Bessere Smartphones als das Galaxy Note 9 auch noch günstiger

Allgemein Mobile Gaming Spotlight

Smartphone Hersteller Samsung hat jüngst sein Galaxy Note 9 angekündigt und vorgestellt. Noch bis 23.08.2018 kann das neue Flagschiff des koreanischen Smartphoneriesen vorbestellt werden. Anlässlich der Tatsache das ich selbst noch ein Galaxy S8 nutze, das noch gar nicht so unheimlich alt ist, habe ich mich natürlich gefragt ob es nicht sinnvoll wäre das S9 zu überspringen und gleich auf das neue Flagschiff zu setzen. Allerdings sind mir dabei einige Gedankengänge und vor allem einige Recherchen zuvor gekommen, denn das Note 9 mag sicherlich eines der interessantesten und bekanntesten Smartphones sein das sich aktuell am Markt befindet, aber es gibt gute Gründe die Finger vom bis zu 1250 Euro teuren Smartphone zu lassen.

Einige unter euch werden jetzt sowieso sagen: Ich kauf ja eh nur Apple, aber ich muss zugeben ich bin kein großer Apple Freund. Ich bestize selbst einen I Pod Touch der neuesten Generation weil ich ihne mag und er gute Leistung bietet, aber das wars auch schon, Apple Smartphones sind mir einfach zu teuer für zu wenig Leistung. Aber genau da liegt auch der Knackpunkt.

Leistung. Die Leistung ist ein Thema bei Smartphones geworden, denn mittlerweile können die Hersteller kaum noch etwas an ihren Smartphones besser machen, als die Leistung und den Speicher zu vergrößern. Sind wir mal ehrlich, der Sprung von einem alten Tasten Nokia auf das erste Touch Smartphone war gewaltig. Die komplette Eingabemethodik änderte sich, man war cool, hatte etwas wirklich Innovatives und schon bald wurden die Smartphones zum Standard, genauso die klassischen Details. Wer heute ein Smartphone kauft, egal ob Apple, Android oder Windows Mobile, der erwartet das diverse Funktionen selbstverständlich an Bord sind. Darunter diverse Sensoren wie Bewegungssensoren, GPS Sensoren und ein CCD Kamera Sensor. Der Speicher ist wie ganz selbstverständlich bei allen guten Geräten mit einer SD Karte erweiterbar, die Handys verfügen über einen LED Blitz und Multitouch Display, zur Not für alle 10 Finger, wozu auch immer. Die Konnektivität ist mit Bluetooth, WLan und NFC in der Regel auch mittlerweile standarisiert. Das ein Handy kein LTE kann ist auch mittlerweile so gut wie Geschichte, es sei denn man kauft ganz billige Chinaware.

1250 Euro, weil ein 64 GB Note 9 köme mir sowieso nicht in die Tüte, ist eine Summe die ich aber auch für ein I-Phone X anlegen könnte, reizen würde mich das ja schon es mal auszuprobieren. Aber sind wir mal ehrlich, ich habe in meinem Leben schon mehrere Autos gekauft für die ich weniger bezahlt habe, also will eine solche Investition gut überlegt werden. Dabei bin ich zum Schluss gekommen das ich kein neues Gerät brauche, warum nicht? Weil es sowieso nichts wirklich viel besser kann als mein altes. Ja es ist etwas größer, die Kamera ist marginal besser, aber ich fotografiere eh lieber mit der Spiegelreflex, die ist 1000 mal besser, lediglich die Leistung ist bedeutend stärker. Aber was bringt mir die Leistung? Gibt es gute Handyemulatoren für Playstation Spiele? Nein wirklich gute und funktionierende gibt es bisher nicht. Gibt es Handygames die mich so flashen das ich unbedingt ein stärkeres Gerät bräuchte? Nein bereits auf meinem S7 lief zum Beispiel World of Warships in maximaler Auflösung. Dazu kommt das ich 1&1 Kunde bin, Kenner unter euch wissen das man mit 1&1 so gut wir nirgends vernünftigen Empfang hat und die meisten Handyspiele so eh blockiert werden.

 

Mit ein bisschen Recherche allerdings musste ich einige böse Überraschungen machen. So ist das Note 9 sicherlich nicht das Beste Smartphone am Markt. Alleine das One Plus 6 kostet gerade einmal weniger als die Hälfte eines Note 9 (siehe Auszug aus Amazon oben) und bietet nahezu identische Leistungen. Lediglich die Kamera hat eine Blende von f 1.7 anstatt f 1.5 und der Akku des One Plus 6 hat lediglich 3300 anstatt 4000 mAh. Gut das Display is 0,12 Zoll kleiner und bietet statt einer Quad HD Auflösung eine Full HD+ Auflösung. Dafür ist das One Plus 6 auch schlanker und fast 30 Gramm leichter. Man muss an dieser Stelle dazu sagen das in der Praxis der Samsungnutzer die Auflösung von QHD sowieso nur für VR Anwendungen nutzt, denn im eingebauten Energiesparmodus ist die Auflösung sowieso auf FHD+ Begrenzt, das bessere Display kann man also vernachlässigen, optisch bemerkt man den Unterschied bei einem Film oder einer Serie, bei Geräten in dieser Größe sowieso nicht.

Das One Plus 6 kommt allerdings in der Standard Variante mit 64 GB lediglich um die 400-450 Euro, während das Note 9 zeitgleich 1000 Euro kostet. Die 256 GB Variante (Ihr habt beim One Plus 6 auch noch die Möglichkeit eine 128 GB Variante zu nehmen) gibt es für rund 550-600 Euro beim One Plus 6, das Note 9 kommt dann auf 1250 Euro. Was die reine Leistung angeht liegt das One Plus 6 allerdings im anerkannten Antutu Benchmark bei fast 280.000 Punkten wo das Note 9 “nur” auf 252.000 kommt. Die Leistung ist also deutlich besser.

Spitzenreiter ist und bleibt hier allerdings das Xiaomi Black Shark denn das legt noch einmal eine ordentliche Schippe drauf. Mit knapp 290.000 Punkten beim Antutu Leistungsbenchmark und gerade einmal knappen 400 Euro kann man die leicht schwächere Kamera mit einer Blende von f 1.75 und einer Auflösung von 12 Megapixeln (Note 9 12.2 MP Oneplus 6 16 MP) verkraften. Dafür bietet das lediglich 6 Zoll große Xiaomi aber auch einen 4000 mAh Akku wie das Note 9, hält dabei allerdings deutlich länger durch und ist immernoch 10 Gramm leichter als das Note 9.

Ohne Frage eines der Interessantesten Handys die derzeit verfügbar sind bzw. angekündigt wurden dürfte aber das Smartisan Nut R1 sein. Aktuell gibt es ein Vorgängermodell bereits am Markt, das neue Nut R1 ist vor 3 Monaten öffentlich vorgestellt worden ist aber bereits verfügbar. Dank seinem besonderen Display Design, das hier auf den Bildern nicht zur Geltung kommt übertrifft es in meinen Augen das Note 9 um Welten. Lediglich bei der Kamera müssen wir wieder Abstriche hinnehmen, denn Smartisan liefert leider nur eine 20 Megapixel Sony Kamera mit einer Blende von 1.75 und einem Dual LED Blitz. Ebenfalls der Akku ist mit 3600 mAh etwas schwächer wie der des Note 9, allerdings ist das Display mit FHD+ auch wieder etwas schwächer. Das schwächere Display (wie gesagt QHD+ nutzt in der Praxis sowieso keiner weil es den Akku leer saugt) erlaubt allerdings eine deutlich bessere Akkulaufzeit. Mit 273.000 Punkten im Antutu Benchmark schlägt es 99% aller Smartphones, lediglich Top Modelle im Preissegment von 1000-1500 Euro sind noch besser.

Das Smartisan R1 bietet einen Speicher bis gigantische 1 TB intern, ist allerdings auch nicht mehr erweiterbar. Schlecht hier lediglich der fehlende SD Kartenslot und der Hohe Preis der 1 TB Variante. Wer das Gerät mit 64 GB bestellt kann es bereits ab 450 Euro haben. Die 128 GB Variante mit 8 statt 6 GB Ram kostet bis zu  615 Euro, es ist aber auch eine preisgünstigere 128 GB Variante mit 6 GB Ram erhältlich. Besonders erwähnenwert ist die Tatsache das das Display im Prinzip die komplette Front bedeckt. Lediglich für die Kamera wurde eine kleine Notch gelassen. Ein Test des Smartphones haben die Kollegen bei ChinaMobileMag bereits durchgeführt, da seht ihr das Gerät in Aktion:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pDlvk_UbyK0

Ab etwa 4:40-4:50 seht ihr das Display in voller Größe, was I-Phone Usern das I Phone X madig machen dürfte. Lediglich die 1 TB Variante ist mit happigen knapp 1400 Euro schon extrem teuer. Aktuell sind aber noch eine ganze Reihe anderer Smartphones wie das Asus ROG Phone, das Oppo Find X, Das Huawei Mate 20, das Meizu 16th Plus, Das Vivo Nex S oder das Asus Zen Phone 5z in Vorbereitung. Alleine diese bereits angekündigten, getesteten aber noch nicht erhältlichen Geräte sind zum Großteil deutlich günstiger als das Note 9 und bieten mehr Leistung. Preise Jenseits der 1000 Euro sollten möglich aber nicht die Regel sein für gute Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.