtschafts-Simulation ins Rennen und hat so einiges neues zu bieten. Im Landwirtschafts-Simulator 2017 haben wir eine neue Tierart, noch mehr Lizenz-Maschinen und sogar Radio-Sender, aber reichen die Neuerungen auch, um sich vom Vorgänger abzusetzen und den Spielern erfreuliche Spielerfahrung zu gewährleisten? Lest auf den folgenden Seiten wie der Landwirtschafts-Simulator in unserem Test abgeschnitten hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YT87cfQjqS8

An dieser Stelle müsste ich euch eigentlich die Story des Titels wiedergeben, jedoch verzichtet der Landwirtschafts-Simulator 2017 auf eine Geschichte und wirft euch gleich auf nen Bauernhof im Setting eurer Wahl, so könnt ihr euch für ein amerikanisch angehauchtes Setting oder ein osteuropäisches Setting entscheiden, dann noch die Wahl ob ihr Bauer oder erstmals auch Bäuerin sein wollt und schon kann eure eigene Erfolgsgeschichte starten. Nun müsst ihr eure Felder bearbeiten, zu Beginn besitzt ihr drei davon, Pflügen, Säen, Düngen und Ernten steht auf eurer Agenda, abseits davon könnt ihr euch auch als Forstwirt versuchen und im späteren Spielverlauf werdet ihr auch eine Viehzucht betreiben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.