Meldungen:

Was wird Playstation VR kosten?

psvrLogo

In der Vergangenheit gab es bereits viele Spekulationen um den Preis kommender VR Systeme. Nachdem nun Oculus erstmals den Preis für seine eigene Hardware aufgerufen hat, die mit knappen 700 Euro zu buche schlagen wird, stellt sich die Frage was zum Teufel wird Playstation VR kosten!? Sicherlich wäre es wünschenswert einen Preis zwischen 300 und 400 Euro sicherstellen zu können, allerdings sind wir der Meinung das sich das vielleicht realisieren lassen wird. Sicherlich wird Sony zusehen das Playstation VR deutlich günstiger werden wird als die aktuellen Konkurrenzprodukte. Oculus Rift wird 700 Euro kosten, ist allerdings zusammen mit dem direkten Kokurrenten der htc Viva technisch auch weiter und besser entwickelt als Playstation VR. Allerdings sind die Zielgruppen auch anders gewählt. Sony muss sich mit der Playstation VR ausschließlich auf eine einzige Hardware konfiguration beschränken, während die Konkurrenten auf verschiedenste Systeme einstellen müssen.

Playstation VR wurde in der Vergangenheit bereits mit dem Preis einer neuen Konsole angekündigt. Eine neue Playstation 4 kostete zu dem Zeitpunkt noch etwa 400 Euro. Gehen wir nun davon aus das die aktuellen Preise der Konkurrenzprodukte so hoch ausfallen wird stellt sich natürlich die Frage zu welchem Preis Sony sein technisch etwas weniger aufwendiges System realisieren kann. Der Preis für Playstation VR sinkt natürlich durch die beschränktere Hardware und die Tatsache das man billiger sein MUSS als die Konkurrenz. Bei einem Preis von 700 Euro wird sicherlich kein Mensch Playstation VR in Betracht ziehen, auch für uns sind solche Preise absolut utopisch und nicht realisierbar. Bei einem Preis von 400 Euro wirds schon sehr teuer aber machbar, 500 Euro wird sicherlich die Schmerzgrenze für die meisten Spieler werden. 499,- halten wir für realistisch als Obergrenze.

Nun wissen wir natürlich das Sony den Preis für VR Systeme so gering wie möglich halten will, immerhin soll sich das Gerät ja auch verkaufen, denn nur mit verkaufter Hardware wird es auch ausreichend Entwickler geben die auf den Zug mit aufspringen werden. Das mittlerweile über 100 Spiele in Entwicklung sein sollen und sich insgesamt 200 Entwickler mit Titeln beschäftigen sollen ist natürlich ein Zeichen dafür das es durchaus realistisch erscheint das Playstation VR einen günstigeren Preis haben wird. Konsolenpublisher sind eher vorsichtiger als PC Entwickler, alleine aufgrund der geringeren Bandbreite an potentiellen Kunden. Das beweist ja alleine der schnelle tot der Playstation Vita, einer eigentlich total genialen Konsole die aufgrund zu teurer Hardware selbst von Sony schnell fallengelassen worden ist. Hier sind auch die mäßigen Verkaufszahlen verantwortlich für das ausbleiben großer AAA Titel, dem schwindenden Support der Publisher und dem endgültigen tot der Konsole. Wir denken Sony hat daraus sicherlich gelernt und wird mit Playstation VR nicht die gleichen Fehler machen. Unser Chef sagt persönlich dazu:

Persönlich gehe ich selbst von einem Preis um die 499,- bis 549,- Euro aus. Playstation VR wird sicherlich auch eine Playstation Eye Kamera beiliegen, womit Sony dann diejenigen vor den Kopf stoßen wird, die bereits zum start der Konsole dieses total unnötige und unnütze Hardwareteil gekauft haben. Wahrscheinlich wird es auch mindestens ein Spiel und/oder eine Demo Disc geben die dem System beiliegt, alternativ wird es PSVR Titel im Plus geben, die zum Release verfügbar sein werden. Bisher gibt es meines Wissens nach keinerlei ernstzunehmende Spiele die auf PS4 die Kamera unterstützen und wir haben hier verdammt viele Spiele liegen… Sony bastelt also schonmal den ersten Fehler direkt ins Release…

Was glaubt ihr wird Playstation VR kosten? Bis wohin kann Sony euren Geldbeutel belasten bis ihr sagt: Never!?

Über Frank Ludwig (2321 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: