Meldungen:

Warum ich mit Battlefield 1 (noch) nicht warm werde!

Battlefield 1 Logo

Battlefield 1 gehört bei vielen zu einem der meist erwarteten Spiele 2016. Nicht so bei uns. Sicherlich mögen auch wir die Battlefieldteile, persönlich sehe ich die Battlefieldreihe sowieso deutlich vor Call of Duty aber das ist persönliche Geschmackssache. Battlefield 1 spielt dieses mal nicht in der aktuellen Zeit, nahen Zukunft oder kürzlichen Vergangenheit sondern sehr weit in der Vergangenheit. Das ist mal eine komplette Änderung des Settings das nach Battlefield Hardline durchaus notwendig war.

Bereits auf der Gamescom hatte Battlefield 1 technisch mit Problemen zu kämpfen. Jetzt stellt sich heraus das das Wettersystem im Spiel clientbasiert ist, sprich ihr rennt durch einen Sandsturm, seht die eigene Hand vor Augen nicht und dann bäääm, ein Headshot aus 2 Kilometern Entfernung mit chirourgischer Präzision! Wie kann das sein? Genau! Der andere Spieler hatte gerade garkeinen Sandsturm! Sowas ist nicht nur ein No-Go, sowas geht garnicht!

Weiterhin wird Battlefield 1 eine deutlich verstärkte Taktikkomponente bieten. Sprich es wird noch deutlich wichtiger, nicht zuletzt wegen der total veralteten Waffen, sich mehr zu organisieren als vorher. Das folgert meiner Meinung nach in einem spielerischen totalchaos. Entweder man ist mit einem großen Freundeskreis perfekt organisiert und dominiert das Schlachtfeld, wer aber nicht in der Lage ist die Lobby mit seinen Freunden zu füllen sondern einfach mal alleine spielen will, der wird im Multiplayer garkeine Chance haben zum Gewinnerteam zu gehören, sprich der Gruppenzwang wird wieder enorm steigen.

Dennoch bin cih persönlich sehr interessiert an der Story des eigentlichen Spiels interessiert. Optisch und vom Gameplay her macht Battlefield 1 einen sehr guten Eindruck, es hat also durchaus eine Chance verdient. Ich bin persönlich sehr gespannt wie sich Battlefield 1 entwickeln wird, entweder es wird zu einem riesen Erfolg oder es wird der Flop des Jahres. Aufgrund der letzten großen Wellen die viele Spiele geschlagen haben und dem was letztlich dabei rausgekommen ist bin ich persönlich da im Moment sehr sehr vorsichtig geworden…

Was meint ihr? Wird Battlefield 1 zurecht als das beste Battlefield aller Zeiten gehyped oder ist das mal wieder total übertrieben? Eure Meinung interessiert uns brennend!

Über Frank Ludwig (2389 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

1 Kommentar zu Warum ich mit Battlefield 1 (noch) nicht warm werde!

  1. Hey Frank 😉

    habe diesen Artikel verschlungen, du sprichst mir mal wieder aus der Seele. Finde den Preis des Games auch recht happig, dann muss die Story einfach ein Knaller werden sonst bin ich raus aus dem Spiel. Gut, nun ist es vorbestellt, und man sollte versuchen das Meiste heraus zu holen. In die Beta bin ich übrigens auch nicht richtig reingekommen, aber Battlefield macht mir ja auch erst richtig Spaß wenn es gilt die ganzen Snipergewehre freizuschalten. Was mich abgenervt hat waren jedoch die Pferde, hoffentlich wird das noch gefixt. Bis dann, vlt sieht man sich ja mal auf dem Schlachtfeld 🙂

    Lg, Merida

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: