ambitioniertes Projekt: Kingdom come Deliverance

Gamescom 2015 News TOP Slider

Eine der großen Überraschungen auf der diesjährigen Gamescom war absolut ohne Frage das Crowdfunding Projekt von Warhorse Studios. Eigentlich impliziert man unter Crowdfunding immer Dinge die “etwas seltsam” sind, aber Kingdom Come Deliverance beweist uns das ein ambitioniertes Projekt nicht immer mit schlechter Grafik und/oder schrulligen Producern mit seltsamen Ideen beginnen muss. Kingdom Come Deliverance ist gewaltig, interessant und groß! Ein RPG das uns beweisen wird das wir nicht immer die größten Studios und gewaltigsten Budgets brauchen unm tolle Spiele mit perfekten Ideen zu erzeugen.

Der Hintergrund von Kingdom come Deliverance ist historisch korrekt. Das Spiel bzw. die Entwickler legen sehr viel wert auf Details und Dinge die wirklich passiert sind. Dabei wird das Spiel sogar mit echten Gebäuden gefüllt, die es im Spielgebiet in Bömen wirklich gegeben hat. Die Story ist recht einfach eine Geschichte von Königsverrat und mehr. Ihr seid der Sohn eines Schmiedes, dessen Dorf niedergebrannt wird. Ihr seid tragischerweise einer der einzigen Überlebenden und werdet fortan als Feigling abgestempelt. Es ist nun eure Aufgabe euren Charakter mit Leben zu füllen. Kingdom Come Deliverance ist eines der wenigen Rollespiele in dem ihr wirklich eine Rolle spielt, realistisch und sinnvoll.

kc_deliverance_forest

Kingdom Come Deliverance ist aber nicht einfach nur ein Rollenspiel das Wert auf Realismus legt. Die Entwickler bei den Warhorse Studios arbeiten eng mit historikern zusammen, laufen in Tschechien rum und scannen ganze Gebäude, damit die an genau den Stellen, genau so erscheinen, wie sie wirklich sind. Auf der Gamescom konnten wir uns eine ausführliche Demo anschauen bei der uns in der Ferne ein Kloster gezeigt wurde. Genau dieses Kloster existiert genauso noch heute! In dem Screenshot (oben) seht ihr natürlich schon das die Grafik einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt. Uns wurden, nach langen Jahren endlich einmal, realistische Bachläufe gezeigt, bei denen Bäume über dem Bach hingen, wo Pflanzen, Pilze und mehr an den Seiten gewachsen sind, sich Blätter im Wind bewegten und das Licht extrem eindrucksvoll durch die Baumkronen schien.

Wir könnten jetzt unheimlich lange darüber quasseln wie toll die Optik von Kingdom Come Deliverance aussieht, aber das würde dem Spiel die Grafikblender Trophäe der Gamescom einbringen. Das Spiel hat aber sehr große Ambitionen und besondere Dinge die in unseren Augen wesentlich wichtiger sind als Optik. In Kingdom Come Deliverance wird zum Beispiel jeder NPC sein eigenes Leben führen, das nicht, wie in anderen Spielen, lediglich siuliert ist sondern bei Kingdom Come Deliverance haben alle NPC´s ein komplett simuliertes eigenes Leben. Sie stehen morgens auf, waschen sich, setzen sich an den Frühstückstisch, nehmen ihr Werkzeug und gehen zur Arbeit. Laut PR Manager Tobias Stolz sollen das ganze so weit gehen das wir diesen Tageablauf auch beeinflussen können. Gehen wir abends zum Beispiel in eine Kneipe und verprügeln den Bauern, wir dieser sich den Kneipengang erstmal abgewöhnen. Vielleicht war die Kneipe aber auch zu voll und er geht morgen nicht mehr hin, weils zu voll war. Klauen wir dem Fischer die Angel wird dieser sich was überlegen müssen um seinen Tagesablauf zu gestalten.

