Meldungen:

FAR – Lone Sails im Test – Eine entspannte Segelfahrt durch die Leere

FAR – Lone Sails – Zusammenfassung und Bewertung

“FAR – Lone Sails” bietet ein packendes und überraschend entspanntes post-apokalyptisches Fahrzeug-Abenteuer, welches durch die ausgeklügelte Spielmechanik durchgehend gut unterhält. Mit jedem erlangten Upgrade für das seltsame Gefährt wird der Spielablauf etwas komplexer, jedoch haben wir uns zu keinem Zeitpunkt überfordert oder gar gestresst gefühlt. Abgerundet wird das Abenteuer durch die geschickt platzierte und dezente Hintergrundmusik und dem Grafikstil, welcher an ein Aquarelgemälde erinnert. Leider ist das Spiel sehr linear aufgebaut und bietet keine weiteren Spielmodi außer der Kampagne, wodurch der Wiederspielwert massiv darunter leidet. Nach etwa drei Stunden Spielzeit war unser Abenteuer auch schon wieder vorbei und hinterließ viele offene Fragen. Wer sich nicht an der kurzen Spielzeit stört und Fan ruhiger und entspannter Titel, wie “Flower” oder “Journey” ist, der sollte sich auch dieses Spiel nicht entgehen lassen. Ich hatte viel Spaß durch die idyllische post-apokalypse zu brettern und für knapp 15 Euro stimmt auch das Preis-Leistungsverhältniss. Eine Portierung für die Playstation 4 und Xbox One soll noch in diesem Jahr erfolgen, einen genauen Erscheinungstermin nannten die Verantwortlichen bisher jedoch nicht.

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (674 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: