Aufreger: Yahoo gibt Datenklau nach fast 3 Jahren zu und rät zum Passwortwechsel

News
Yahoo_Messenger_logo.svg
Lacht über seine User: Yahoo Messenger Logo!

Suchmaschinenriese Yahoo hat ein ähnliches Portfolio wie Google, vielleicht hierzulande nicht ganz so umfangreich und auch nicht ganz so erfolgreich wie Google, aber in einem ist Yahoo verdammt gut. Wie jetzt bekannt wurde sind dem Onlineportal die Daten von rund 500 Millionen Mitgliedern gestohlen worden. Darunter Passwörter, Kontodaten und vieles mehr. Der Vorfall passierte aber schon 2014, das wir jetzt Ende 2016 schreiben scheint kaum einem aufzufallen. Es sei eine “regierungsnahe” Hackergruppe gewesen heißt es aus Kreisen von Yahoo. Das Unternehmen rät Usern nun ihre Passwörter zu ändern.

Wir denken:

Passwörter ändern!? Was soll das bringen wenn Hackergruppen bereits seit 2 1/2 Jahren all meine persönlichen Daten haben, Kontodaten die Yahoo vielleicht hatte, Kreditkartendaten, Wiederherstellungspasswörter, zugriff auf persönliche E-Mail Accounts deren Wiederherstellungspasswörter vielleicht auf die Yahoo Adresse gekommen sind und und und…

Was ich persönlich denke:

Gut das ich mein Yahoo Konto seit mehr als 10 Jahren nicht mehr wirklich ernsthaft nutze sondern lediglich als Spam-Auffangstelle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.