kc_deliverance_horse2

Sprich das Spiel läuft auf jeden Fall weiter und die Umwelt reagiert komplett auf das was wir machen. Das etwas ungewöhnliche ist aber das sich Kingdom Come Deliverance auf jeden Fall selbst fertig spielen wird. Ja richtig! Es ist historisch korrekt und wird eine Spielzeit von etwa 30 Stunden besitzen. In dieser Zeit gibt es festgesetzte Ereignisse, die passieren. Ihr könnt die historische Geschichte nicht beeinflussen, denn diese ist festgeschrieben, ihr könnt aber eure eigene Geschichte leben. Steht ihr allerdings die Ganze Zeit nur dumm in der Gegend rum wird das Ende der Story irgendwann einfach kommen, ob ihr wollt oder nicht. Das geht so weit das ihr gewisse Storybausteine nur zu bestimmten Zeiten erfüllen könnt, vermasselt ihr Quests werden vielleicht andere gesperrt. Sollt ihr zum Beispiel ein Dokument klauen oder eine bestimmte Person töten und versagt kann es sein das eure Auftraggeber einen anderen damit beauftragen und die Quest irgendwann einfach erfüllt ist, ohne euer zutun. Das aber nur weil die Geschichte so sein MUSS.

Was wir euch jetzt erzählt haben bedeutet nicht das ihr keinen Spaß mit dem Spiel haben könnt, denn ihr werdet zu einem wichtigen Teil der Geschichte, was wichtiger ist: Die Welt von Kingdom Come Deliverance lebt. Es is ein erster Schritt in eine wirklich lebendige Welt. Klar bei Spielen wie Dragon Age haben wir auch eine Menge NPC´s, in GTA 5 laufen auch hunderte Leute rum die teilweise auch recht gut auf uns reagieren, aber wirklich Sinn hat das alles nicht! Die NPC´s existieren, spawnen und verschwinden. In Kingdom Come Deliverance lebt die Welt wirklich und reagiert auf alles was ihr macht. Ein Schritt in richtung künstliche Intelligenz? Wir denken es ist auf jeden Fall eine simulierte Intelligenz!

Hier ein paar Screenshots die ihr genießen könnt…

Natürlich wollen wir euch auch ein paar technische Details nicht vorenthalten:

Ihr bekommt eine Spielwelt von ca. 16 Quadratkilometern geliefert. Das Spiel basiert auf der Cryengine die extra angepasst werden musste um ein Open World RPG zu ermöglichen das in einer solchen Realität und einem solchen Umfang funktionieren kann. Jeder Char im Spiel hat seine eigenen Beweggründe und seine eigenen Erinnerungen. Um eine bessere Spielbarkeit zu ermöglichen wurden Orte näher aneinandergelegt, ansonsten wären die laufwege unerträglich gewesen. Ihr findet ein historisch korrektes Spiel und ein ganz besonderes Kampfsystem mit Trefferzonen und Rüstungen die funktionieren. Ihr werden mit einem Messer keine Plattenrüstung durchstoßen, könnt denjenigen in der Plattenrüstung aber mit einem Hammer totprügeln. Heute noch existierende Gebäude sind bis ins Detail gescannt worden, Ruinen wurden in enger zusammenarbeit mit Historikern wieder errichtet. Die Vegetation ist ebenfalls komplett korrekt wiederbelebt worden! Ihr findet nur Pflanzen und Bäume die es wirklich gegeben hat. Das Spiel spielt etwa um 1403 im heiligen römischen Reich und erzählt die Geschichte eines gestorbenen Königs und seiner Verwandten die sich um die Vorherrschaft in Bömen streiten und ihr seid ein Teil dieser Geschichte.

Kingdom Come Deliverance hat noch keinen festen Releasetermin, leider. Das Spiel erscheint aber für PC, PS4, X-Box One.

wir denken: Ein ambitioniertes Projekt, das wenn es funktioniert, das Genre revolutionieren kann! Endlich belebt mal jemand das Mittelalter so wieder wie wir es sehen wollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.