Meldungen:

Wolfenstein 2 – The New Colossus, der germanische Review!

Wolfenstein 2 – The New Colossus – Das hat uns gefallen

Denkt man an den letzten Teil der Serie dann finden wir bei Wolfenstein vor allem eines nicht wieder, Realismus. Das total überzogene Werk konnte lediglich mit enormer Gewaltdarstellung dienen. Eigentlich hätte mich das Spiel auch nicht mehr begeistern können, was will eine Fortsetzung schon besser machen, aber als ich dann das erste mal im Rollstuhl auf dem Weg durch das U-Boot Hammerfaust, eine ganze Horde heranstürmender Germanen, erschossen hatte war ich wieder mittendrin. Wolfenstein 2 hat mich da abgeholt wo der letzte Teil aufgehört hat, mittendrin in der Action.

Wolfenstein 2 bringt uns die Action wieder direkt ins Wohnzimmer. Schnell ist es eigentlich total egal ob das Spiel realistisch ist oder nicht. Es macht einfach Laune und birgt selbst auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad schon eine nette Herausforderung. Im Test konnten sich verschiedene Schwierigkeitsgrade als außerordentlich fordernd herausstellen. Wir begleiten unseren freund Terror Billy beim Versuch das amerikanische Volk endlich aufzurütteln und eine Revolution anzuzetteln. Dabei ist uns nahezu jedes Mittel recht. Wir töten wieder massenweise böse Germanen und schnetzelns uns den Weg mit verschiedenen Waffen durch die Horden von Gegnern.

Wolfenstein 2 - The New Colossus Screenshot (1)

Wolfenstein 2 bleibt dem Thema der Serie treu und vor allem der verrückten Ader, die ein wenig an Iron Sky erinnert, nur in Gut. Die Level im Spiel sind gut gestaltet, sie bieten viele Geheimnisse die es zu erkunden gilt. Gold zu finden, Sammelkarten die überall herumliegen und vor allem Concept Art… gut, das ist jetzt nicht wirklich interessant, aber immerhin gibt es eine Menge verstecktes in jedem Level aufzustöbern. Dabei müssen wir allerdings nicht darauf hoffen das jedes Level genauso bleibt, wie es betreten worden ist. Nicht das wir es zerstören, aber es passieren schon einmal interessante Dinge und schnell finden wir uns an Stellen wieder mit denen wir nicht gerechnet hätten.

Die Story an sich ist klassisch, wir wollen die Welt retten, was auch sonst und kämpfen dabei gegen einen Übermächtigen Gegner. Dazu müssen wir aber nicht nur zurück in die germanischen Festungen, sondern auch zurück zu den Wurzeln der Geschichte. Wir erfahren eine menge über den Protagonisten und seine Familie, wie sie war, wie er sie sich gewünscht hätte und wie sie sein soll, denn unsere Frau Anja ist schwanger, was uns natürlich gleich doppelt antreibt. Die Story erfährt einige sehr heftige Wendungen und beginnt gleich zu Anfang mit schweren Rückschlägen. Auch spielt Wolfenstein 2 ein bisschen mit unseren Gefühlen. Ohne Spoilern zu wollen gibt es einige Situationen in denen wir damit rechnen alles retten zu müssen oder zu können und schwupps stellen diese sich als Fehlschlag heraus und es kommt komplett anders als gedacht.

Wolfenstein 2 - The New Colossus Screenshot (2)

Natürlich dürfen Dinge wie das Upgraden unserer Waffen, unserer Fähigkeiten und unseres Lebens nicht fehlen. Die Stor von Wolfenstein 2 ist jetzt keine epische Geschichte, aber sie ist solide, der Situation angepasst und macht einen durchdachten und guten Eindruck. Wir werden mittendrin gefangen und entkommen der Geschichte nur schwer. Auch wenn ich am ersten Abend wusste das ich um 4 Uhr morgens wieder raus muss, so fiel es mir doch sichtlich schwer mich loszureißen. Wolfenstein 2 The New Colossus schafft etwas das in der letzten Zeit recht selten passiert ist, es holt uns ab, nimmt uns mit und fesselt uns mitten in einer, zugegeben total verrückten und überzogenen, Geschichte.

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2392 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: