Meldungen:

All-Star Fruit Racing im Test – Frisch-fruchtiger Spaß oder langweiliger Einheitsbrei?

All-Star Fruit Racing – Bewertung und Zusammenfassung

“Besser gut geklaut, als schlecht erfunden”, so oder so ähnlich könnte man “All-Star Fruit Racing” am besten beschreiben. Beinahe alle Spielelemente werdet ihr vor allem aus Nintendos “Mario Kart”-Reihe schnellstens wiedererkennen, dennoch bietet der knallbunte Racer auch eigene originelle Ideen, wie das Juicer-Power-Up-System, mit welchem ihr eigenständig eure Power-Ups zusammenmischt. Zudem wird euch unglaublich viel Umfang für den Preis von 29,99 Euro geboten. Sowohl für Einzelspieler-, als auch für Mehrspieler-Typen wird eine Menge geboten. Es gibt 21 kreative Rennstrecken, die auf über fünf thematischen Inseln (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) verteilt sind, einen Karriere-Modus mit 11 Cups, einen Couch-Koop-Modus mit bis zu drei Freunden im Split-Screen und Multiplayer-Sessions die ihr mit bis zu neun weiteren Spielern erleben könnt. Darüber hinaus müssen mehrere Spielmodi wie Dragster-Rennen, Hill Climbs, Eliminierungs-Rennen und Zeitrennen von euch gemeistert werden. In eigenen Wettbewerben bestimmt ihr selbst die Regeln, den Schwierigkeitsgrad und die Spielmodi.

Was uns nicht gefallen hat ist die Tatsache, dass alle Fahrzeuge komplett gleich sind. Sie verfügen weder über ein Charakter-spzifisches Design, noch über Fahreigenschaften. Es gibt zwar ein Umrüstungs-System, welches uns erlaubt den Fahrzeugen einen individuellen Touch zu verleihen, aber die Karosserie bleibt größtenteils unverändert, sodass wir uns von anderen Mitspielern optisch kaum wahrnehmbar abheben, auch die Fahrer sind völlig charakterlos und austauschbar, einige unterscheiden sich lediglich in farblichen Aspekten. Ein weiteres Manko waren die vereinzelten viel zu langatmigen Rennsessions in den Cups des Karriere-Modus. Für die meisten Rennen benötigten zwischen 1-4 Minuten, doch es gibt auch Rennen, die uns 5-10 Minuten unterhalten wollten, aber eher den Spielspaß ausbremsten.

1 2 3 4 5

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: