Meldungen:

Assassin´s Creed: Rogue Remastered im Test – Shays Comeback?

Assassin´s Creed Rogue – Zusammenfassung und Bewertung

Die Remaster Version von “Assassin´s Creed Rogue” bietet weder spielerisch noch noch inhaltlich neue Elemente, sodass Käufer hier mit einer erneut leicht aufgehübschten version des Spiels rechnen müssen. Die Texturen sind leicht verbessert worden, durch verbesserte Licht- und Schatteneffekte wird das Szenario anders eingefangen und auf der PS4 Pro und Xbox One X wird eine 4K Auflösung geboten. Das Alter des Spiels merkt man dem Titel dennoch an jeder Ecke an, die Steurung in den Kletterpassagen ist weiterhin unpräzise, Clipping-Fehler sind ebenfalls noch vorhanden und altbekannte Bugs wurden übernommen. Dennoch punktet der Titel mit den überzeugend inszenierten Seeschlachten und deren einfachen Handhabung. Auch die stimmungsvollen Seefahrten mit den gesungenen Liedern der Crew (Shantys) sind hervorragned umgesetzt und bleiben einem lange im Gedächtnis. Darüber hinaus werden Fans der bekannten Ubisoft-Formel voll auf ihre Kosten kommen und überall auf einsammelbare Gegenstände stoßen. Dadurch wird die Spielzeit natürlich enorm gestreckt, wer jedoch nur die Story-Missionen verfolgt wird bereits nach acht Studnen den Abspann über den Bildschirm flimmern sehen. Wenn ihr die Möglichkeit habt und das Spiel noch nie gespielt habt, solltet ihr zur 10 Euro günstigeren PC Version greifen.

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (626 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: