Meldungen:

Weidmanns Heil – Hunter Call of the Wild im Test

Hunter – Call of the Wild – Das hat uns gefallen

Ein Jagdspiel, die begeisterung hält sich erst einmal in Grenzen. Auch der fulminante Trailer zeigte uns erst einmal ein Bild dem wir nicht glauben wollen. Aber Hunter – Call of the Wild kann uns bereits in den ersten Sekunden eines besseren belehren. Die ersten Schritte im Spiel zeigen schon das die extrem detaillierte Grafik im Trailer bestand hat. Getestet haben wir das Spiel natürlich auf einer Playstation 4 Pro mit HDR und allem Schnickschnack. Die Optik ist wirklich atemberaubend. Den Trailer auf der Seite vor dieser habt ihr sicherlich gesehen, wenn nicht, unbedingt nachholen! Optisch ist Hunter – Call of the Wild ein absoluter Leckerbissen. Jedes einzelne Blatt, jeder Grashalm, alles ist ausmodelliert und reagiert auf seine Umwelt. Bei dieser Optik hat mir wirklich erstmal der Atem gestockt, selten haben wir eine solche Grafik in einem Trailer gesehen und das Versprechen wurde wirklich gehalten. Da können sich andere Spielehersteller mal eine Scheibe von abschneiden.

Für Einsteiger, die wir ohne Frage sind, ist ein gutes Tutorial eingebunden worden. Wir bekommen genau gezeigt wie wir unsere ersten Schritte im Wald tun, wie wir Losungen finden und beurteilen und vor allem wie wir Spuren verfolgen, das Wild aufspüren und schließlich zum Absch(l)uss kommen. Dank einer guten Einweisung ins Spiel, die leicht verständlich ist und vor allem auch schnell nachvollziehbar, kommen wir gut ins Spiel rein. Es lohnt sich aber nicht nur dem Tutorial zu folgen, sondern auch wirklich zuzuhören, denn die Jagd alleine ist nicht alles was wir zu tun haben.

Hunter CoTW (10)

Die Tiere verhalten sich realistisch und riechen uns bei dem kleinsten Fehler bereits aus großer Reichweite. Es lohnt sich wirklich die im Tutorial erlernten Fähigkeiten anzuwenden und sich vorsichtig, leise und unauffällig zu verhalten. Die Waffen sind brauchbar und verhalten sich, wie in Videospielen üblich nicht wirklich realistisch, wir können also locker mit dem Zielfernrohr zielen und abdrücken. Natürlich verziehen alle Waffen, vor allem die Einsteigerwaffen ein wenig, so das nicht jeder Treffer, vor allam auf große Entfernung perfekt sitzen. Mit steigender Erfahrung und dem freischalten neuer Waffen bekommt ihr auch deutlich mehr Varianten und Präzision.

Die Auswahl an verwendbaren Tötungswerkzeugen ist durchaus ansehnlich, wir haben neben klassischen Flinten auch Pistolen oder Bögen zur Verfügung. Mit steigender Erfahrung entwickelt ihr zudem nicht nur euer Arsenal weiter, sondern auch euren Charakter. Ihr könnt euren Jäger individualisieren und damit im Multiplayer glänzen.

Hunter CoTW (9)

Wir haben in Hunter Call of the Wild so einiges zu tun. Wir jagen, bekommen dafür Geld und können damit dann Ressourcen kaufen und zum Beispiel diverse Hochsitze ausbauen von denen aus wir einiges mehr erreichen können. Natürlich gibt es auch andere Gründe, wie zum Beispiel Trophäen, die uns dazu ermutigen Hochsitze und andere Objekte zu finden und aufzubauen. Zudem gibt es noch eine Menge Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten die wir uns auf den Karten anschauen können, die nicht nur einen atemberaubenden Ausblick bieten sondern auch noch andere wertvolle Informationen freischalten.

In unserem Bekanntenkreis haben wir einen Jäger, dem wir das Spiel zugänglich gemacht haben. Dieser konnte uns bestätigen das die Grafik des Spieles wirklich Top ist, aber darüber hinaus haben wir natürlich auch über Jagdtaktiken, Windrichtungen und ähnliches diskutiert. Dabei stellte sich natürlich schnell heraus das der klassische deutsche Jäger mit der Vorstellung des amerikanischen Jägers nicht zu vergleichen ist. Wer dieses Spiel also mag, der muss den Jägerberuf nicht unbedingt ergreifen. Der deutsche Jäger an sich hat weitgehende Verantwortungen die mit der amerikanischen Jagd kaum etwas zu tun haben. Trotzdem ist das Spiel natürlich durchaus gut gemacht und für Jagdfreunde perfekt geeignet.

 

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2404 Artikel)

Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: