EU plant Preispolitik bei Spielen in den Griff zu bekommen…

News TOP Slider

EU Flagge Feature

Eu eu eu… was sollen wir da sagen!?

Das unsere Freunde bei der europäischen Union hin und wieder einmal Entscheidungen treffen die nur wenige ihrer Bürger verstehen oder kaum jemand nachvollziehen kann ist nicht unbekannt. Die Griechenlandkrise hat zuletzt gezeigt das die meisten Entscheidungen und Hintergründe dem Großteil der EU-Bürger verschlossen bleiben. Jetzt ist es aber zu einem Schritt gekommen vor dem viele sich gefürchtet haben, die EU greift nun auch in die Spieleindustrie ein, also zumindest mehr als bisher.

Hintergrund der aktuellen Idee ist es das Spiele überall das gleiche kosten sollen. Die Regelungen sollen für alle 28 EU-Staaten gelten und die Preise in allen Ländern gleich halten. Der Online Spieleshop GoG (Good old Games) hat bereits seit langem ein Erstattungssystem für Käufer deren Spieler aus länderspezifischen Gründen teurer sind als anderswo.

Die neue Regelung soll vorerst mal nur digitale Inhalte betreffen und neben Spieleplattformen wie Steam natürlich auch den Nintendo E-Shop und das Playstation Network betreffen. Das soll vor allem dafür sorgen das noch mehr Unternehmen ihre Spiele online vertreiben. Welchen direkten Vorteil noch mehr Digitalvertrieb haben soll erschließt sich mir persönlich jetzt zwar nicht wirklich, aber seis drum. Wir sehen das eher kritisch denn dadurch werden einigen Firmen natürlich auch die Chancen weggenommen ihre Spiele von Land zu Land preislich anzupassen. Das könnte auf lange Sicht für ein Ende von Seiten wie Humblebundle, Bundlestars oder Indiegala führen.

Was meint ihr dazu? Hui oder Pfui?

5 thoughts on “EU plant Preispolitik bei Spielen in den Griff zu bekommen…

  1. Was mir auch noch in den Sinn kam vielleicht wird dann endlich auch der Account lock der Vita für das PSN gelockert dann könnte man ohn e Probleme auch sachen aus dem AT und UK store kaufen die es hier nicht gibt. z.B. Curse of the Great Curry God oder Duke Nukem 3D

  2. Die Agieren ja nun schon international die haben damit am wenigstens Probleme. Für Key Seller wie MMOGA wird es sogar leichter ,weil man nicht mehr 20 verschiedene Versionen haben muss sondern ein Artikel an ganz Eu verkaufen kann . Sachen wie PSN Guthaben und PS+ dürften sogar klar im Preis fallen da es ebene ein Eu weiten Markt gibt in den man Preise vergleichen kann .

  3. Ich mache mir um den Playstation oder den X-Box Markt weniger sorgen, viel eher um die kleineren oder interessanteren Seiten wie Indiegala, Humblebundle, Instangaming, MMOGA und sowas. Was das für die bedeuten würde ist eine ganz andere Frage…

  4. Viedeo games sind bei dem ganzen plan spiel nur eine nebenhandlung der eigentliche Teil ist der IPTV und Musik Streming markt . In beiden sektoren herscht ein unglaubliches Chaos von Preis unterschieden noch und nöcher bis hin zum Geoblocking von sachen oder gar ganze Service die in manchen ländern garnicht erst erhältlich sind und damit durch exclusiv verträge auch gewisser Content.

    Hinter grund ist das der Digitale MArkt sich nicht an das EU Freihandels abkommen hält was einer der Eckpfeiler der EU ist und genau das soll damit eingeführt werden Jeder EU Bürger hat das selbe recht auf Digitalen Content wie jeder andere auch. Wen ein Betreiber z.B eine Serie nur in UK hochläd, hat auch ein Deutscher EU Bürger das recht einen vertrag mit dem UK Betreiber abzuschließen um diese Serie zu schauen.

    Für Gamer wird sich da nicht viel ändern Der E-Shop und Xbox Live haben Europa weit eh fast den Selben Content ausnahme halt den Durch das Deutsche gesetzt gabannten Content . Einzige Unterschiede hier ist das UK kein Euro hat sondern Pfund. Bei Sony würde sich aber einiges ändern sie Dürften dann wohl kein Geoblocking mehr machen und es würde nicht mehr für Jedes Land einzelne Karten geben, sondern EU weite PSN Guthaben Karten als auch EU weite Plus Karten. Zu den Preisen da würde sich nicht viel ändern ,sind sie doch im Gaming sektor fast eh EU weit gleich. Einzig einige Ostblock Statten sind etwas günstiger die würden bei den dann etwas Teurer und Uk Preise sind höher die würden dann etwas günstieger aber in der Euro Zone werden die 60-70€ für ein neues Spiel bleiben.

    Ich halte Es für Positiv den im Ideal Fall würde die zich Zusatz Accounts die man als Deutscher Brauch verschwinden und ich könnte dann mit meinem Deutschen Account einfach auf dem UK Store die hier beschnittenen bzw Indizierten games kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.