Meldungen:

VR Headset von Sony nimmt Formen an: Project Morpheus

Project_MorpheusShuhei YoshidaDiese beiden Bilder werden Gamer sicherlich noch auf lange Zeit im Kopf behalten. Es handelt sich um Shuhei Yoshida, den Boss von Sony und sein neues Baby: Project Morpheus. Wir berichteten euch schon von einer ganzen Weile vom neuen Sony Headset das nun letztlich genauer vorgestellt worden ist. Laut Yoshidas Post auf dem offiziellen Playstation Blog arbeitet Sony schon seit 3 Jahren an der neuen Hardware. Die kompatibilität mit Playstation 4 sei gegeben. Das Headset arbeitet mit der Playstation Eye Kamera zusammen um Bewegungen zu erkennen, besitzt aber auch eigene Gyrosensoren. Darüber hinaus gibt es noch weitere Sensoren die für eine bessere Steuerung da sein werden.

Optisch bietet das Headset eine Auflösung von 1080p und wird ein Blickfeld von 90 Grad haben. Ebenfalls wird natürlich die neue 3D Audio Technologie unterstützt. Wie bekannt gegeben worden ist wird zunächst ein PS4 Dev Kit von Project Morpheus ausgeliefert mit dem Entwickler die Chance bekommen werden ihre Spiele anzupassen. Wann das Headset der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen wird ist leider noch nicht bekannt. Natürlich bleiben wir weiterhin für euch dran. Auf der aktuellen GDC 2014 wird die Brille vorgestellt, wer also dabei sein kann hat einen großen Wissensvorsprung. Wir kommen leider so schnell nicht nach San Fransico.

Über Frank Ludwig (2292 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

4 Kommentare zu VR Headset von Sony nimmt Formen an: Project Morpheus

  1. Jo der gute alte Rasenmähermann… um die Uhrzeit fällt mir der Name nicht mehr ein… aber den hab ich auch noch recht gut im Kopf. 2 Tegra K1 weil der Chip sehr nahe an aktuelle Grafikleistungen rankommt, 2 davon um beide Bilder (rechtes und linkes) zu berechnen, für beide zusammen sollte einer zu schwach sein.

    Aber was die klassische Lösung angeht, die HD7990 wäre natürlich ein Super Ohrwärmer im Winter, absolut….

    Nee Spaß beiseite ich nutze lieber NVidia, keine Ahnung warum war schon immer so… aber mit AMD CPU bitte…

  2. Bei Vr muss ich immer an der Rassenmäher man denken damals hab ich ggedacht so in 5 Jahren werd ich auch so ein VR teilen haben . Wen man es genau nimmt kam ungefähr 5 Jahre später VR für zuhause Virtual boy :p

    Und warum nur zwei Tegra K1 warum noch gleich zwei Radeon HD 7990 wen schon den schon ^^

  3. Ja da muss ich dir Recht geben, deine bedenken sind durchaus berechtigt. Soweit ich das weiß ist ja bisher auch keinerlei Release genannt worden. Alelrdings glaube ich nicht das Sony sich nochmal 5 oder 10 Jahre Zeit lässt bis zur nächsten Konsole mit VR Headset. Wenn Sony schlau ist und davon gehe ich aus, wird die Brille einen eigenen Bildprozessor haben, der das ganze regelt. Damit würde die PS4 Hardware nicht übermäßig belastet, gehen könnte das schon meine Meinung nach, aber mich lässt ja keiner an der Entwicklung mitarbeiten 😉 Ich hätte ja einen oder Zwei NVidia Tegra K1 Prozessoren in die Brille eingebaut um die Grafikleistung extern zu kitten. Die sind nicht übermäßig teuer und wenn das ganze funktioniert, verkaufen die das VR Headset auch.

    Aber mal am Rande auf den forte VFX-1 war ich damals als Kind auch schon total scharf….

  4. Meiner Meinung nach sollte Sony es erst zum Start der PS5 bringen. Wen sie das jetzt für die PS4 nachträglich bringen wird das untergehen wie 3D. Die PS4 ist dafür nicht gebaut ja sie ist dafür zu schwach , man schau auf den Hardware Fresser Ocolus Rift oder ein besser Vergleich 3D auf PS3 ,da wurde es nachträglich dazu gepackt und die spiele die es als Option hatten kämpften oft mit der Performance und das hat für viele die 3D gaming experience zerstört bevor sie ins rollen kam. Das war schon so bei First Party ,3rd Party haben das meist nicht mal genuzt da man nicht davon ausgehen konnte das jeder so ein Headset hat und es wird dadurch zum gimmick, wie Remote Play auf PS3.

    Wen sie aber ein standart setzen bei der Ps5 und das Headset dazu packen dann kann es was werden. jetzt könnten sie es sehr leicht killen wen sie nicht vorsichtig sein neue Technik muss immer sorgsam eingeführt werden. auch wen VR Headsets nun wirklich nichts neues sind sind sie doch eigentlich ähnlich wie 3D ein Spielzeug der 80er Jahre.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: